Saisonvorbereitung - Saison 2022/23

  • Hat der Sportdirektor also wirklich seine Hausaufgaben zur vollsten Zufriedenheit erledigt?

    Du denkst also alles läuft so wie es laufen sollte? Dann bist du aber ganz schön falsch gewickelt ^^ das ist ein knallhartes Geschäft und es ist unfassbar schwierig alles nach Plan laufen zu lassen. Da musst du flexibel sein und es läuft nicht immer so wie man es gerne hätte. Etliche Spieler die man gerne verpflichtet hätte springen dann plötzlich ab, aus irgendwelchen Gründen. Was man sich vornimmt zu bekommen, kann ganz schnell Geschichte sein. Es tut mir Leid dass ich das schreiben muss, aber eigentlich zeigt dieser Post von dir, dass du Null Ahnung hast und ein echter Internetheld bist. Du laberst einfach nur vor dich hin, ohne zu wissen was dahinter steckt. Ich habe mir vorgenommen mich hier nicht mehr so viel aufzuregen, aber sehr naive und echt dumme Posts gehen einem besonders schlimm auf die Nerven X/

  • ich halte mal fest: dass die Personalplanung noch lange nicht abgeschlossen ist


    Beispiel: man möchte sich ja von Groiss trennen

    und man kann nicht ausschliessen, dass es noch weitere Abgänge geben könnte

    es soll Spieler geben die - für uns unbekannte - Ausstiegsklauseln haben


    und dasselbe gilt für Spieler bei anderen Vereinen

    ich denke es wird noch einiges an Bewegungen geben


    und BTW warum soll es mit Krätschmer und Schwede auf links defensiv nicht klappen

    ich sehe beim Buchhalter die Tendenz zu einer flexiblen 5er-Kette, bei denen die Aussen: Ernst und Krätschmer

    plus dem offensiven MF deutlich besser umschalten werden können


    und was mich persönlich nervt ist das ständige Schlecht-Reden von Jacob, mMn ein Top-Stürmer

    ja die Rück-Runde war nicht die Seine, aber das lag auch an der fehlenden Offensiv-Power


    mit einem Jacob als MS ist mir nicht bange solange das Spiel-System nach vorne ausgerichtet ist

    und hier haben wir mit Rabihic und Neudecker zwei ambitionierte Kicker plus Biada und Frantz und natürlich JGS


    mit den offensiven Zugängen muss und wird man deutlich mehr nach vorne Spielen

    und d.h. je nach Aufstellung wird der MS deutlich mehr verwertbare Bälle bekommen

    also Freude bei Jacob oder Cuni oder Grimaldi

  • 3.Test: In Neuweiler gegen Pirmasens


    Nach zwei Testspielen in Quierschied und in Hesperange bestreitet der FCS am Samstag sein drittes Testspiel und hat anschließend schon die Halbzeit der Vorbereitung erreicht. In Neuweiler präsentiert man sich zum zweiten Mal innerhalb des Saarlandes und wird sich mit dem Oberligisten FK Pirmasens messen. Anstoß auf dem Rasenplatz in Neuweiler ist am Samstag erst um 18:30 Uhr. Die Begegnung findet im Rahmen des Sportfestes der DJK Neuweiler am kommenden Wochenende statt. Von Freitag bis Sonntag bietet die DJK im Programm zahlreiche Spiele aus dem Amateurbereich sowie ein Hobbyturnier an.



    Rund 1.000 Zuschauer erwartet

    Das Spiel findet auf dem Sportplatz in Neuweiler ("Am Koppshaus", Navigation: Weierwiesschule, 66280 Sulzbach/Saar) statt. Der Naturrasenplatz ist ein kleiner Sportplatz. Auf der Hauptseite findet sich ein Ausbau über mehrere Stufen, die Stehplätze verfügen auch über ein Dach. Ansonsten bleiben nur ein erhöhter Laufweg hinter einem Tor beziehungsweise eine einfache Bande auf der zweiten Längsseite zum Kunstrasen hin. Die DJK erwartet zwischen 1.000 und 1.200 Zuschauern. Vollzahlerkarten kosten sechs Euro, bei einer Ermäßigung sind fünf Euro fällig. Vergangenen Sonntag gab es bereits einen Vorverkauf in Neuweiler, über 200 Karten wurden verkauft. Auch die Tageskasse ist am Samstag geöffnet. Das letzte FCS-Gastspiel in Neuweiler stammt aus dem Jahr 2015. Gegen Fola Esch unterlag man vor 300 Zuschauern mit 0:1.



