1. Spieltag, FK Pirmasens - 1. FC Saarbrücken 1:3 (0:2)



  • Saartext, 25.07.19

  • Für den FCS geht es direkt um das große Saisonziel


    Zitat

    Was man vom FK Pirmasens erwarten kann, ist eine Mannschaft, „die sich mit viel Einsatz, Wille und Leidenschaft“ präsentieren möchte, wie es Trainer Patrick Fischer formuliert. Er hat das Amt von Peter Tretter übernommen, der den Verein in der Vergangenheit mit bescheidenen Mitteln in der Liga halten konnte. Wie der FCS zeigte sich der FKP im letzten Testspiel torhungrig. Gegen den Verbandsligisten Eintracht Bad Kreuznach siegte man mit 6:1.


    „Ein neuer Trainer bedeutet immer auch eine gewisse neue Philosophie und Ausrichtung“, sagt Lottner, der sich eingehend über den Gegner informiert hat: „Was wir beobachten konnten, ist, dass sie weiter eng und kompakt stehen wollen und darüber dann explosiv ins Umschaltspiel kommen wollen. Gerade über die Außen. Das bedeutet für uns, dass wir solche Situationen tunlichst vermeiden sollten.“ Dennoch habe ein Eröffnungsspiel auch seine Eigenheiten. „Vorbereitung ist Vorbereitung. Vielleicht werden sie gegen uns ja ganz anders agieren, aber auch darauf werden wir vorbereitet sein“, sagt Lottner.

  • Saisonauftakt für den 1.FC Saarbrücken


    Zitat

    An diesem Freitag um 19 Uhr startet Titelfavorit 1.FC Saarbrücken dann auf der Husterhöhe beim FK 03 Pirmasens in die neue Saison. ,,Es ist ein interessanter Auftaktgegner und ich hoffe, dass uns möglichst viele Fans begleiten“ so Dirk Lottner bei der Pressekonferenz am heutigen Mittag.


    Markus Mendler, der vergangene Saison acht Tore für den FCS erzielte, ist froh, das die Saison wieder los geht:,,Wir freuen uns alle sehr, das es wieder um Punkte geht. Es ist schwer zu sagen, wie das Spiel morgen ausgehen wird, da man schauen muss, wie beide Mannschaften aus den Startlöchern kommen.“

  • Zur Premiere wartet wahrhaft heißer Tanz


    Zitat

    Fast ein Vierteljahrhundert später möchte Fischer keinen anderen als seinen Erzfeind aus Jugendtagen an seiner Seite haben. Gemeinsam schicken sich der neue Cheftrainer und der „alte“ Co. heute Abend an, dem übermächtig scheinenden 1. FC Saarbrücken zu trotzen. Der Liga-Krösus von der Saar beschert dem FKP im Saison-Eröffnungsspiel der Regionalliga Südwest einen sportlich dicken Brocken und zugleich wirtschaftlich höchst attraktiven Auftakt-Gegner.


    Einer, der dank seiner imposanten Anhänger-Schar bei hochsommerlicher Hitzedürre einen warmen Regen in die – im Vergleich zu der des FCS geradezu chronisch unterversorgte – Vereinskasse spülen dürfte. Gut und gerne 3000 bis 4000 Zuschauer erwartet „die Klub“ heute Abend in der Framas-Arena. Nicht eben wenige in Blau-Schwarz dürften den Weg von der Saar-Hauptstadt in die Südwestpfalz einschlagen.


    Zitat

    Trotz vieler Interview-Wünsche und sich wiederholender Fragen: Die Namen seiner elf Auserwählten, die heute Abend vor großer Kulisse auflaufen werden, verriet Fischer nicht, schwieg sich zu einer möglichen Anfangsformation aus. „Das halte ich schon immer so, dass dies die Spieler als erste erfahren.“ Klar aber ist: Neuzugang Luis Kiefer und Torwart Matthias Gize stellen keine Option dar, „sie sind beide noch im Aufbautraining“, wie Fischer preisgab. Was Personalien betrifft, gab es ohnehin nur wenige Fragezeichen. Das hinter dem Namen Manuel Grünnagel ist ausradiert. Der Rechtsverteidiger hatte bei der Generalprobe vor Wochenfrist in Bad Kreuznach passen müssen. Die beim Warmmachen zugezogenen Beschwerden aber sind schon Schnee von gestern. Nur bei Sven Sellentin war bis gestern Abend noch nicht ganz klar, ob ein Einsatz Sinn macht: Der Neuzugang vom FC Homburg hatte beim 6:1-Erfolg an der Nahe bereits nach 35 Minuten passen müssen.

  • „Ich spiel’ ja ganz gern den Abräumer“


    Zitat

    Letztes Spiel vorm Liga-Aufgalopp: Im Strafraum der Bad Kreuznacher Eintracht versammelt sich die Pirmasenser „Luftwaffe“: Die Innenverteidiger Marco Steil und Yannick Grieß sind nach vorn geeilt, um Felix Bürgers Ecke zu erwarten. Daneben überragt vor allem Christoph Batke die Abwehr-Riege des Verbandsligisten um einen Kopf. Und: Noch einer mit Gardemaß hat sich im Strafraum eingefunden: Moritz Zimmer, 1,90 groß, robust und sprunggewaltig. Bürger gibt die Ecke herein. Zimmer steigt hoch, verlängert. Batke vollendet, genau so geht’s. Prima Aktion – zur Nachahmung in der Regionalliga wärmstens zu empfehlen. Gerne auch schon heute Abend, beim Saisonauftakt des FKP gegen den 1. FC Saarbrücken.

  • Lottner hat die Qual der Wahl


    Zitat

    Im Vergleich zum Ligaauftakt der vergangenen Saison, bei dem der 1. FCS gegen den FSV Frankfurt mit 0:3 verlor, ist die Personallage bei den Saarländern dieses Jahr wesentlich entspannter. Obwohl man "im Großen und Ganzen die Startelf im Kopf habe", sei es dennoch "eine schwere Wahl, den 18er-Kader zu bestimmen", da auch noch "ein, zwei Optionen durchdiskutiert" werden müssen, so Lottner auf der Vereinswebsite. Allerdings sei es nicht allzu wichtig, wer beginnt, denn man habe sich darauf konzentriert, einen "breiten Kader" zu haben, bei dem "jeder Spieler gebraucht wird", so der Trainer weiter.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!