3. Liga - Saison 2022/23

  • Ja , das habe ich auch schon bemängelt , die 2. Mannschaften sollten gemeldet werden und am Personal DARF nichts geändert werden , vor allem keine Spieler von oben , aber die Rentner vom DFB checken das nicht , so kann man eine ganze Saison zerstören ......

    Allerdings darf dann Recktenwald auch nicht mehr in der Landesliga spielen und dort regelmäßig Tore schießen. Immerhin ist er Teil des Profikaders. Gleiches Recht für alle. Das gilt dann natürlich auch, wenn unsere U23 mal wieder in der Oberliga spielt.


    Es ist nun einmal auch Sinn und Zweck einer 2. Mannschaft, dass dort Spieler aus der ersten Mannschaft Spielpraxis sammeln können, die dort nicht zum Einsatz kommen oder lange verletzt waren. In der Regel werden in Dortmund oder Freiburg keine Spieler eingesetzt, die dort zum Stammpersonal gehören. Außerdem dürfen dort auch maximal 3 Spieler zum Einsatz kommen, die über 23 Jahre alt sind. Schulz ist durch seine privaten Probleme verbrannt für die 1. Mannschaft und sollte ohnehin abgegeben werden. Allerdings muss der BVB ihn trotzdem beschäftigen und ihm zumindest professionelles Training anbieten.


    Ob diese Spieler dann wirklich topmotiviert sind in der U23, ist eine andere Frage und eingespielt sind sie dann dort natürlich auch nicht. Ich erinnere übrigens an den Fall Reisinger bei uns, der damals dann in der Saarlandliga für unsere 2. Mannschaft regelmäßig aufgelaufen ist.

    <<< Nein, das ist nicht Heiner Brand...! :D


    2:8 in Reutlingen
    0:8 in Unterhaching
    0:6 in Neunkirchen (gegen Elverswalde)


    ICH WAR DABEI!!! :thumbup:

    3 Mal editiert, zuletzt von Benno ()

  • Ich bin immernoch der Meinung, keine Zweitvertretung gehört in einen "normalen" Ligabetrieb.

    Die sollten wie in England in ihrer eigenen Liga spielen, mit eigener Meisterschaft usw. Dann gäbe es diese Wettbewerbsverzerrung nicht.

    Deshalb ignoriere ich persönlich seit Jahren schon solche Spiele und würde mir nie ein Spiel unserer zweiten Mannschaft bzw unserer ersten gegen eine Zweitvertretung im Stadion anschauen.

  • Ich bin immernoch der Meinung, keine Zweitvertretung gehört in einen "normalen" Ligabetrieb.

    Die sollten wie in England in ihrer eigenen Liga spielen, mit eigener Meisterschaft usw. Dann gäbe es diese Wettbewerbsverzerrung nicht.

    Deshalb ignoriere ich persönlich seit Jahren schon solche Spiele und würde mir nie ein Spiel unserer zweiten Mannschaft bzw unserer ersten gegen eine Zweitvertretung im Stadion anschauen.

    Das war damals halt ein "Kompromiss" bei Einführung der 3. Liga zwischen den Profi- und Amateurvereinen. Grundsätzlich stimme ich Dir zu, aber es ist nun mal wie es ist und man muss es entweder akzeptieren, oder wie Du ignorieren.

    <<< Nein, das ist nicht Heiner Brand...! :D


    2:8 in Reutlingen
    0:8 in Unterhaching
    0:6 in Neunkirchen (gegen Elverswalde)


    ICH WAR DABEI!!! :thumbup:

  • Ich bin immernoch der Meinung, keine Zweitvertretung gehört in einen "normalen" Ligabetrieb.

    Die sollten wie in England in ihrer eigenen Liga spielen, mit eigener Meisterschaft usw. Dann gäbe es diese Wettbewerbsverzerrung nicht.

    Deshalb ignoriere ich persönlich seit Jahren schon solche Spiele und würde mir nie ein Spiel unserer zweiten Mannschaft bzw unserer ersten gegen eine Zweitvertretung im Stadion anschauen.

    Sehe ich genauso.

    Ein eigenes Ligasystem für Zweit- und Drittvereine, damit sie aus dem normalen Spielbetrieb raus sind.


    Dann können die Vereine auch so viele Spieler in die Zweite schicken, wie sie wollen, um Spielpraxis zu sammeln.

    ---------- ---------- ---------- ---------- ---------- Boycott Qatar ---------- ---------- ---------- ---------- ----------

  • Sehe ich genauso.

    Ein eigenes Ligasystem für Zweit- und Drittvereine, damit sie aus dem normalen Spielbetrieb raus sind.


    Dann können die Vereine auch so viele Spieler in die Zweite schicken, wie sie wollen, um Spielpraxis zu sammeln.

    Eines Tages ist man vielleicht sehr dankbar wen man eine zweite Mannschaft in der Regio oder Oberliga hat,als absicherung.

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • Eines Tages ist man vielleicht sehr dankbar wen man eine zweite Mannschaft in der Regio oder Oberliga hat,als absicherung.

    Für die Vereine ist es ein Vorteil, eine Zweitvertretung so weit wie möglich oben zu haben. Das macht das ganze trotzdem nicht richtig...


    Der VfB hat früher jahrelang profitiert, von der Zweitvertretung in Liga 3. Einige tolle Talente aus der Jugend, wo der Sprung direkt in die 1. BL zu groß ist. Wenn die erst mal in einer starken 3. (Profi-)Liga spielen können, ist das natürlich ein Vorteil. So wie es aktuell sehr positiv für Freiburg ist.



