5. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - 1. FC Magdeburg 2:1 (0:1)

  • Den Köhl in einem solchen Spiel zu bringen wäre sehr unklug. Man hat mit dem steinkötter eine weit bessere Option. Aber ich finde dass es Grimaldi immer besser macht. Wenn da zwei drei zweite Bälle durchrutschen ( das hat gegen den BVB nämlich null geklappt) hat er sein soll erfüllt und dass er auch Tore machen kann wissen wir auch.

  • Den Köhl in einem solchen Spiel zu bringen wäre sehr unklug. Man hat mit dem steinkötter eine weit bessere Option. Aber ich finde dass es Grimaldi immer besser macht. Wenn da zwei drei zweite Bälle durchrutschen ( das hat gegen den BVB nämlich null geklappt) hat er sein soll erfüllt und dass er auch Tore machen kann wissen wir auch.

    Warum sollte das unklug sein?

    Grimaldi ist in der Liga bekannt und jeder kann sich auf ihn einstellen. Bei Marius wird's da schon schwerer zumal er doppelt so schnell wie Grimaldi iss.

    Aber generell muss ich sagen das mir der Sturm überhaupt nicht gefällt. Mit Ausnahme Gouras und JGS.

  • Bei den Gästen sind noch rund 140 der 200 Sitzplätze verfügbar. Von den 372 Stehplätzen sind auch noch welche frei.

    Für einen Wochentag ist dass für uns schon blöd. Man fährt ja nicht eben mal in 2-3 Stunden von Magdeburg nach Saarbrücken und zurück. An einem Wochenende hätten wir bestimmt alle Gästekarten aufgebraucht! Ich hoffe, dass Wetter spielt mit . Unswer letztes Spiel in Saarbrücken war ja ein Geisterspiel durch Corona, ich hoffe aber trotzdem auf einen halbwegs gefüllten Gästeblock

  • Also wir sind schon ein berufstätiges Volk! aus diesem Grund wird der Gästeblock nicht ausverkauft sein an einem Mittwoch Abend!

    Das war ein total unnötiger (oder unüberlegter) Kommentar mit den Arbeitslosen von unserer Seite. Sorry. Wir wissen alle welche Strapazen man unter der Woche ,und zu Corona Zeiten noch mehr, auf sich nehmen muss. Herzlich Willkommen in der Landeshauptstadt des Saarlandes.

  • Überblick: Mittwochspiele (3.Liga)


    Gesamt

    13 Spiele - 7 Siege - 1 Unentschieden - 5 Niederlagen - 32:23-Tore


    Heim

    08 Spiele - 3 Siege - 1 Unentschieden - 4 Niederlagen - 16:15-Tore


    Auswärts

    05 Spiele - 4 Siege - 0 Unentschieden - 1 Niederlagen - 16:08-Tore



    Überblick

    05.05.21: FCS - 1.FC Magdeburg 0:3 (0:0) ZS: 0

    21.04.21: FCS - Waldhof Mannheim 5:0 (2:0) (2x Golley, 2x Deville, Shipnoski) ZS: 0

    10.03.21: FCS - FSV Zwickau 1:2 (0:0) (Uaferro) ZS: 0

    03.03.21: FCS - MSV Duisburg 4:1 (1:0) (Günther-Schmidt, 2x Gouras, Froese) ZS: 0

    27.01.21: Hansa Rostock - FCS 4:2 (1:1) (Shipnoski, Froese) ZS: 0

    12.01.21: 1.FC Magdeburg - FCS 1:2 (1:1) (2x Jacob) ZS: 0

    04.11.20: MSV Duisburg - FCS 2:3 (0:1) (Shipnoski, Sverko, Jänicke) ZS: 0

    21.10.20: 1860 München - FCS 1:2 (0:2) (Jacob, Breitenbach) ZS: 0

    20.02.13: FCS - Arminia Bielefeld 2:4 (1:2) (Sökler, ET) ZS: 3.036

    26.09.12: FCS - SpVgg Unterhaching 2:4 (1:2) (Jüllich, Laux) ZS: 3.089

    08.12.10: FCS - Wacker Burghausen 2:1 (1:0) (Pisano) ZS: 2.565

    22.09.10: FCS - SV Wehen Wiesbaden 0:0 ZS: 5.044

    11.08.10: Carl Zeiss Jena - FCS 0:7 (0:3) (Fuchs, Sieger, Zydko, Grgic, Otto, 2x Özbek) ZS: 7.005

