35. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - SC Verl 1:2 (1:1)

  • Im Interview mit Tautzi sagte Koschinat noch daß das nicht stimmen würde mit seinen Lieblingen.
    Dann erklär mir mal einer warum ein Boeder heute auf der Bank saß ? das war doch eine Abstrafung für den Fehler letzten Sonntag. Er gehört ja sonst in den letzten Wochen doch zu den konstantesten.
    Aber ein Scheu, der hier noch NULL KOMMA NULL geleistet hat, spielt immer wieder. bekommt wahrscheinlich nach jedem desaströsen Auftritt noch die Eier gekrault. Das ist sowas von zum kotzen und nimmt einem echt die Laune am Stadionbesuch. Das hat man heute bei seiner Einwechslung auch gemerkt.

    was übrigens genauso zum kotzen ist : wenn ich ins Stadion gehe und den Zettel mit Liedtexten ablehne von eigenen Fans beleidigt zu werden mit den Worten : Hier ist der Stehplatzbereich, hier wird mitgesungen. Ansonsten könnte man ja rüber auf die Tribüne gehen. Liebe Virage : Respekt für das was stellenweise auf die Beine gestellt wird, aber versucht mal nicht euch immer über alle anderen zu stellen. Nicht IHR seid der Verein... ALLE die ins Stadion gehen, ob Mitsinger, Steher oder Sitzer sind der Verein !

  • Sind ja noch 3 Spiele. Aber mal ernsthaft, mit welcher Begründung sollte man UK Stand jetzt entlassen? Weil er nicht aufgestiegen ist? Weil MD, KL und BS, OS bessere Spieler haben?

    Das wird nicht passieren. Wir werden wohl mit UK in die nächste Saison gehen und da könnte der Druck allerdings etwas größer werden für ihn.

    Naja also Spielerisch ist da schon sher wenig Erkennbar, nur wenig Lichtblicke in der Saison.

    Ich habe nix gegen seine Art Fußball spielen zu lassen aber das muss dann auch funktionieren sonst sind diese Trainer sehr schnell weg mit der Art.


    Und wenn man jetzt auf die Kleinigkeiten geht wie z.B. Standart schwäche die ganze Saison, falsches Pressingverhalten, schlechtes Kurzpassspiel etc findet man schon einiges.

    Dafür sind ja auch SPieler verantwortlich die er unbedingt haben wollte

  • Das sehe ich etwas anders. Kein Elfer an Steinkötter und Verl war besser als wir, auch spielerisch, sie haben verdient gewonnen. Sie waren oft einen Schritt schneller. Und Kerber und Uaferro hatten vor der HZ auf der Linie geklärt sonst steht es da bereits 1:2.

    Und muss GS den machen? Der war doch etwas in den Rücken gespielt und er kam nicht mehr richtig dran.

    Für mich war das ein Elfmeter, er trifft ihn unglücklich aber auch dann ist es Foul. Der Kommentator war da auch der Meinung, der Kicker schreibt auch von Glück für Verl


    Und ich fand Verl auch echt schwach. Nach dem Ausgleich hatten sie ein kurze gute Phase aber sonst kam da eigentlich auch kaum was. Nur die zwei Standards haben sie mit einfachsten Tricks perfekt gelöst was dem Gegner so aber auch nicht passieren darf


    Und doch, GS steht seitlich zum Ball und muss ihn eigentlich nur reinschieben kommt aber leicht ins Stolpern und trifft ihn dann nicht richtig, auch leicht irritiert vom Gegenspieler. Der pass von Ernst (glaube der war’s) war eigentlich perfekt gespielt


    Und ja, einen auf der Linie geklärt haben wir auch das stimmt natürlich

  • Das war wirklich wenig heute und damit hat man die letzte Chance noch was zu reißen auch verspielt, schade


    Dabei war Verl ja auch nichts, die waren im Prinzip ja sogar noch schwächer als wir gewinnen das Ding dann aber mit 2 sehr schnell ausgeführten Standards wo man sich vollkommen überrumpeln lässt. So was darf halt einfach nicht passieren und ist unentschuldbar.


    Wenn dazu dann aktuell auch noch das Spielglück komplett weg ist verliert man so Spiele dann am Ende. Aktuell wird dann halt vom Gegner 2x auf der Linie geklärt (wobei der erste von Günther-Schmitd sitzen MUSS), und man bekommt einen relativ klaren Elfmeter nicht während man letzte Woche durch eine Schwalbe in Rückstand gerät .

