15. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - 1. FC Kaiserslautern 0:2 (0:1)

  • Die letzten beiden Spiele, hatten das Niveau eines Absteigers aber dies war letzte Saison auch schon mal der Fall, so zwischen 11. und 20. Spieltag, das haben einige schon wieder vergessen. Also letzte Saison war nicht alles Gold was glänzte.

    Es muss dringend an den Fehlern gearbeitet werden und die liegen im Mittelfeld und eine unzureichende linke Abwehrseite.

    Also sollte Erdmann mental wieder fit sein, dann bitte auch in die IV und Zeitz dorthin wo er hin gehört auf die 6. Gnaase und Groiß haben bisher nicht viel gezeigt, der Trainer sprach selbst von erheblichen Unterschied zwischen Trainings- und Spielleistung. Das sollte dann jetzt auch mal Konsequenzen haben. Scheu hat sich bis auf das Magdeburgspiel auch noch nicht viel empfehlen können. Aber er hat auch noch nicht genug Spielminuten und ich hoffe gerade von ihm, dass da doch noch etwas mehr kommt.

    Vorallem muss das Mittelfeldspiel viel variabler werden, hoch weit auf Grimaldi ist mir da zu wenig.

    Wir konnten uns mit den Neuverpflichtungen leider nicht verstärken, die linke Abwehrseite ist immer noch eine Baustelle egal wer spielt, ob mit Galle oder Müller, jeder hat hier seine Schwächen. Die rechte Abwehrseite konnte mit Ernst gut kompensiert werden. Auch mit Grimaldi haben wir einen Spielertypen gewonnen, der uns bisher gefehlt hat. Aber die Abgänge von Froese, Perde und von Shipnoski will ich gar nicht erst reden, haben wir nicht gut ersetzt, mein Fazit, wir sind schlechter geworden. Vielleicht entwickeln sich noch die besagten Spieler aber wenn bis zur Winterpause da nicht viel passiert, kommen wir um Verstärkungen nicht herum und dies nicht um vorne mitspielen zu können, sondern nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben und einen gesicherten Mittelfeldplatz zu erreichen.

  • Warten wir jetzt mal ab, was Manu Zeitz heute Abend in der Arena meint.

    Was soll er denn groß meinen?

    Wird sich wie immer fast durchgehend verunsichert an den Hals greifen und irgendwas vor sich hin stammeln.

    Dabon abgesehen, dass er im TV sicher keine internen Probleme ansprechen wird, was aber richtig ist. Man wird das selbe Geschwätz hören wie bei den PK's und die immer gleichen Floskeln..

    Davon abgesehen, dass Zeitz meiner Meinung nach schon lange keine Stammkraft mehr sein sollte, von Fähigkeiten ein Kapitän zu sein ganz zu schweigen.

    Soll jetzt nicht rüber kommen, als sei er an allem schuld, keines Wegs... Denn diese Entwicklung hat glaub ich größere Ausmaße im Hintergrund.

  • Unlesbar.

  • Schrei doch nicht so

  • Er zeigte Verständnis für die Fans, hatte aber auch gemeint dass es emotionale teilweise unter der Gürtellinie war.

    Alles wie hier. 😅 Aber ist halt hart dass ers abgekriegt hat, weil seine Schuld wars dieses Mal definitiv nicht und auf das Spiel kann er wenig Einfluss nehmen und steht recht hilflos im Tor. Hat sich teilweise die Seele aus dem Leib gebrüllt und extrem aufgeregt in der 2. HZ.

  • Er zeigte Verständnis für die Fans, hatte aber auch gemeint dass es emotionale teilweise unter der Gürtellinie war.

    Da standen Fans im Stadion, die zum ersten mal seit Jahren wieder da sind, und rufen der Mannschaft zu "Wir sind Saarbrücker und ihr nicht", also das war für mich gestern der Tiefpunkt.


    Gemeinsam gewinnen, gemeinsam verlieren! Klar kann man die Derbypleiten kritisieren, aber sachlich. wir sind immernoch eine Einheit.

  • Der Tiefpunkt sind auch die Leute, die wir da nie wieder sehen werden. Es standen teilweise Leute im Block,denen das Ergebnis egal war. Hauptsache das Bier schmeckt und ich lasse mich von der Stimmung berieseln.


    Treue Fans,die seit Jahren alles für den Verein geben(Zeit,Geld,etc.) werden teilweise ausgelacht und angemeckert,warum man sich so über die ,,Leistung‘‘ des Teams ärgert.

  • Es gibt keinen Spruch der mich mehr aufregt, als dieses "Wir sind Saarbrücker und ihr nicht", das sollte man ganz schnell auf den Index der unerwünschten Parolen setzen. Das passt höchstens gegen Milan Sasic, aber in allen anderen Fällen ist das einfach immer daneben.

  • Zumal ich von mir klar sagen kann: Ich bin auch kein Saarbruecker. Das duerfte wohl auf sehr viele im Stadion zutreffen. Jetzt ist halt alles offen und man nimmt sich als Fan oder "Fan" die Freiheit raus in jeglicher Form zu kritisieren, selbst wenn diese Form das allerunterirdischste Niveau erreicht das auch nur erahnbar ist.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • Absolut, da stehen ein paar Spieler auf dem Platz die für uns seit längerem die Knochen hinhalten und das teilweise schon seit der Regio.

    Will man Spieler wie Manu, Jänicke, Batz, Sebi usw. wirklich absprechen sich nicht mit dem Verein zu identifizieren - diesen Spielern haben wir die Erfolge der letzten Jahre zu verdanken. Man kann sich über die Leistung der letzten 2 Spielen aufregen, aber das ist wirklich charakterlich unterste Schublade

  • Es gibt keinen Spruch der mich mehr aufregt, als dieses "Wir sind Saarbrücker und ihr nicht", das sollte man ganz schnell auf den Index der unerwünschten Parolen setzen. Das passt höchstens gegen Milan Sasic, aber in allen anderen Fällen ist das einfach immer daneben.

    Wurde das laut skandiert oder von Einzelnen? Das ist echt daneben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!