    Der Testspielgegner: FK Pirmasens

    Der "Fußballklub 03 Pirmasens e.V." (von eigenen Anhängern gerne als "Die Klub" bezeichnet) wurde am 10.Juni 1903 gegründet und ist einer der alten Rivalen des FCS. Die erfolgreichste Zeit der Vereins liegt in der Zeit bis zur Gründung der Bundesliga, so konnte man mehrere Male an der Endrunde zur deutschen Meisterschaft sowie an den Aufstiegsspielen zur 1.Bundesliga teilnehmen. Seit vielen Jahren ist man im Amateurbereich unterwegs, spielte teilweise sogar in der Landesliga. Von 1997 bis 2014 war man in der Oberliga aktiv, seither pendelt man zwischen Regionalliga und Oberliga. Vergangene Saison ging es mal wieder in die Oberliga. 33 Punkte in 36 Spielen erbrachten nur den vorletzten Platz, nach einem guten Start fiel man schnell in die Abstiegszone. Am Ende fehlten sechs Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz. Trotz des Abstieges hat sich der Kader kaum verändert. Zahlreiche Verträge (darunter von den ehemaligen FCS-Spielern Julian Kern und Daniel Bohl) konnten verlängert werden. Nicht mehr im Kader stehen Kevin Frisorger (nach Kreuzbandriss), Leon Ampadu (TSV Steinbach) und Angreifer Konstantinos Neofytos (Karriereende). Stammtorhüter Benjamin Reitz rückt in die Rolle des Stand-By-Spielers. Externe Neuzugänge sind Florian Barth (TW/SV Elversberg II), Kristof Scherpf (LM/FSV Jägersburg), Moritz Theobald (OM/1.FC Kaiserslautern II) und Maurice Schnell (OM/SV Elversberg II). Dafür hat man Trainer Stotz nach einem halben Jahr entlassen, neuer Trainer ist der bisherige Trainer der zweiten Mannschaft, Martin Gries. Neuer Sportlicher Leiter ist mit Marco Steil ein ehemaliger Spieler des FKP. Der FKP ist rund eine Woche nach dem FCS in die Vorbereitung eingestiegen und wird auch eine Woche später mit dem Ligaalltag in der Oberliga beginnen. In einem ersten Testspiel gab es am Samstag einen 1:0-Sieg bei Oberliga-Absteiger FC Speyer.



    Die Lage beim FCS


    Die Trainingswoche

    Vergangenen Sonntag wurde das Regenerationstraining mal nicht im Sportfeld oder im Kraftraum abgehalten, stattdessen gab mit einer Fahrradtour durch Saarbrücken eine Verbindung zwischen Regeneration, Teambuilding und "Schnitzeljagd" durch die Stadt. Nach einem freien Montag ging es danach in hoher Intensität weiter. Dienstag und Mittwoch stand je eine Einheit auf dem Platz und eine Einheit neben dem Platz an, am heutigen Donnerstag wurde zwei Mal im Sportfeld trainiert. Die Woche wird mit einer Einheit am Freitag sowie einer Einheit am Samstagmorgen abgerundet.



    Debüt für Cuni?

