Aktuelle Situation

  • https://bnn.de/sport/ksc/manni…stiegstrainer-nachruf-tod



    Ehemaliger FCS-Bundesliga Trainer Manfred Krafft ist tot ( † 29. Juni 2022 in Karlsruhe )


    Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person


    Die Geschichten, die den gebürtigen Düsseldorfer trefflich charakterisieren, werden überdauern wie die Erinnerung an einen kerzengeraden Menschen, der den Fußball liebte und der davon überzeugt war, dass das Wort „Leiden“ nicht zufällig in jeder Leidenschaft steckte. Fußball war für ihn nicht nur Spiel, er war Maloche.

    Krafft war berüchtigt dafür, dass er seinen Mannschaften Beine machte und sie mit Medizinbällen quälte, den schweren braunen.

    Das war lange bevor der Boulevard einem Felix Magath für dieselben Methoden den Beinamen „Quälix“ verpasste.


    In fast 40 Jahren als Trainer waren Krafft zwar nicht die ganz großen Triumphe vergönnt, doch schaffte er es, mit drei Clubs in die Bundesliga aufzusteigen. Als Co-Trainer 1966 mit der Fortuna, als Chef dann 1980 mit dem KSC und 1988 mit den Kickers aus Degerloch.

    Daneben betreute er in der Bundesliga den 1. FC Saarbrücken (1976 bis 1982), Darmstadt 98 (1982/1983) und den 1. FC Kaiserslautern (1983 bis 1985). Eine kurze Episode hatte er in der Region auch beim 1. FC Pforzheim (1991/1992).


    Manfred Krafft wird am 19. Juli um 11 Uhr in Ettlingen beigesetzt.


    ... mehr siehe LINK oben !!!


    PS:

    Vor allem wird uns das legendäre 6:1 seiner FCS-Mannschaft gegen Bayern München 1977 in Erinnerung bleiben.

    Die FCS-Fangemeinde wird dich nie vergessen !!!

    Ruhe in Frieden.

  • Habe heute Morgen beim Training Sportdirektor Jürgen Luginger darauf angesprochen. Habe ihm erklärt welche Bedeutung "Manni" für den Verein und die Fans hat.

    Desweiteren habe ich vorgeschlagen beim Testspiel heute Abend eine Schweigeminute abzuhalten und in Trauerflor (schwarze Armbinde) aufzulaufen.

    Marmor, Stein und Eisen bricht

    Aber unsere Liebe nicht

    Alles, alles geht vorbei

    Doch wir sind uns treu

  • Zu den Geldstrafen dagegen sollten die Aufnahmen im Block ausgewertet und die Verursacher zur Kasse gebeten werden. Bei wiederholtem Auffallen, hilft nur Stadionverbot.

    Scheint als wären Sie nicht im Bilde über das Vorgehen bei Pyrotechnik vergehen. Stadionverbot gibt es nicht bei wiederholtem auffallen sondern bei erstmaligem Auffallen schon für 3 Jahre und kann in unserem wunderbar funktionierendem Rechtsstaat sogar ohne Beweis auf Verdacht ausgesprochen werden

  • Scheint als wären Sie nicht im Bilde über das Vorgehen bei Pyrotechnik vergehen. Stadionverbot gibt es nicht bei wiederholtem auffallen sondern bei erstmaligem Auffallen schon für 3 Jahre und kann in unserem wunderbar funktionierendem Rechtsstaat sogar ohne Beweis auf Verdacht ausgesprochen werden

    Genauso ist es. Ich erinnere mich an ne mordsmäßige Geldstarfe (1800,-) und Sperre für Nussi, obwohl er nachweislich zum Zeitpunkt des Geschehens noch auf der anderen Seite vom damaligen Lupa vorm Stadion war. Gegen sowas erwarte ich Protest. Ist bis heute nicht passiert. Warum?

  • Immerhin kann man von Glueck sagen dass irgendein Weichei dieses schoene Standrecht fuer verfassungswidrig erklaert hat. Man koennte solche Schwerverbrecher damit so einfach direkt im Stadion aburteilen und an die Wand stellen... Soll doch der liebe Gott aussortieren. Falls es ihn gibt. Wenn nicht muss man halt ein paar Ablassbriefe kaufen. Oder sowas in der Art.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • Respekt. Ein sinnvoller Kommentar ohne Buchhalter Gewäsch...

  • Das ist doch Quatsch, du kannst doch nicht jedesmal das Stadion ausbauen wenn sich 2 Firmen für ne Loge interessieren. Sie sind halt ausverkauft und fertig. Dann überlegt man sich auch zweimal ob man seine Loge irgendwann kündigt. Eine verknappung schafft auch ihre Reize.

    In der Bundesliga hatten 13 Vereine letzte Saison eine Logenauslastung von 100%. Das ist dann halt so. Trotzdem musst du Unternehmen Anreize schaffen zu Investieren und ihnen eben etwas anderes anbieten, auch wenn es nicht direkt ne Loge gibt. Schaffen andere ja auch.

    Aber mit einer Außendarstellung wie der unseren ist das halt schwer.

    Die Homepage ist nix, Sozial Media kann ich nicht beurteilen, da bin ich nirgendwo aktiv. Die eigene App funktioniert zu 90% bei Spielen nicht. In der gesamten Stadt erinnert nichts daran, dass es einen FC Saarbrücken überhaupt gibt, bis auf ein paar Grafitis und ein Bus. Der Fanshop ist in einer Seitenstraße versteckt und so groß wie ne Umkleidekabine im Schwimmbad.

