30. Spieltag, SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Saarbrücken 2:2 (0:0)

  • Unsere Mannschaft hat augenscheinlich nur Luft für 30 Minuten Powerfussball, danach schleichen sich immer und immer wieder diese individuellen Fehler ein, da die Spieler mental als auch körperlich fertig sind.

    LK ist kein schlechter Trainer, aber mMn überspannt er mit seinen Erwartungen an die Spieler den Bogen. Vielleicht kann er tatsächlich besser einen höherklassigen Verein trainieren, mit Spielern die sich nicht verbiegen müssen um die hohen Anforderungen des Trainers umsetzen zu können.

    Wir sind hier in der 3.Liga und unsere Spieler müssen Zuviel am Anschlag arbeiten, nur so kann man die eklatanten Fehler , die seit mindestens 20 Spieltagen unser Spiel prägen, erklären.

  • Man muss zwei Fakten bedenken:


    - ich habe noch nie* erlebt, dass ein FCS-Kader innerhalb einer Saison ZWEI solch lange Sieglosserien hat


    - dass in einer Saison wirklich so viele Punkte einfach verschenkt wurden und man locker 10 bis 12 mindestens mehr haben müsste.


    Das MUSS doch seine Gründe haben. Und so leid es mir tut, aber ich habe auch noch keinen Trainer erlebt, der so dermaßen oft rotiert und Spieler komplett positionsfremd (Z.b. Zelle in den Sturm, Vungu in die Abwehr) aufstellt. Lk hat an diesen vollkommen unnötig verlorenen Punkten mehr als genug Anteil.



    *Saison 2013/14 ausgenommen.

  • Ehrlich gesagt kann ich nicht erkennen, wo differenziert wird, wenn von LK hellseherische Fähigkeiten verlangt werden. Aber schauen wir doch mal genauer auf die Gegentore. Die Fehler machen Bone, Batzi, Manu und Brylle. Hätten wir die also auswechseln müssen? Oder keine Wechsel und damit kein 2:0, noch weniger Entlastung und wir verlieren das Ding? Was dann erst hier los ist ...

  • PEQsche , genau so habe ich es auch beschrieben , genau meine Meinung , ich gehe sogar auf 15 Verschenkte Punkte hoch , und die angeblich GLÜCKLICH gewonnenen am Anfang der Spielzeit waren dem Kampf bis zum Schluss zuzuordnen und keineswegs GLÜCKLICH , unterm Strich würden wir Sicher auf Platz 4 stehen , mit Vorsprung auf die Konkurrenz , Vielleicht sogar noch etwas besser :-)

  • Fakten: wir stehen auf Platz 5. Wir haben in der Rückrunde erst zwei mal verloren. Wir holen unsere Punkte nur, weil wir Powerfussball spielen. Zelle und Vungu haben gestern gar nicht gespielt. Unsere drei Stamm-IV waren gestern nicht dabei und wir mussten mit dem letzten Aufgebot ran. Die Gegentore waren keine Folge der Wechsel, sondern individuelle Fehler.


    Mein Fazit ist: LK holt nahezu das Maximum raus und ob ein anderer Trainer das auch erreicht müssen wir abwarten.

  • Die Aufstellung war zunächst in Ordnung. Uns fehlen von Anfang an schon Spieler mit körperlicher Präsenz (Größe pp). LK arbeitet fast täglich mit der Truppe, da steht er aber klar in der Verantwortung und muss wissen, was er von seinen Spieler erwarten kann. Es sind auch seine Auswechslungen und wir sollten das Ganze nicht immer schönreden hinsichtlich des Tabellenplatzes. Im Kader sind einfach zu viele Spieler, die den Anforderungen der 3.LIga nicht entsprechen. Das Spiel gegen Wehen Wiesbaden hat er mit seinen Wechselfehlern gefühlt verloren.

  • ich gehe sogar auf 15 Verschenkte Punkte hoch

    Leute bitte, wie viel Punkte haben wir denn in letzter Minute gerade so gewonnen, insbesondere am Anfang der Saison?

