Kaderplanung - Saison 2021/22

  • Also wir sind immer noch beim Leistungssport. Ich habe geschrieben, dass Becker gute Chancen auf Einsatzminuten hat solange Zellner noch nicht bei 100%.

    Wenn Zellner nicht mehr sein vorherigen Leistungsvermögen erreicht ist Zellner der Backup und nicht Becker. Eine Einsatzgarantie wird kein Spieler haben.

    Ich denke dies war eine gute Lösung in jeglicher Sicht, für die U-23 Regel als auch für die angespannte Situation der IV nach den Abgängen.

  • Es gibt einen kleinen aber feinen Unterschied zwischen Zelle und Becker:

    bei Zelle weiß man, was man hat, wenn er fit ist (unglaublicher Antritt, Erfahrung, Technik, Spieleröffnung)

    bei Becker weiß man gar nichts außer Vorschusslorbeeren, er war zwar voll im Training ist aber ohne jegliche Spielpraxis. Und er ist keine 19 mehr, sondern "schon" 22 Jahre und hat keinerlei Chance bei dem Siebten der 2. Liga. Ein früherer Trainer der U23 des SC Freiburg (Preußer?) sagte einmal sinngemäß, dass der SC Freiburg die Spieler der U23 ständig analysiert. Wer es dort mit spätestens 23 nicht in die erste Mannschaft geschafft hat, bekommt keinen Vertrag mehr für die Zweite. Und dabei ist Freiburg Erstligist und Werder nur Zweitligist.


    Alles pro oder contra Becker ist momentan noch reine Theorie, die Wahrheit liegt auf dem Platz. Er wird seine Chance bekommen, warne aber davor, ihn schon zum Stammspieler und Leute wie Zelle zum Ergänzungsspieler zu machen.

  • Was man bei den Vorschusslorbeeren bei Becker auch bedenken sollte: Laut dem oben geposteten Artikel war es schon zu Beginn des letzten Jahres von Werder her geplant ihn zu verleihen. Das heisst aber im Sommer hat sich erstens keiner fuer ihn erwaermen koennen UND Werder hat ihn auch nicht als gut genug fuer die zweite Liga eingestuft. Das sollte auch zu denken geben.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • Das heisst aber im Sommer hat sich erstens keiner fuer ihn erwaermen koennen UND Werder hat ihn auch nicht als gut genug fuer die zweite Liga eingestuft. Das sollte auch zu denken geben.


    Hat sich Mitte/Ende Juni im Training der Profis verletzt, ist dann erst im September wieder auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Sollte ursprünglich die komplette Vorbereitung bei den Profis mitmachen.

  • Vielleicht warten wir einfach mal seine ersten Einsätze ab. Das ist das Problem in unserer Liga. Die meisten Neuzugänge hat man noch nie spielen sehen und man muss sich auf Aussagen der anderen Fans verlassen. Auch die Aussagen von unserem Trainer helfen uns nicht weiter,es zählt das Hier und Jetzt.

  • Rasim Bulic wechselt zu Mainz II


    Dritter Abgang im Winter. Nach Tim Korzuschek (Leihe zu Alemannia Aachen) und Dennis Erdmann (USA) verlässt auch Rasim Bulic den FCS. Der Defensivspieler wechselt zum FSV Mainz 05 II und wird fortan in der Regionalliga Südwest aktiv sein. Seit vergangenen Samstag war der Wechsel quasi klar, am Donnerstag wurde der Wechsel nun auch offiziell bestätigt. Der Vertrag mit dem 21-Jährigen lief ursprünglich noch bis Saisonende. Bulic unterschreibt in Mainz einen Vertrag bis 2023.