    Gefühlt gibt es überhaupt keine Öffentlichkeitsarbeit. Als Bitburger Sponsor wurde gab es mal eine Plakataktion im halben Land verteilt. In einer Saison hat man mal Freikarten bei verschiedenen Spielen an Schüler, Frauen usw verteilt. Ja ich weiß, ist vom DFB geregelt, aber 1-2 mal im Jahr wird das ja drin sein. Auf keiner der LED-Wände die in der Stadt verteilt sind läuft mal Werbung mit unserem nächsten Heimspiel. Es würde so viel Möglichkeiten geben, den Verein auch außerhalb des Stadions standesgemäß zu vermarkten.


    Man sollte in diesem Zusammenhang auch mit einbeziehen das Saar News und Claus Kuhn dort sehr viel leisten. Da werden regelmässig Interviews und Neuigkeiten über you tube etc. verbreitet.

    Oder der fcsblog hatte vor kurzem noch ein Interview mit Schwede geführt.

    Ich weiss das ist nicht von Vereinsseite aber man kann sich da schon informieren oder Interviews ansehen.


    Ja am besten Streiche ich die Victors, Reise der Mannschaft jedes Wochenende hinterher egal wohin, helfe vor und nach dem Spiel auf der Victors (Fahnen, Trommeln etc) und führe noch demnächst die Spielerinterviews, weil ich so viel Zeit habe.

    Das sind immer deine besten Argumente.


    Nur weil Claus keine Finanzielle unterstützung bekommt heißt das ja nicht das man Interviews in schlechter Qualität aktzeptieren sollte. Vielleicht sollte unser herrlicher Verein mal nachdenken ihm ein gutes Mikro zu stellen. Oder ein Raum in dem er Interviews führen kann anstatt offen auf dem SPortfeld.


    Lächerlicher gehts ja nicht was da abegeht.

    Ich muß dir in allen Punkten recht geben. Claus und auch der Blog, machen das aus eigenem Antrieb weil sonst keiner was machen würde. Das ist ganz erbärmlich von Vereinsseite. Ich bin trotzdem über jeden Beitrag von den beiden dankbar und hoffe sie machen weiter. Aber letztendlich sollte der Verein hier Fachleute zur Seite nehmen und sich endlich professionell aufstellen. Wir sind noch auf dem gleichen Niveau wie in den 80igern. Eigentlich schade weil so viel mehr möglich wäre.

  • Mit 12 Mio Umsatz schafft man es nicht einen Medien Raum einzurichten in denen man Interviews und ähnliches mit Spielern abhalten kann?

    Mit 12 Mio Umsatz schafft man es nicht dem lieben Claus mal ein ordentliches Mikro bereit zu stellen?

    Mit 12 Mio Umsatz schafft man es nicht dem Claus mal ein Platz zu zuweisen wo er ruhiger Interviews macht und man keine Störgeräusche hört nach dem Training?

    Mit 12Mio Umsatz schafft man es nicht die Dauerkarte richtig zu bewerben?

    Mit 12 Mio Umsatz schafft man es nicht ein einziges Video hochzuladen auf Youtube im letzten Monat WÄHREND der Vorbereitung?


    Mann oh mann wenn so normale Unternehmen arbeiten würden wären sie schneller am Ende als sie bis 3 zählen können.

    Es ist ja schon Peinlich das der nette Claus Kuhn und Carsten Pilger mehr Content für den FCS macht als der FCS selber, aber es wird noch viel peinlicher wenn man diese dann nicht mal Unterstützt und sie Interviews machen lässt in ganz schlecher Qualität.

    Ich bin hier im Forum glaube ich in einer Parallelwelt 2010 hängen geblieben.

    Wir haben das Jahr 2022. Nur als Randinformation für einige hier.

    Und bitte hört auf mit dem Geld Thema. Wenn man alleine diese Dinge verbessern würde die ich genannt habe würde man schon ein viel besseres Bild abgeben und das kostet alles nicht viel.

    Das Problem: Es setzt sich keiner hin und macht es. Wenn überhaupt einer dafür Verantwortlich ist.

  • Ich muß dir in allen Punkten recht geben. Claus und auch der Blog, machen das aus eigenem Antrieb weil sonst keiner was machen würde. Das ist ganz erbärmlich von Vereinsseite. Ich bin trotzdem über jeden Beitrag von den beiden dankbar und hoffe sie machen weiter. Aber letztendlich sollte der Verein hier Fachleute zur Seite nehmen und sich endlich professionell aufstellen. Wir sind noch auf dem gleichen Niveau wie in den 80igern. Eigentlich schade weil so viel mehr möglich wäre.

    Ich bin ja auch dankbar das sie das machen. Aber das kann halt doch nicht alles sein was der Verein zu bieten hat. Von mir aus stellt den Herr Kuhn an beim FCS und gibt ihm ordentlichen Leute an seine Seite mit ordentlichen Mirkofonen und Kameras

  • Ich bin ja auch dankbar das sie das machen. Aber das kann halt doch nicht alles sein was der Verein zu bieten hat. Von mir aus stellt den Herr Kuhn an beim FCS und gibt ihm ordentlichen Leute an seine Seite mit ordentlichen Mirkofonen und Kameras

    Das man darüber überhaupt diskutieren muss, ist ein Witz. Ohne große Ausgaben könnte man sich besser präsentieren. Man muss es wollen und Profis machen lassen.

  • Das man darüber eigentlich diskutiert solange HO und Weller das sagen beim FCS hat ist der eigentliche Witz.Es wird nur das gemacht was nötig ist nicht mehr,das wird sich bei dieser Vereinsführung auch nicht ändern.

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!