    Schau dir das nochmal in Ruhe an. Dann siehst Du, dass wir heute keinen Sieg verdient und keinen Elfer verwehrt bekommen haben. Verl hatte hoch verdient gegen einen desolaten FCS gewonnen.

  • Schau dir das nochmal in Ruhe an. Dann siehst Du, dass wir heute keinen Sieg verdient und keinen Elfer verwehrt bekommen haben. Verl hatte hoch verdient gegen einen desolaten FCS gewonnen.

    Das Spiel hatte gar keinen Sieger verdient in meinen Augen, mit etwas mehr Spielglück hätte es aber auch genau andersrum ausgehen können weil wie gesagt ich Verl auch nicht gut fand. Da hat für mich heute die glücklichere von zwei schwachen Mannschaften gewonnen

  • was übrigens genauso zum kotzen ist : wenn ich ins Stadion gehe und den Zettel mit Liedtexten ablehne von eigenen Fans beleidigt zu werden mit den Worten : Hier ist der Stehplatzbereich, hier wird mitgesungen. Ansonsten könnte man ja rüber auf die Tribüne gehen. Liebe Virage : Respekt für das was stellenweise auf die Beine gestellt wird, aber versucht mal nicht euch immer über alle anderen zu stellen. Nicht IHR seid der Verein... ALLE die ins Stadion gehen, ob Mitsinger, Steher oder Sitzer sind der Verein !


    Dann stell dich nicht in den E-Block. Der E-Block ist der Stimmungsblock, was gibts da zu diskutieren?

    Da wurde diese Saison schon viel zu viel an Suff und Assis toleriert.
    Damit ist irgendwann auch mal Schluss.

  • Wir werden wohl mit UK in die nächste Saison gehen und da könnte der Druck allerdings etwas größer werden für ihn.

    Ganz bestimmt. Auch von Fanseite.

    Wenn er seine Wunschverpflichtungen von Luginger bekommt wird er noch mehr im Focus stehen, dessen sollte er sich bewusst sein.

  • Wenn man mit UK in die Saison geht, wovon ich ausgehe, dann bin ich mal sehr auf die Neuverpflichtungen gespannt. Gemessen an den bisherigen seit UK im Amt ist, hat das ja nicht so funktioniert. Zwar passen Spieler wie Gnaase, Scheu und auch Ernst in das System, allerdings konnte bis auf Ernst auch keiner so richtig überzeugen (Grimaldi bis zur Verletzung natürlich auch). Finde bspw. auch das Hawkins durchaus Qualitäten hat, die uns weiter helfen können, aber er hat auch kaum Bindung. Natürlich darf man die Verletzung da nicht komplett außen vor lassen, aber trotzdem geht da deutlich mehr.


    Ich hoffe nur nicht, dass es zu einem Zerwürfnis zwischen dem alten Kern, der schon unter LK spielte und UK kommt oder schon gekommen ist. Wenn dem so ist, dann ahne ich für die neue Saison ganz, ganz böses. Und wenn ich heute z. B. die Körpersprache von Jacob in einigen Szenen sehe, dann kann ich das zumindest nicht ausschließen.


    Ich bleibe dabei. Entweder der Umbruch muss größer ausfallen, als es die Verträge hergeben oder man vertraut dem Personal und tauscht den Trainer aus. Alles andere führt nach meiner Einschätzung mindestens zu einem Rückschritt gegenüber dieser Saison. Wenn man ein Zwischending fährt, dann hoffe ich, dass ich mich irre.

  • Ja das stimmt. Letztes Jahr waren wir am Ende der Saison auch nicht erfolgreich. Aber da war die Mannschaft körperlich am Ende. LK hat sie zu sehr gefordert und die Mannschaft war platt. Das hatte nichts mit spielerischen Mängeln, fehlender Spielidee, Frust, zu wenig Gier oder ähnlichem zu tun. Aber all das fehlt mir heute. Kraft hat die Mannschaft dieses Jahr. Sie weiß nur nicht wie sie sie nutzen soll.


    Für mich hat Mann genau das Richtige gemacht. Er hat Lottner rechtzeitig entlassen. Er war kein Aufstiegstrainer.


