Aktuelle Situation

  • nicht Gouras sein Berater

    aber er arbeitet für Minos. Wenn der Junge sagen würde, joa komm .. ich bleib noch beim FCS .. dann kann sein Berater den Hampelmann machen. Aber wer weiß welchen Floh man ihm ins Ohrgesetzt hat.

    und ganz egal wo wir auch stehen, der FCS wird niemals untergehen ....
    *********
    Hoch und weit bringt Sicherheit, flach und tief geht immer schief :-)

  • Luginger hat ihm wohl eine Vertragsverlängerung angeboten, laut Bericht ist aber wohl vorerst Sendepause und die anderen Verhandlungen beginnen erst im März laut JL weil man ja noch nicht weis wohin es geht. Sehr optimistisch finde ich, sind wohl alle ziemlich überzeugt das sie es noch schaffen können aufzusteigen. Na dann drücken wir mal alle 10 Daumen

  • Stefan es geht um Kohle und die Chance 2 Liga zu spielen, selbst wenn er es nicht schafft, jeder Fussballer würde das probieren. Das ist bei den jungen so, deshalb sollte man gute 3 Liga Leute verpflichten und eventuell etwas erfahrenere 2 Liga Spieler, immer vorausgesetzt man will aufsteigen

  • Irgendwie hat man den Eindruck, dass es den Beratern um nichts anderes geht als die schnelle Kohle. Mir leuchtet es immer noch nicht ein warum man junge Spieler nicht mittelfristiger aufbaut und damit auch ordentliches Geld verdienen kann. Das Risiko, nach einem gut dotierten Vertrag in ein Loch zu fallen ist schließlich durchaus realistisch und dann geht die Ochsentour in Liga 3 mit überschaubaren Gehältern wieder von vorne los. Dann aber mit 26,27 Jahren. Bei einem Erstligavertrag mit siebenstelligem Gehalt könnte ich es ja noch verstehen aber ich glaube ein Zweitligaspieler kann sich nach 3-4 Jahren nicht zur Ruhe setzen.


    Als Berater verdienst du aber evtl noch weniger, wenn sich dein Schützling dann vor dem großen Vertrag schwerer verletzt (und vielleicht nie wieder an das Leistungsniveau heran kommt). Ich will das überhaupt nicht verteidigen, aber es ist für die Berater nunmal Business und deinen Eindruck mit der schnellen Kohle teile ich absolut.

  • Wenn er zweite Liga spielen will, hat er es doch ganz einfach. Diese Saison viele Tore schiessen und mit dem FCS viele Siege einfahren. Und schwupp ist er in Liga 2 und muss noch nicht mal umziehen. Und dank seiner guten Leistungen wird H.Ostermann, Minous weiterhin nicht mit Kartoffelschalen entlohnen.

  • Leute, ganz ruhig, es geht auf Weihnachten zu, seid nett zueinander. :)


    -------------------------------


    aber er arbeitet für Minos. Wenn der Junge sagen würde, joa komm .. ich bleib noch beim FCS .. dann kann sein Berater den Hampelmann machen. Aber wer weiß welchen Floh man ihm ins Ohrgesetzt hat.



    Stefan, das gilt jetzt nicht unbedingt für Gouras, aber bei manchen Spielern hat man schon das Gefühl seit ein paar Jahren, dass der Berater die Entscheidungen trifft und der Spieler nur Mittel zum Zweck ist. Es sollte umgekehrt sein.

  • Sollte Minos gehen, bitte Luca Marseiler (24), Viktoria Köln, Linksaußen verpflichten. Ein Straßenfußballer, ein Reißer und Dribbler auf links offensiv, der oft von 3 Gegenspielern nicht zu halten ist. Benötigt für seine Dribblings - anders als Gouras - nicht viel Platz - die berühmte Telefonzelle. Hat Körner ohne Ende mit unglaublichem Einsatz bis zum Schluss. Muss als letztes Mittel immer wieder am gegnerischen Strafraum gefoult werden und Köln erhält viele Standards. Auf geht´s Jürgen, anrufen!