    Bis dato ist man beim FCS ohne größeren Verletzungssorgen durch die Saison gekommen, den ein oder anderen Sorgenfall gibt es dennoch im Kader. Bekannt ist die Situation bei Adriano Grimaldi. Man sieht zwar Licht am Ende des Tunnels und der Angreifer ist mittlerweile auch teilweise im Training der Mannschaft am Start, bis Grimaldi wieder eine Option sein kann, wird aber noch einige Zeit vergehen. Auch Robin Scheu und Dominik Becker haben noch keine Minute gespielt. Positiv: Beide Spieler sind (zumindest zu einem guten Teil) im Mannschaftstraining integriert und wurden nach Rippenbruch beziehungsweise Bronchitis in den Tests noch geschont, der Trainingsrückstand sollte sich in Grenzen halten. Womöglich können beide Akteure auch am Samstag die ersten Minuten sammeln. Pius Krätschmer und Dominik Ernst haben schon letzte Woche wieder mitgewirkt, Mike Frantz (nach Platzwunde) und Steven Zellner (nach gekühlten Knie) haben in der Woche voll trainiert und sollten zur Verfügung stehen. Dies gilt auch für Marvin Cuni. Der jüngste Neuzugang hat letzten Samstag einen Fitnesstest absolviert und nun eine komplette Woche mit dem Team auf dem Platz gestanden. Bleibt Julius Biada. Der Neuzugang hat gegen Hesperange nicht gespielt und war auch im Training maximal individuell unterwegs. Die Hintergründe sind nicht bekannt, ein Einsatz am Wochenende eher unwahrscheinlich. Ohne Grimaldi und Biada stehen dem Trainerteam maximal 24 Feldspieler zur Verfügung.



    Ein drittes Mal gerechte Arbeitsteilung?

    Setzt Uwe Koschinat wie schon gegen Quierschied und Hesperange zum größten Teil auf eine gerechte Spielzeit? Mit einem Oberligisten als Gegner erscheint dies angesichts der großen Auswahl als die wahrscheinlichste Variante und auch in der letzten Sommervorbereitung hat Koschinat diese Aufteilung in den ersten drei Tests gewählt. Bei mehr als 20 verfügbaren Feldspielern sollten Spieler wie Thoelke, Becker (sofern verfügbar), Frantz, Schwede, Krätschmer, Rabihic oder Cuni zwecks Spielpraxis im Vordergrund stehen während man andere Spieler in diesem potenziellen Luxusproblem schonen könnte. Zugleich nimmt zur Hälfte der Vorbereitung auch der Kampf in Richtung der Stammplätze an Fahrt auf. Hesperange war ein erster Gradmesser, spätestens gegen Karlsruhe dürfte dann die Phase der aufgeteilten Spielzeiten in Halbzeiten enden. Mit Karlsruhe und Oberachern warten dann zwei Tests, wo man jedem Spieler einen Einsatz über einen längeren Zeitraum gewährend kann ehe ehe die Generalprobe gegen Köln II schon viele Ideen der Startmannschaft offenbaren dürfte.


    Zwei Systeme hat Koschinat in der Vorbereitung einstudieren wollen, bisher war man stets in einer Dreierkette unterwegs. Setzt man diesen Ansatz fort und entwickelt das 3-5-2-System als Hauptwaffe für den Saisonstart, so gibt es Folgerungen für Experimente. Im zentralen Mittelfeld fehlt noch die Besetzung von Gnaase/Neudecker sowie Zeitz/Kerber. Alle anderen Variationen dieser vier Spieler hat man bereits eine Halbzeit auf dem Spielfeld gehabt. In Verbindung mit dem Zehner haben die Neuzugänge Neudecker und Rabihic noch nicht gemeinsam auf dem Feld gestanden. Auch bei Neudecker als linker Teil des zentralen Mittelfelds und Pius Krätschmer als potenzieller Spieler auf der linken Seite fehlt noch das Zusammenspiel in einem Testspiel. Im Angriff hat man unter den bisherigen drei Spielern (Jänicke als Zehner gesehen, Walle als Nachwuchsspieler) noch das Duo zwischen Jacob und Steinkötter offen. Mit Cuni kommt da eine neue Option rein. Die drei Angreifer haben alle schon mal vor Rabihic gespielt. Jänicke und Günther-Schmidt waren noch nicht gemeinsam auf dem Spielfeld. In der Dreierkette haben Thoelke und Zellner beide Halbzeiten gemeinsam auf dem Feld gestanden, Frantz als dritten Spieler dazu hat in Hesperange nur 20 Minuten funktioniert. Uaferro hat in der Vorbereitung mit Zellner und Thoelke noch nicht gemeinsam gespielt. Becker fehlt durch seine Probleme noch komplett. Auch die Verbindung zwischen Frantz in der Dreierkette und Zeitz auf der Sechs gab es noch nicht.