    Klar. LK ist Coronabedingt aufgestiegen. Das hätte wahrscheinlich auf Lotte gekonnt. Aber Lottner war für mich deutlich schlechter als LK.


    Übrigens, Lottner hätte im Ludwigspark wahrscheinlich auch mehr gesessen, als gestanden. Er war als Coach in VK ehr blaß und inaktiv. Ich hatte bei ihm oft das Gefühl, wenn ihn die Mannschaft mal brauchte, saß er passiv auf seinem Campingstuhl. Aber das ist Schnee von gestern.

  • Das mit der fehlenden Qualität schreibe ich doch schon seit langem - und zwar nicht nur bei Niederlagen. Heute hätte man singen können:

    "Außer Julian könnt ihr alle gehen." Im Ernst, J G-S tut mir sowas von leid. Der einzige Spieler heute auf dem Platz mit überdurchschnittlichem Drittliganiveau.

    Eigentlich bräuchte der FCS mindestens 11 J G-S, um eine gute Aufstiegschance zu haben. Auch Hawkins könnte so einer werden. Aber die anderen......?


  • Dann stell dich nicht in den E-Block. Der E-Block ist der Stimmungsblock, was gibts da zu diskutieren?

    Da wurde diese Saison schon viel zu viel an Suff und Assis toleriert.
    Damit ist irgendwann auch mal Schluss.

    Ganz dickes +1. Wie viele Leute da im E Block stehen und nicht, rein garnichts mitmachen ist Erschreckend. Der E Block ist kein Block zum Angeben „ouh ich habe im E Block gestanden“ und der E Block ist auch nicht zum Vollsaufen da und nichts mehr mitkriegen.

    Im E Block wird stimmung gemacht, und um Spaß zu haben mit den Jungs und damit meine ich Spaß am Stimmung machen. Und nicht still stehen und 2h gegen die Fahnen gucken

  • Wenn man mit UK in die Saison geht, wovon ich ausgehe, dann bin ich mal sehr auf die Neuverpflichtungen gespannt

    Die Frage lautet doch wo möchte man hin, was kann und möchte man investieren. Wie siehts mit den Finanzen aus, welche Spieler sind auf dem Markt. Vielleicht wollte UK auch noch ganz andere und bessere Spieler, gute Spieler will jeder. Wo bekommst du zB einen sehr guten LV her, der bei 2. Ligisten auch begehrt ist. Das ist alles nicht so einfach wie man denkt.

  • Es gibt keine Trainer-Diskussion

    Allenfalls einer Trainer-Verbesserungs-Diskussion - Er muss seine Arbeit mit den Spielern verbessern

    insbesonders die offensiven Qualitäten fördern und fordern


    das heute war ein Trainingsspiel - manche Spieler standen neben sich

    man hat keine Harmonie - keine Abstimmung gesehen und wenn dann hat Einer den Ball verstolpert


    Der Buchhalter muss endlich aus seinem eigenen Schatten gehen und aufhören zu träumen - endlich aufwachen

    nicht nur trainieren - sondern auch jeden einzelnen Spieler coachen

    und Sprüche wie Scheu ist der beste Pressing-Spieler der 3.Liga


    Er muss die Mannschaft so trainieren, dass er nächste Saison sagen kann: der FCS ist die beste Pressing-Mannschaft der 3.Liga

    und kann daher die beste Mannschaft der 3.Liga sein


    Nicht seine Lieblinge - sondern nur die Mannschaft zählt


    Heute hat jeder im Stadion den Schuß gehört - UK hoffentlich auch

  • Das mit der fehlenden Qualität schreibe ich doch schon seit langem - und zwar nicht nur bei Niederlagen.

    Das ist aber einfach nicht richtig, egal wie oft man das wiederholt. Schau dir nur mal die Anzahl der Spiele an, die unsere Spieler in den ersten drei Ligen gemacht haben. Da sind kaum ganz alte Spieler dabei und die meisten sind gar im besten Fußballeralter. Die verlernen nach einem Wechsel ja nicht alle das Fußball spielen und verlieren ihre Qualitäten. Da liegt es dann am Trainer und Sportdirektor, dass man diese Fähigkeiten in ein Team umformt und mit diesem dann Erfolg hat, weil alle ihre Qualitäten bestmöglich einbringen.