  • Sollte Minos gehen, bitte Luca Marseiler (24), Viktoria Köln, Linksaußen verpflichten. Ein Straßenfußballer, ein Reißer und Dribbler auf links offensiv, der oft von 3 Gegenspielern nicht zu halten ist. Benötigt für seine Dribblings - anders als Gouras - nicht viel Platz - die berühmte Telefonzelle. Hat Körner ohne Ende mit unglaublichem Einsatz bis zum Schluss. Muss als letztes Mittel immer wieder am gegnerischen Strafraum gefoult werden und Köln erhält viele Standards. Auf geht´s Jürgen, anrufen!

    Naja wenn du das gesehen hast, dann haben das auch andere Vereine gesehen die wesentlich mehr bieten als unser FCS.

  • Sollte Minos gehen, bitte Luca Marseiler (24), Viktoria Köln, Linksaußen verpflichten. Ein Straßenfußballer, ein Reißer und Dribbler auf links offensiv, der oft von 3 Gegenspielern nicht zu halten ist. Benötigt für seine Dribblings - anders als Gouras - nicht viel Platz - die berühmte Telefonzelle. Hat Körner ohne Ende mit unglaublichem Einsatz bis zum Schluss. Muss als letztes Mittel immer wieder am gegnerischen Strafraum gefoult werden und Köln erhält viele Standards. Auf geht´s Jürgen, anrufen!

    Klasse Spieler, hat auch bei Haching schon herausragend gespielt. Soviel ich weiß ist der aber derzeit nur von Paderborn ausgeliehen. Ich gehe eher davon aus, dass er es im Sommer noch einmal in der zweiten Liga versucht.

  • Lieber Forumteilnehmer iLike1FCS. Dein Bericht ist stark von einer sogenannten blauschwarzen Brille gefärbt. Wir haben bisher mehr Punkte, wie wir bei unserer Spielweise erwarten konnten.

    Falsch. Wir haben genau wegen unserer defensiveren Taktik diese Punkte eingefahren. Es ging zwar nicht immer auf, Bsp. Wehen, aber wir hatten auch oft Pech nicht noch nen 3er oder nen Punkt mehr mitzunehmen. Ich sage wir hatten aufgrund der Spielweise in 17 von 20 Spielen gute Siegchancen. gegen Wehen war ein Remis noch drin und wäre auch verdient gewesen. Außer in den beiden Derbys waren wir in keinem Spiel unterlegen. Und das war ne mentale Kopfsache und nicht der Taktik geschuldet.


    Ich bin davon überzeugt, dass UK das genau richtig macht. Priorisert die Defensive entwickeln. Und so schlecht ist unsere Offensive auch nicht, siehe Torausbeute. Vergleicht mal wo unsere Mitaufsteiger stehen. Dafür bin ich unsren Spielern, UK und JL sehr dankbar. Insbesondere aufgrund unserer sehr vor- und umsichtigen Finanzplanung. Kann man ja auch mal würdigen.

  • Falsch. Wir haben genau wegen unserer defensiveren Taktik diese Punkte eingefahren. Es ging zwar nicht immer auf, Bsp. Wehen, aber wir hatten auch oft Pech nicht noch nen 3er oder nen Punkt mehr mitzunehmen. Ich sage wir hatten aufgrund der Spielweise in 17 von 20 Spielen gute Siegchancen. gegen Wehen war ein Remis noch drin und wäre auch verdient gewesen. Außer in den beiden Derbys waren wir in keinem Spiel unterlegen. Und das war ne mentale Kopfsache und nicht der Taktik geschuldet.