    Wir sind noch nicht gut genug um unter den Top 3 zu stehen, das sollten wir uns eingestehen. Wer solche Fehler macht wie wir (LK eingerechnet), steigt eben nicht auf. Keine Fehler machen ist eben auch eine Qualität. Aber Jeder, egal ob LK Anhänger, moderater Anhänger, Kritiker oder Verneiner kann zufrieden sein mit der Saison die noch nicht zu Ende ist. Wir werden sicher den Klassenerhalt erreichen und die Mannschaft hat tolle Spiele gezeigt (LK eingerechnet). Im Voraus schon mal Danke dafür.

  • 2011/12,2012/13 etc da hat der FCS in der Vergangheit öfters solche Serien in der Saison.

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • Och, ich habe schon genügend Spielzeiten gesehen (neben 13/14) wo wir keine Spiele verschenkt sondern reihenweise absolut unterlegen waren. Insofern sind die geilen Last-Minute-Siege der Vorrunde schon ein Trostpflaster gewesen.😉

    Jetzt wo der gestrige Ärger verflogen ist überwiegt weiterhin die Zufriedenheit mit den bisherigen Leistungen.

    Ich habe nur etwas Sorgen, dass sich einige Spieler mehr über die verschenkten Punkte aufregen und daraus ihre Konsequenzen ziehen... (siehe Reaktion Batz gestern)

  • Die Aufstellung war zunächst in Ordnung. Uns fehlen von Anfang an schon Spieler mit körperlicher Präsenz (Größe pp). LK arbeitet fast täglich mit der Truppe, da steht er aber klar in der Verantwortung und muss wissen, was er von seinen Spieler erwarten kann. Es sind auch seine Auswechslungen und wir sollten das Ganze nicht immer schönreden hinsichtlich des Tabellenplatzes. Im Kader sind einfach zu viele Spieler, die den Anforderungen der 3.LIga nicht entsprechen. Das Spiel gegen Wehen Wiesbaden hat er mit seinen Wechselfehlern gefühlt verloren.

    Weitestgehend d‘accord, aber wo haben die Wechsel was mit den Gegentoren zu tun?

  • Ich habe nur etwas Sorgen, dass sich einige Spieler mehr über die verschenkten Punkte aufregen und daraus ihre Konsequenzen ziehen... (siehe Reaktion Batz gestern)

    Genau das habe ich gestern auch gedacht. Die Stimmung ist eben bei Siegen einfach besser und das könnte sogar auch einen kleinen Ausschlag für die neue Saison geben.

  • aber wo haben die Wechsel was mit den Gegentoren zu tun?

    Wenn man zu viel Qualität in Form von GS, Jakob, Shipi, Jänicke runter nimmt, bekommt man früher oder später Probleme da diese Spieler eben nicht nur nach vorne wichtig sind, sondern auch durch ihre wichtige Defensivarbeit Abwehr/Mittelfeld entlasten. Alle auf einmal ist eben zu viel und die Mannschaft ist dann offensichtlich überfordert und wirkt etwas konfus. Da liegt der Hund begraben und das haben wir so schon ein paar Mal gesehen. Es entsteht ein Vakuum, das der Gegner ausnutzt.

    Das hat nichts mit dem Fehler von Bone zutun, aber beim 2. Gegentor sah man es doch ganz deutlich.. einer macht dann eben den Fehler (Barylla zu zögerlich), was aber eine Ursache wegen mangelnder Defensivarbeit im Sturm/Mittelfeld hatte.

    Eben ne "schöne" Kombi aus Fehlern. Aber wie bereits geschrieben, deswegen stehen wir nicht unter den Top 3. Alles Lernprozess und bei einer (auch gefühlten) Niederlage sollte sich JEDER hinterfragen und reflektieren. Spieler wie Trainer.

  • aber wo haben die Wechsel was mit den Gegentoren zu tun?