  • Heimspiele im Park (Mittwoch)


    Bilanz:

    19 Spiele - 10 Siege - 01 Unentschieden - 08 Niederlagen - 44:34-Tore



    Übersicht

    05.05.21: FCS - 1.FC Magdeburg 0:3 (0:0) ZS: 0

    21.04.21: FCS - Waldhof Mannheim 5:0 (2:0) (2x Golley, 2x Deville, Shipnoski) ZS: 0

    10.03.21: FCS - FSV Zwickau 1:2 (0:0) (Uaferro) ZS: 0

    03.03.21: FCS - MSV Duisburg 4:1 (1:0) (Günther-Schmidt, 2x Gouras, Froese) ZS: 0

    27.08.14: FCS - SVN Zweibrücken 3:1 (0:1) (Taylor, Sauter, Hahn) ZS: 3.535

    20.02.13: FCS - Arminia Bielefeld 2:4 (1:2) (Sökler, ET) ZS: 3.036

    26.09.12: FCS - SpVgg Unterhaching 2:4 (1:2) (Jüllich, Laux) ZS: 3.089

    08.12.10: FCS - Wacker Burghausen 2:1 (1:0) (Pisano) ZS: 2.565

    22.09.10: FCS - SV Wehen Wiesbaden 0:0 ZS: 5.044

    23.09.09: FCS - 1.FC Kaiserslautern II 0:3 (0:1) ZS: 4.620

    16.04.08: FCS - FSV Mainz 05 II 2:1 (1:1) (Hornig, Wiesner) ZS: 4.700

    13.09.06: FCS - FK Pirmasens 4:1 (1:0) (2x Jäger, Hornig, Saglik) ZS: 5.800

    29.03.06: FCS - Alemannia Aachen 2:5 (2:2) (Hagner, Bencik) ZS: 12.600

    14.12.05: FCS - Dynamo Dresden 5:1 (3:1) (2x Amri, 2x Örtülü, Bencik) ZS: 6.200

    16.03.05: FCS - Karlsruher SC 3:4 (2:2) (Bencik, Thiebaut) ZS: 7.500

    27.10.05: FCS - RW Oberhausen 3:0 (2:0) (Hagner, Bencik, Örtülü) ZS: 5.840

    16.04.03: FCS - SV Darmstadt 98 1:0 (1:0) (Hallé) ZS: 1.500

    25.04.01: FCS - LR Ahlen 1:2 (1:0) (Choji) ZS: 8.900

    14.02.01: FCS - Chemnitzer FC 4:1 (1:1) (Choji, Plassnegger, Bender, Hutwelker) ZS: 7.000

  • Der 5.Spieltag des FCS (3.Liga)