    Ich bin davon überzeugt, dass UK das genau richtig macht. Priorisert die Defensive entwickeln. Und so schlecht ist unsere Offensive auch nicht, siehe Torausbeute. Vergleicht mal wo unsere Mitaufsteiger stehen. Dafür bin ich unsren Spielern, UK und JL sehr dankbar. Insbesondere aufgrund unserer sehr vor- und umsichtigen Finanzplanung. Kann man ja auch mal würdigen.

    Die Meinung eines Users kann nicht Falsch sein - auch Deine nicht


    ich drehe es mal um - wir haben so wenig Punkte geholt - weil Koschinat zu defensiv spielen lässt


    UK ist für mich ein Trainer der mehr Angst hat ein Spiel zu verlieren als Geil darauf ist es zu gewinnen

    daher seine defensive Taktik - gut zu sehen gegen Mannheim und die Pfälzer - in fast allen Spielen

    für Ihn gilt es rund 70min das Spiel auf 0:0 zu stellen um dann möglicherweise offensiv einzuwechseln


    Gutes Beispiel gegen den BVB2 - das 0:0 war ein gefühlter doppelter Punktgewinn - da uns die Dortmunder gegen

    die Wand spielten - ein Spiel dass wir aufgrund der sehr defensiven Taktik hätten verlieren müssen - aber das

    Abschluss-Pech der Dortmunder war unser Glück


    noch krasser gegen Meppen und Braunschweig - man führt 2:0 und stellt sich hinten rein um den Sieg über die 90min

    zu bringen - um dann "verdientermaßen" den Ausgleich hinzunehme


    Superkrass: Eierlosen Angsthasen-Fussball in den Derbys


    und das ist der Start-Formation und der Taktik-Vorgabe des Trainers geschuldet

    Die Mannschaft will und kann offensiv spielen - aber dazu muss man auch entsprechend beginnen und taktisch vorgehen

    Warum hat man häufig in den letzten Minuten gewonnen - weil man es -durch offensive Wechsel - kann


    So absurd es klingt - der Verrückte hat sich immer etwas gegen unterschiedliche Gegner einfallen lassen:

    der Klassiker Zellner als Mittelstürmer und der Erfolg gab LK häufig Recht - aber das eben auch zu selten


    Koschinat - frei nach Rehhagel - lebt "stark" kontrollierte Offensive vor

    dann nach den brutalen Fehlschlägen in den Derby-Spiele eine Änderung mit mehr Offensive und

    das hat dann auch - mit viel Glück - auch funktioniert


    um dann gegen Havelse in das alte Muster zu verfallen - das 2:2 war eine gefühlte Blamage / Niederlage


    Wenn man mit sieht mit welchen finanziellen begrenzten Mitteln der Tabellen-Letzte agieren muss

    war die Leistung der Niedersachsen Spitzenklasse - Respekt


    Wir haben uns späte -teure- Transfers leisten können: Erdmann und Boeder sind späte- Schnäppchen

    nur warum ist ein Top-IV auf der Bank - weil er eben kein braver Mensch ist - mit sowas hat UK seine Probleme


    Fazit: wo soll die Reise hingehen - nur den Klassen-Erhalt verwalten :!:


    wir müssten total einbrechen um noch Abzusteigen, dass hat der Verrückte letzte Saison mit dem Zwischen-Tief fast geschafft

    um dann ein kleines Zwichen-Hoch einzulegen und dann auf einem kläglichen 5.Platz zu enden


    Also kann es mit dem aktuellen Tabellen-Platz - oder noch besser mit dem aktuellen Punkte-Konto -

    nur ein Ziel geben, es kann nur noch um den Aufstieg gehen


    und nicht nur versuchen sondern richtig - offensiv - wollen - wenn es nicht klappt - dann mit dem Wissen, die Konkurrenz war

    in dieser Saison stärker


    Auf keinen Fall mag ich am Ende der Saison Geweine sehen oder Gejammer hören


    Angst ist kein guter Ratgeber = Also Positiv nach vorne - gilt für Mannschaft aber auch für Koschinat

  • Gouras seit seit einigen Wochen nicht mehr wirklich überzeugt ... Mit einem Steinkötter haben wir doch schon den perfekten Nachfolger im Team und dazu ist er auch fit und hochmotiviert... denke nicht, dass ein möglicher Abgang von Gouras großen Impact auf die kommende Saison haben wird. Er muss noch viel lernen..