    LK sollte jedoch mittlerweile wissen, w e l c h e Wechsel was bringen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Leute wie Deville, Schleimer, Froese ab der 80. Minute überhaupt keine Frische ins FCS Spiel bringen. Anstatt sich in den 10 Minuten, die sie auf dem Platz sind, zu zerreißen, traben sie nicht flotter über das Feld als die anderen, die schon 80 Min. in den Knochen haben. Diese Wechsel sind dann contra produktiv.

  • Wenn man zu viel Qualität in Form von GS, Jakob, Shipi, Jänicke runter nimmt, bekommt man früher oder später Probleme da diese Spieler eben nicht nur nach vorne wichtig sind, sondern auch durch ihre wichtige Defensivarbeit Abwehr/Mittelfeld entlasten. Alle auf einmal ist eben zu viel und die Mannschaft ist dann offensichtlich überfordert und wirkt etwas konfus. Da liegt der Hund begraben und das haben wir so schon ein paar Mal gesehen. Es entsteht ein Vakuum, das der Gegner ausnutzt.

    Das hat nichts mit dem Fehler von Bone zutun, aber beim 2. Gegentor sah man es doch ganz deutlich.. einer macht dann eben den Fehler (Barylla zu zögerlich), was aber eine Ursache wegen mangelnder Defensivarbeit im Sturm/Mittelfeld hatte.

    Eben ne "schöne" Kombi aus Fehlern. Aber wie bereits geschrieben, deswegen stehen wir nicht unter den Top 3. Alles Lernprozess und bei einer (auch gefühlten) Niederlage sollte sich JEDER hinterfragen und reflektieren. Spieler wie Trainer.

    Zu den Wechseln:

    61. Minos für Markus -> 2:0, alles richtig gemacht

    73. Schleimi und Kianz für JGS und Jacob: WW hatte kurz vorher zwei frische Spieler gebracht und unsre waren schon ziemlich platt, auch richtig, hat dann ja auch bis zum 2:1 (10 min. später) gut funktioniert

    85. Deville und Breite für Shippi und Tobi: Die zwei hätten eher schon früher runter müssen. Shippi war nach seine Verletzung platt und hat keine Entlastung mehr gebracht, der musste runter und Tobi hatte auch keine Körner mehr. Kurz vorher das 2:1. Da war es richtig die 2 runter zu nehmen. Klar, Deville hat wieder mal nicht überzeugt, aber wen hätte er statt dessen bringen sollen um die Offensive nicht gänzlich zu schwächen? Das war die letzte Option.


    Und alle auf einmal? Es lagen jeweils 12 min. dazwischen.


    Ursächlich für die Wende im Spiel war die Psysche. Das 2:1 kam aus dem Nichts und war der Knackpunkt, denn ab dann lagen bei uns die Nerven blank und WW glaubte wieder an sich. Vielleicht sollten wir uns einfach auch mal eingestehen, dass der Kader derzeit nicht die Qualität in der Breite hat, um alles abzufangen.


    Ich denke, dass Lukas alles hinterfragen wird, auch seine Entscheidungen. Klar hat er auch schon Fehler gemacht, aber gestern ging es nicht auf seine Kappe. Wenn Marin und Zelle zurück sind sieht es defensiv auch wieder besser aus.

  • Ich hoffe nur, dass dieser Schwachsinn mit den 5 Wechsel nächste Saison wieder abgeschafft wird. Es schadet uns offensichtlich mehr als es nutzt weil es den Trainer zu völlig unnötigen Experimenten verleitet, die dann halt mal eine 2:0 - Führung kosten.

  • Ich hoffe nur, dass dieser Schwachsinn mit den 5 Wechsel nächste Saison wieder abgeschafft wird. Es schadet uns offensichtlich mehr als es nutzt weil es den Trainer zu völlig unnötigen Experimenten verleitet, die dann halt mal eine 2:0 - Führung kosten.

    Nicht dein Ernst? Und wenn er nicht wechselt und wir verlieren das Ding?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!