    Bilanz

    5 Spiele - 3 Siege - 1 Unentschieden - 1 Niederlagen - 06:05-Tore


    Heim

    3 Spiele - 2 Siege - 1 Unentschieden - 0 Niederlagen - 04:01-Tore


    Auswärts

    2 Spiele - 1 Siege - 0 Unentschieden - 1 Niederlagen - 02:04-Tore



    Überblick

    18.10.20: FCS - SpVgg Unterhaching 2:1 (0:0) (Mendler, Jacob) ZS: 0

    24.08.13: FCS - VfL Osnabrück 0:0 ZS: 3.895

    11.08.12: Dortmund II - FCS 1:2 (0:1) (Laux, Stegerer) ZS: 3.150

    16.08.11: FCS - Werder Bremen II 2:0 (1:0) (Ziemer, Laux) ZS: 5.637

    20.08.10: Dynamo Dresden - FCS 3:0 (1:0) ZS: 17.349

  • Viel Zeit bleibt dem FCS nach Dortmund nicht. Drei spielfreie Tage gibt es und man nutzt die Stunden für viel Regeneration und wird insgesamt auch vier Einheiten in den Knochen haben. Nach dem eigentlich Abschlusstraining am heutigen Dienstag wird es am Mittwoch noch ein Anschwitzen geben. Die Intensität der Trainingseinheiten wird naturgemäß niedrig gehalten. Für die Malstätter wird es gegen starke Magdeburger von entscheidender Bedeutung sein einen Spagat zu schaffen. Man muss die gute und stabile Defensivleistung aufrecht erhalten. Man muss im Spiel gegen den Ball weiter fleißig sein, viel Laufen und die Zweikämpfe führen. Dies hat auch in Dortmund funktioniert und man hat zum dritten Mal in der Saison kein Gegentor bekommen. Gleichzeitig muss man aber mehr für das eigene Spiel tun. Beim BVB war dies äußerst dürftig gewesen.



    U23-Regel/Spieltagskader

    Seit dieser Saison dürfen die Drittligisten insgesamt 20 Spieler an einem Spieltag in den Kader berufen. Weiterhin müssen vier Spieler die U23-Regel erfüllen. U23-Spieler ist in der Saison 2021/22, wer nach dem 30.Juni 1998 geboren wurde. Angesichts des erweiterten Kaders nimmt die Bedeutung der U23-Regel ab und wird auch gegen Magdeburg für den FCS keine Rolle spielen.



    Personelle Situation

    Die Langzeitverletzten Steven Zellner, Boné Uaferro und Sebastian Bösel fehlen auch am Mittwoch. Auch Torhüter Jonas Hupe und Angreifer Sebastian Jacob werden nach Muskelfaserriss beziehungsweise muskulären Problemen noch nicht zur Verfügung stehen. Bei Jacob hat man schon auf eine Rückkehr gegen Magdeburg gehofft, der dafür nötige Schritt ins Training konnte allerdings am Montag noch nicht vollzogen werden. Offen ist die Situation rund um Tim Korzuschek. Korzuschek ist wie geplant zu Wochenbeginn wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen und könnte zum ersten Mal überhaupt eine Option sein. Wie sinnvoll eine Kadernominierung nach den wenigen leichteren Trainingseinheiten mit der Mannschaft ist, bleibt abzuwarten. Mit ihm stünden 22 Spieler zur Verfügung. Dann müsste neben Recktenwald noch ein weiterer Spieler aus dem Kader gestrichen werden. Ein exaktes Personalupdate ist auf der heutigen Pressekonferenz zu erwarten.



    Die FCS-Taktik

    Das 4-2-3-1-System aus der Vorbereitung hat sich in den ersten Saisonspielen endgültig als bevorzugte neue Grundordnung des FCS etabliert. Systemumstellungen würden eine Überraschung darstellen.



    Wie könnte der FCS beginnen?