    So ist es - Steinkötter hat gezeigt dass er ein gleichwertiger Ersatz für Gouras sein könnte. Ich würde mich freuen wenn Gouras bleibt, aber wenn er unbedingt weg will, was ja gar nicht bewiesen ist, wäre mir jetzt nicht wirklich bange.......

  • Spinnen wir deine Gedanken weiter. Mit deiner Taktik wären wir hinten offen wie ein Scheunentor. Der gegner würde unser DM ein ums andere mal überlaufen, wie teilweise bereits gesehen, wenn wir so gespielt hätten, wie Du es Dir wünscht. Und nach 60 min liegen wir dann oft mit 2, 3 Toren hinten. Mal mit eigenen Treffern 2:4, ein anderes mal mit etwas mehr Pech 0:3. Und dazu kommt, dass wir am Ende nicht mehr nachlegen können, denn ab der 70. min wären alle platt. Ergebnis: Die Mannschaft gibt jede Menge Punkte unnötig weg, wäre innerhalb von wenigen Spielen total verunsichert und wir würden von Beginn an bei Türgüci und Verl rumgammeln. UK dagegen hat mit seiner Spielweise der kontrollierten Offensive der Mannschaft deutlich Stabilität verpasst und damit das Maximum an Punkten rausgeholt, was ging. Beste Saison ever in Liga 3, weit mehr als wir vor der Runde hoffen durften. Und wir können jeden schlagen, sogar die Überflieger vom FCM. Mir ist deine Sichtweise dass wir unsere Punkte sowieso geholt hätten zu selbstverständlich. Und UK ist vielleicht besonnen, aber Angst hat er sicherlich nicht. Er kennt die Grenzen der Mannschaft genau und achtet darauf sie nicht zu verheizen. Nur deshalb sind wir noch bei der Musik dabei. Und wir hatten bei unserer Siegesserie die kontrollierte Offensive nicht aufgegeben, im Gegenteil. Wir haben sie endlich so gespielt wie UK das verlangt. Mit Willen und Gier, denn das ist auch bei einer defensiven Grundausrichtung das A und O. In keinem dieser Spiele waren wir dominant, aber in jedem konnten wir am Ende noch ne Schippe drauf legen. Und deshalb stehen wir super da.


    Du redest von Angst. Und ich kann Dir sagen wer Angst hat. Es sind die hypernervösen Fans, aber keinesfalls UK. Dass unser nervöses Umfeld leider auch während des Spieles manche Spieler von aussen nieder macht wirkt sich dann auch negativ auf manche Spieler, insbesondere die jungen, aus. LK hatte so gesehen das Glück der Geisterspiele, um aus der schlechten Phase raus zu kommen. Das musste UK mit den Hetzern im Stadion schaffen und das hat er und die Mannschaft nach den Derbys mit Bravour geschafft. Auch das ist keinesfalls selbstverständlich.

  • Zu Gouras: Wer sagt dass er weg will? Die Verhandlungen ruhen. Auch deshalb weil der FC sich Zeit lassen will. Er spielt gerne hier und betont das immer wieder. Wir sollten vorsichtig sein ihn "weg zu schreiben". Schreiberlinge wie Cordier oder Fischer lesen hier mit und greifen liebend gerne solche Unterstellungen auf. Ich sage, wir sollten Minos darin bekräftigen hier zu bleiben. und nicht jedes gerücht hypen. Und schon gar kein Gerücht, was uns nur schadet, selbst inszenieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!