    Bestes Beispiel ist da für mich Sebastian Jacob. Er war in der Regionalliga für uns oft ein Topstürmer und das nicht, weil das gesamte Spiel auf ihn zugeschnitten war, sondern weil er effektiv war und man wusste ihn einzusetzen. Speziell seit Koschinat gelingt uns das in wenigen Spielen und damit meine ich nicht, dass er die Bude nicht trifft. Das ist dann vielleicht am Ende in der Häufigkeit fehlende Qualität, aber in diese Szenen muss man einen Stürmer auch hineinarbeiten und nicht laufend mit hohen zuspielen entnerven, die eigentlich auf seinen in alle Richtungen 10cm-größeren Sturmkonkurrenten gedacht sind.


    Wenn einzelne Spieler abfallen, dann kann das mit der Zeit auch fehlende Qualität sein, aber wenn du das quasi im kollektiv hast, dann fällt es mir schwer, daran zu glauben. Vor allem, wenn die Hälfte der betroffenen Spieler zuvor bei uns zumindest relativ überzeugend unterwegs war. Ganz provokativ gefragt, welche Spieler sind denn unter Koschinat bei uns besser geworden?


    Aber dieses Märchen mit der fehlenden Qualität fing schon unter LK an, der nicht müde wurde, das zu betonen, wenn es nicht lief und sein System selten anpasste. Was aber Kwasniok, im Gegensatz zu Koschinat, gelang, war es, das vorhandene Personal, welches nicht immer perfekt zur Spielidee passte, trotzdem in dieses zu integrieren und die Spieler in dieses hinein zu entwickeln. Wenn ich mir da unseren Fußball unter Koschinat anschaue, dann läuft Jacob noch so darum, wie zu Beginn der Saison, oder JGS bekommt genau so wenig Bälle (wobei das zu Beginn sogar deutlich besser war).


    Die Qualität ist immer besonders einfach aufzuführen und lässt sich mit Sicherheit auf Vereine wie Havelse oder mittlerweile auch Viktoria Berlin übertragen. Die haben aber auch keinen Kader mit Spielern, die den Großteil ihrer Karriere im Profifußball verbracht haben.

  • Die Frage lautet doch wo möchte man hin, was kann und möchte man investieren. Wie siehts mit den Finanzen aus, welche Spieler sind auf dem Markt. Vielleicht wollte UK auch noch ganz andere und bessere Spieler, gute Spieler will jeder. Wo bekommst du zB einen sehr guten LV her, der bei 2. Ligisten auch begehrt ist. Das ist alles nicht so einfach wie man denkt.

    Ja, das stimmt. Allerdings war das auch eher auf das System bzw. wie sie zu UK passen bezogen. Ich kann mir gut vorstellen, dass man mit einem Kader mit ähnlichen Qualitäten, aber Spielern die eher in UKs Idee passen, besser spielen könnte. Wenn man sich da am Kader abarbeitet, dann kann man unabhängig von Verträgen schnell die Hälfte austauschen. Ob man diese Kontinuität aus der Regionalliga anfangend brechen will, muss man dann entscheiden. Diese Saison und gerade die letzten Monate haben für mich gezeigt, dass es anders unter Koschinat nicht funktionieren kann. Denn der Trend zeigt, jetzt auch punktetechnisch, ja bei aller positiven Punkteausbeute seit mindestens Wochen nach unten.

  • Die Leistung von Boeder hat in den letzten Spielen stetig nachgelassen, zudem wirkt er in einigen Situationen zu langsam. Deshalb war es schon richtig, ihm eine Pause zu geben. Uaferro war heute noch einer der besseren. UK hat sehr wohl seine Lieblinge (Scheu, Ernst, Zellner, Gnaase ). Sicherlich hätte mancher Schiri in der Szene mit Steinkötter einen Elfmeter gepfiffen, aber egal, wir haben heute nichts verdient! Für die neue Saison muss wieder ein größerer Umbruch her, egal wer Trainer ist. Mit den meisten Spielern (Ernst, Müller, Scheu, Groiß, Gnaase,Jacob, Zellner, Thoelke) wird keine Leistungssteigerung und Stabilität erreicht werden. Die Jungen brauchen für ihre Entwicklung mehr Spielzeit und Jänicke, Zeitz kannst du über eine weitere Saison nicht als Stammkräfte ansehen.

  • Das ist aber einfach nicht richtig, egal wie oft man das wiederholt.