    Zum 66.Mal in Folge wird Daniel Batz in einem Ligaspiel zwischen den Pfosten des FCS-Tores stehen. Er spielt durchgängig seit dem 1.Spieltag der Saison 2019/20 durch und ist klar der gesetzte Spieler. Gegen Dortmund konnte und musste er nur selten tatsächlich eingreifen. Marcel Johnen bleibt sein Vertreter. Bei den Feldspielern könnte angesichts der englischen Woche der ein oder andere personelle Wechsel in Überlegung sein um frische Kräfte auf dem Feld zu haben. Andererseits möchte man die bisher gezeigte Stabilität im Defensivverbund kaum auf das Spiel setzen, dazu kommt die Möglichkeit pro Spiel fünf Mal zu wechseln. Auch steht auf vielen Positionen die offene Frage nach tatsächlichen Alternativen im Raum. Beim rechten Verteidiger gibt es kein richtiges Back-Up, so wird Dominik Ernst wieder von Beginn an spielen. Auf der anderen Seite ist Nick Galle zu erwarten. Mit Mario Müller gibt der Kader eine direkte Alternative her. Manuel Zeitz und Dennis Erdmann bildeten bisher stets die Innenverteidigung und diese Besetzung dürfte sich auch am Mittwoch nicht ändern. Das sichtbare Tempodefizit ist zu beachten. Pius Krätschmer wäre die Alternative für Rotation. Für den Neuzugang aus Nürnberg wäre es sein Startelfdebüt. Vor der Abwehr stellt sich hauptsächlich die Frage ob wieder Dave Gnaase neben Luca Kerber spielen wird. Gnaase blieb auch in Dortmund ein Abräumer mit Pferdelunge. Die Impulse im eigenen Spiel blieben aus. Alexander Groiß ist die Alternative, er wurde nun zwei Mal eingewechselt und könnte womöglich die Chance von Beginn an bekommen. Im offensiveren Bereich sind frische Kräfte in englischen Wochen gerne gesehen, doch auch hier stellt sich die Fragen nach den Alternativen. Eine echte Wechseloption für Minos Gouras auf der linken Seite steht nicht zur Verfügung. Julian Günther-Schmidt im Zentrum könnte zwar durch Tobias Jänicke ersetzt werden, doch Jänicke selbst wird auf der rechten Außenbahn gebraucht. Auf der rechten Seite könnte Robin Scheu nach seinem ersten Einsatz in Dortmund zur Alternative werden, doch so schnell wird es bei ihm kaum gehen. Man muss ihn langsam an die Mannschaft und an seine Form führen. Spieler wie Maurice Deville oder Justin Steinkötter könnten ihre Chance eingeräumt bekommen. Sie sind zugleich die Alternativen für den Angriff. Für das Sturmzentrum steht sonst einzig Adriano Grimaldi zur Verfügung. Die Malstätter benötigen - neben langen Bällen auf den Angreifer - zwingend einen Plan im Offensivspiel.



    Mögliche Aufstellung

    ed7o5.png%20



    Ersatzbank

    Marcel Johnen (ETW)Rasim BulicMario Müller
    Pius KrätschmerAlexander GroißMaurice Deville
    Robin ScheuMarius KöhlJustin Steinkötter



    Nicht im Kader


    SpielerGrund
    Steven ZellnerReha
    Boné UaferroAchillessehnenriss
    Sebastian BöselSehnenriss
    Tim KorzuschekTrainingsrückstand
    Jonas HupeMuskelfaserriss
    Frederik RecktenwaldNicht nominiert
    Sebastian JacobMuskuläre Probleme
  • Ich hoffe nur, dass es morgen gegen den 1. FCM seitens des FCS nicht wieder solch ein "destruktives" Spiel wie in Dortmund geben wird, wo man nur darauf aus war, das Spiel des Gegners zu zerstören. Nach dem Motto "Der Zweck heiligt die Mittel" kann man das mal machen, aber bitte jetzt nicht als normale Taktik für das Saarbrücker Spiel anwenden.

    Jeder von uns hätte sich als neutraler Zuschauer über die FCS Spielweise in DO beschwert. Also FCS: bitte morgen wieder am Spiel teilnehmen!

  • Völlig anderes Spiel morgen, Magdeburg kann man nicht mit Dortmund 2 vergleichen, ein ganz anderes Kaliber.

    Dortmund 2 hat herausragend, sehr gut ausgebildete Spieler. Nicht umsonst waren einige Spieler von denen, die gegen uns gespielt haben bereits bei deren 1.Mannschaft (Bundesliga) im Einsatz.

    Nicht falsch verstehen mit Magdeburg kommt ein richtiges Brett in den Park, aber vom spielerischen ist der BVB in Bestbesetzung, was sie gegen uns waren, die beste Mannschaft der 3.Liga, das ist keine normale U23 Mannschaft ( nicht umsonst haben sie die U23 von Freiburg zerlegt).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!