    Übersicht über den Kader (4231-System)

    TW: Paterok, Bauer, (Batz)

    RV: Recktenwald, Ernst

    IV: Zellner, Boeder, Thoelke, Uaferro, Frantz, (Becker?)

    LV: Krätschmer, Schwede

    DM: Neudecker, Kerber, Gnaase, Zeitz, Breuer, Groiß

    RM: Rabihic, (Scheu?)

    OM: Jänicke, (Walle?)

    LM: Günther-Schmidt, Cuni

    ST: Jacob, Steinkötter



    Übersicht über den Kader (352-System)

    TW: Paterok, Bauer, (Batz)

    IV: Zellner, Boeder, Thoelke, Uaferro, Frantz, (Becker?), Groiß

    DM: Kerber, Gnaase, Zeitz, Neudecker, Breuer

    RM: Recktenwald, Ernst, (Scheu?)

    LM: Krätschmer, Schwede

    OM: Jänicke, Rabihic, (Walle?)

    ST: Jacob, Steinkötter, Cuni, Günther-Schmidt



    Die vierte Vorbereitungswoche

    Nach dem Test am Wochenende geht es für die Malstätter in die zweite Hälfte der Vorbereitung und nähert man sich auch schon mit großen Schritt dem Saisonstart. Auch in dieser vierten Vorbereitungswoche wartet ein Testspiel auf die Mannschaft von Uwe Koschinat. Mit dem Karlsruher SC steht am Samstag, 9.Juli ab 14:00 Uhr der nominell stärkste Gegner der diesjährigen Vorbereitung im Kalender, gespielt wird im Karlsruher Grenkestadion. Der Vorverkauf für die Begegnung beim KSC läuft bereits. Im Anschluss an diesen Test fährt der FCS-Tross sofort weiter ins Kurztrainingslager in Lautenbach (Baden-Württemberg).



    Der Vorbereitungsplan im Überblick


    DatumOrtHeim-AuswärtsErgebnis
    Sonntag, 12.Juni um 16:00 UhrFC-SportfeldTrainingsauftakt
    Samstag, 18.Juni um 15:00 UhrQuierschiedSpVgg Quierschied (SL)-FCS0:3 (0:2)
    Samstag, 25.Juni um 16:00 UhrHesperingenFC Swift Hesper (1.Liga/Luxemburg)-FCS2:2 (1:1)
    Samstag, 2.Juli um 18:30 UhrNeuweilerFCS-FK Pirmasens (OL RPS)
    Samstag, 9.Juli um 14:00 UhrKarlsruheKarlsruher SC (2.Liga)-FCS
    Mittwoch, 13.Juli um 18:00 UhrOberachernSV Oberachern (OL BW)-FCS
    Samstag, 16.Juli um 14:00 UhrFC-Sportfeld1.FC Saarbrücken-1.FC Köln II
  • Weiß jemand was jetzt mit dem biada ist?

    Also das ist schon etwas irritierend, das er seit Tagen fehlt und jetzt auch bei dem Mittagstraining nicht dabei war, indem es keine intensiven läuferischen Einheiten gab. Es wurde nur Taktik trainiert mit vielen Erklärungen durch Koschinat. Also ein vermuteter Fitnessrückstand (durch das alleine joggen gehen) kann zumindest für das Fehlen bei dieser Einheit nicht der Grund sein.


    Bei solchen Einheiten könnte man eigentlich erwarten das er anwesend ist, selbst wenn er eventuell Fitnessrückstand haben sollte (was nicht offiziell bestätigt ist?). Schließlich sollte die ganze Mannschaft doch am Ende auf dem selben Stand sein.