    Aber aus objektiver Sicht gehören die raus aus der regulären Liga.

    ---------- ---------- ---------- ---------- ---------- Boycott Qatar ---------- ---------- ---------- ---------- ----------

  • Eigentlich ein Armutszeugnis für etablierte Traditionsvereine, die aufsteigen möchten, wenn im Spiel gegen eine Zweitvertretung der Einsatz von ein oder zwei Profis - die dazu aus unterschiedlichen Gründen nicht in Bestform sind, sonst wären sie bei der "Ersten" - dermaßen ins Kontor schlägt.


    Ich kann mich noch an Partien des FCS in VK als Regionalligist gegen Teams wie Hoffenheim II, Mainz II, Freiburg II, erinnern, in denen die BuLi-Profis bei den Zweitvertretungen nie was gerissen haben (Okpoguma, Baumgartner, Niederlechner etc.). Oft rieb ich mir verwundert die Augen, wie diese Typen in der 1. Liga kicken können.

  • Für mich geht es ganz generell darum, dass die raus aus dem regulären Ligasystem gehören.



    Die Ligen sollen "echten" Vereinen gehören, die Plätze also lieber an richtige Vereine gegeben werden. Wer 2, 3 oder 4 Mannschaften stellen will, kann alles ab der Zweiten dann eben in einem eigenen Ligasystem.

    ---------- ---------- ---------- ---------- ---------- Boycott Qatar ---------- ---------- ---------- ---------- ----------

  • Sehr ich genau auch so nur kommt noch dazu daß wir uns verstärkt haben ,wenn wir nicht bald handeln wird es vieleicht schon zu spät sein

  • Zitat Benno

    Allerdings darf dann Recktenwald auch nicht mehr in der Landesliga spielen und dort regelmäßig Tore schießen. Immerhin ist er Teil des Profikaders. Gleiches Recht für alle. Das gilt dann natürlich auch, wenn unsere U23 mal wieder in der Oberliga spielt.


    Es ist nun einmal auch Sinn und Zweck einer 2. Mannschaft, dass dort Spieler aus der ersten Mannschaft Spielpraxis sammeln können, die dort nicht zum Einsatz kommen oder lange verletzt waren. In der Regel werden in Dortmund oder Freiburg keine Spieler eingesetzt, die dort zum Stammpersonal gehören. Außerdem dürfen dort auch maximal 3 Spieler zum Einsatz kommen, die über 23 Jahre alt sind. Schulz ist durch seine privaten Probleme verbrannt für die 1. Mannschaft und sollte ohnehin abgegeben werden. Allerdings muss der BVB ihn trotzdem beschäftigen und ihm zumindest professionelles Training anbieten.


    Ob diese Spieler dann wirklich topmotiviert sind in der U23, ist eine andere Frage und eingespielt sind sie dann dort natürlich auch nicht. Ich erinnere übrigens an den Fall Reisinger bei uns, der damals dann in der Saarlandliga für unsere 2. Mannschaft regelmäßig aufgelaufen ist.

    <<< Nein, das ist nicht Heiner Brand...!



    Benno es ist ein Unterschied ob einer von der Bundesliga nach #unten wechselt# oder in den unteren Regionen ausgeholfen wird, da sind die Spieler fast alle gleichstark.

  • Ja , das habe ich auch schon bemängelt , die 2. Mannschaften sollten gemeldet werden und am Personal DARF nichts geändert werden , vor allem keine Spieler von oben , aber die Rentner vom DFB checken das nicht , so kann man eine ganze Saison zerstören ......

    Das ewige Thema, die Stellung der 2.Mannschafen in der 3. und 4. Liga

    aber ist so von DFL gewollt, denn die DFL-Vereine finanzieren über eine Umlage die 3.Liga mit

    und wollen dafür natürlich einen Gegenwert = Einsatzmöglichkeiten für Ihre Jungstars auf Halde

    sowie Heranführung von Verletzten an den Spielbetrieb über Pflichtspiele bevor Sie wieder in der ersten Mannschaft

    eingesetzt werden - Also eine WIN-WIN-Situation für die 1. und 2.Ligisten

    dass diese zu Wettbewerbsverzerrung führt ist vollkommen Klar und diese Realität MUSS endlich akzeptiert werden


    denn diese Wahrheit ist vor der Saison jedem "normalen" 3.Ligisten bekannt

  • Von einer Mitfinanzierung der unteren Ligen ist mir jetzt gerade nichts bekannt lieber Tom.

    Bitte Quellen hinzufügen.

  • Von einer Mitfinanzierung der unteren Ligen ist mir jetzt gerade nichts bekannt lieber Tom.

    Bitte Quellen hinzufügen.

    Das einzige mitfinanzieren das mir einfällt ist das diese Vereine keine TV Gelder bekommen und das auf die anderen aufgeteilt wird. Nur viel mehr als Almosen sind das ja kaum, dafür muss man als Ingolstadt nach Freiburg die mal eben Keyreh spielen lassen.


    Oder als Paradebeispiel Dortmund letztes Jahr, hier angetreten Mittwochs mit der letzten Trümmertruppe und ohne mehrere Leute die lieber bei der ersten trainiert haben und samstags gegen Osnabrück waren dann auf einmal Leute wie Moukoko, Zagadou etc. drin


    Das war gerade da wir und Osnabrück zu der Zeit beide noch nach oben geschaut haben gegenüber denen eine absolute Frechheit.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!