    Ist es doch, wenn man als mittelfristiges Ziel den Aufstieg in die 2. Liga anpeilt. Bei fast allen Feldspielern reicht es einfach nicht zu mehr als am Ende irgendwo Platz 6-9. Spieler wie Zeitz, Jänicke, Jacob, Zellner werden mit zunehmendem Alter schwächer. Da kommt keine Steigerung mehr. Und die Neuzugänge sind auch leicht überdurchschnittliches Drittliganiveau. Zum Mitkicken in der Liga wird es reichen - aber nicht zu mehr, wenn man nicht mind. ein halbes Dutzend Neue à la J G-S verpflichtet.

  • Nach der Saison muss man als Verantwortlicher schon feststellen das Qualität fehlt, dass einige Spieler nicht das Leistungsvermögen haben, um konstant oben mitzuspielen. Wir haben einen Trainer, der enorm viel aus der Mannschaft rausgeholt hat. Nächste Saison wird sich dann zeigen welche Qualität Jürgen Luginger und Uwe Koschinat haben, wenn es darum geht eine Mannschaft durch Austauschen von Spielern besser zu machen. Man darf ruhig auch mal Personalentscheidungen treffen, die einem persönlich weh tun. Auch müssen Spieler die noch Vertrag haben abgegeben werden. Neue gute Spieler holen und alte mit Vertrag abgeben, dass ist beides nicht einfach. Aber dafür werden die ja bezahlt.


    Wir brauchen mehr Spieler und weniger Ergänzungsspieler. Es muss auf Geschwindigkeit und technische Fähigkeiten geachtet werden.


    Ich finde die Mannschaft hat immer alles versucht, gekämpft und mit weniger Verletzungen hätten wir auch länger oben mitspielen können, aber die Qualität kann man nicht immer durch Kampfkraft ersetzten, bzw. irgendwann sind die Spieler müde.


    Die Verantwortlichen haben jetzt Hausaufgaben, mal sehen ob sie die machen.

  • Zum Mitkicken in der Liga wird es reichen - aber nicht zu mehr, wenn man nicht mind. ein halbes Dutzend Neue à la J G-S verpflichtet.

    Aber auch ein JGS war eigentlich weniger so ein ambitionierter Transfer, sondern eher ein Glücksgriff nachdem er den Schritt zurück in die Regionalliga gegangen ist. Von denen wird man aber auch kaum sechs, sieben in einer Saison tätigen können.


    Für solche Spieler muss man einfach einen extremen Geldbeutel haben und den hatten in der 3. Liga bisher nur RB Leipzig und aktuell vielleicht teilweise der FCK. Wobei deren Kader meiner Ansicht nach auch nicht wirklich qualitativ besser ist, als unserer. Boyd ist ähnlich wie Grimaldi, aber leider fitter. Lediglich einen Typen wie Wunderlich haben wir nicht in unseren Reihen. Da muss man aber auch sagen, dass den nur der FCK mit Geld und Viktoria Köln mit dem Heimatfaktor (in der 3. Liga) locken konnte.


    Oder mal anders gefragt, welche Spieler, die in unserer Drittligazugehörigkeit in die dritte Liga gewechselt sind, hättest du gerne bei uns gesehen oder hätten für dich in das Schema gepasst? Von meiner Seite tat mir da lediglich Merveille Biankadi weh, weil das ein guter Kämpfer und Techniker gewesen wäre, aber sonst würde ich schon sagen, dass wir einen guten Job auf dem Transfermarkt gemacht haben.


    Boeder, Ernst, Scheu (auch wenn man ihn nicht mögen muss), Gnaase. Das sind alles Spieler, die du als unterdurchschnittlicher oder mittelmäßiger Drittligist schlicht nicht bekommen kannst und so lange man nicht den Geldbeutel des FCK oder RB Leipzigs hat, wird man qualitativ meiner Einschätzung nach auch nicht viel mehr stellen können. Das ist aber auch kein Beinbruch, da es so gut wie alle anderen Drittligisten auch nicht schaffen. Da geht es dann eher darum, dass die Spieler zueinander und zum Trainer passen und da sehe ich bei uns den Ansatz.


    Magdeburg z. B. hat es ja auch nicht mit haufenweise Geld geschafft. Die haben Spieler verpflichtet, die zur Philosophie des Trainers passten und einige Glücksgriffe aus der Regionalliga getätigt. Dort hätte man aber bspw. einen Ernst auch gerne behalten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!