  • Zitat

    Drittligist 1. FC Saarbrücken wird am Mittwoch, den 27. Juli 2022, um 18.30 Uhr ein Benefiz-Spiel zugunsten des inklusiven Vereins Fair Leben Saar e.V. und der Aktion Sternenregen bestreiten.

    Gegner auf der Sportanlage „Großer Sand“ (Mühlenbruchweg 1, 66740 Saarlouis) wird eine Stadtauswahl bestehend aus Spielern der Vereine aus Fraulautern, Lisdorf, Roden, Beaumarais und Stella Sud sein.

    Die Schirmherrschaft haben der saarländische Innenminister Reinhold Jost und der Saarlouiser Oberbürgermeister Peter Demmer übernommen. Der komplette Erlös dieses Spieles und des Rahmenprogramms wird dem gemeinnützigen Zweck der beiden Organisationen zugeführt. Daher würde sich der FCS über eine möglichst große Präsenz seiner Anhängerschaft freuen.

    https://www.saarnews.com/fcs-s…ern-fuer-den-guten-zweck/

    Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • Also das ist schon etwas irritierend, das er seit Tagen fehlt und jetzt auch bei dem Mittagstraining nicht dabei war, indem es keine intensiven läuferischen Einheiten gab. Es wurde nur Taktik trainiert mit vielen Erklärungen durch Koschinat. Also ein vermuteter Fitnessrückstand (durch das alleine joggen gehen) kann zumindest für das Fehlen bei dieser Einheit nicht der Grund sein.


    Bei solchen Einheiten könnte man eigentlich erwarten das er anwesend ist, selbst wenn er eventuell Fitnessrückstand haben sollte (was nicht offiziell bestätigt ist?). Schließlich sollte die ganze Mannschaft doch am Ende auf dem selben Stand sein.


    Co-Trainer unser Profis Bernd Heemsoth hat uns gestern beim Spiel der Zwett erzählt das Biada eine Verletzung der Gesäßmuskulatur hat, nichts von seiner alten Verletzung aus Sandhausen.

    Er ist teilweise schon wieder im Individualtraing mit dem Athletiktrainer.

    Net gleich wieder alles schlecht reden - Verletzungen in der Vorbereitung besonders bei diesen intensiven Einheiten sind ganz normal.

    Bleibt ruhig und genießt das schöne Wetter 😉

  • Co-Trainer unser Profis Bernd Heemsoth hat uns gestern beim Spiel der Zwett erzählt das Biada eine Verletzung der Gesäßmuskulatur hat, nichts von seiner alten Verletzung aus Sandhausen.

    Er ist teilweise schon wieder im Individualtraing mit dem Athletiktrainer.

    Net gleich wieder alles schlecht reden - Verletzungen in der Vorbereitung besonders bei diesen intensiven Einheiten sind ganz normal.

    Bleibt ruhig und genießt das schöne Wetter 😉

    Wollte nichts schlecht reden 😊 war nur irritierend ihn seit Tagen nicht mehr zu sehen. Aber dann erklärt es ja alles

  • Mit Funkeln in den Augen


    Zitat

    Bedanken können sich die Fans bei sich selbst und bei der Ehefrau von Mike Frantz: „Ich habe meiner Frau eigentlich versprochen, dass wir lange in Urlaub fahren. Und als ich dann mit ihr darüber gesprochen habe, dass es eine Möglichkeit gibt, wieder in Saarbrücken zu spielen, sagte sie zu mir, dass ich mal das Funkeln in meinen Augen sehen sollte. Sie hätte dieses Funkeln seit Jahren nicht mehr gesehen. Dabei habe ich nur von einem unverbindlichen Gespräch erzählt. Ihr war es aber direkt klar, dass ich es machen werde. Hätte meine Frau Nein gesagt, dann hätte ich es nicht gemacht. Sie musste in den vergangenen Jahren so viel zurückstecken. Anscheinend war das Funkeln in meinen Augen so deutlich, dass es für sie direkt klar war, dass wir das machen", erzählt der Allrounder

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!