    Bulic schloss sich im Sommer 2019 dem FCS an. Er wechselte frisch aus der U19 von Kickers Offenbach an die Saar, hatte gerade mit dem OFC den Aufstieg in die Bundesliga gefeiert. Anschließend bestritt er ein erfolgreiches Probetraining beim FCS. Die erste Saison verlief erwartungsgemäß. Meist stand Bulic nicht im Kader, bestritt lediglich zwei Kurzeinsätze in der Regionalliga. Auch 2020/21 spielte er in der 3.Liga keine große Rolle. Spielpraxis gab es wenn nur in der Landesligamannschaft, auch Verletzungen warfen den Spieler zurück. In Winter 2021 sollte er abgegeben werden, ein Wechsel kam nicht zustande. Bulic blieb dran und durfte in der Endphase der Saison viel Spielzeit sammeln. Den endgültigen Durchbruch gab es auch unter Koschinat nicht. Zwar stand er in allen Spielen der Saison im Kader, kam jedoch zu lediglich vier Kurzeinsätzen. Weitere zwei Mal im November spielte er in der Liga von Beginn an. Gewohnt kämpferisch solide Leistungen bot er bei diesen Auftritten an, der nötige Schritt zur vollwertigen Drittligaspieler blieb dem 21-Jährigen jedoch verwehrt.


    Der Wechselwünsch des Spielers ist aufgrund dieser Basis nachvollziehbar. Wie schon bei Tim Korzuschek ist es ein Spieler aus der zweiten Reihe ohne die große Perspektive. Bulic gelang unter drei Trainern nicht der Durchbruch, seine Situation hätte sich in den nächsten Monaten kaum verändert, eine Vertragsverlängerung über den Sommer hinaus wäre unwahrscheinlich gewesen. So hat er nun in der Regionalliga die Möglichkeit bei einer zweiten Mannschaft mit anderen Prioritäten um Spielpraxis zu sammeln.


    Auch die Malstätter trifft der Abgang eines Spielers aus der zweiten oder dritten Reihe aus sportlicher Sicht nicht schwerwiegend, zumal man mit Neuzugang Dominik Becker bereits in der Innenverteidigung reagiert hat. Für die restliche Runde stehen noch 25 Spieler im Kader. Geringer sollte die Personaldecke nicht werden, zumal mehrere Spieler aus langen Verletzungen kommen oder wie Uaferro noch für einige Zeit nicht zur Verfügung stehen. Auch muss für etwaige Corona-Ausbrüche innerhalb der Mannschaft vorgesorgt werden. Weitere geplante Neuzugänge beim FCS sind nicht bekannt, lediglich die zweite Verpflichtung von Bjarne Thoelke hängt weiter in der Schwebe.

  • Wäre folgender Vertrag für Thoelke vorstellbar (ich weiß nicht wie hoch das Durchschnittsgehalt beim FCS ist)?


    Vertragslaufzeit: bis 30.06.2022 (mit Option der Verlängerung bei guter Entwicklung des Spielers)


    Gehalt: Fixgehalt ca. 2.000 € netto/Monat + Variables Gehalt von 10 € pro Spielminute (also max. 900 € pro Spiel: das wäre bei angenommenen 4 Spielen im Monat ein Maximalgehalt von 5.600 €. Das liegt vermutlich deutlich unter dem Durchschnittshalt beim FCS aber berücksichtigt das Risiko des Vereins.

    Vorstellbar oder Humbug?

  • Das ist das Gehalt oder Einkommen eines unerfahrenen Jungspielers bei einem Durchschnitts-3.Ligsten

    der dann aber noch Zuschüsse benötigt um z.B. seine Miete in einem Ballungsgebiet zahlen zu können

    = d.h. es finden sich noch weitere Sponsoren, die außerhalb des Gehalts kostengünstige Wohnungen und

    Fahrzeuge anbieten und und und


    Jemand wie Thoelke der Erfahrung hat und höherklassig spielte und Familie hat

    wird einiges über 10k im Monat liegen - ein Jacob soll bei 260k im Jahr liegen und warum - weil er eben höherklassig spielte


    jetzt zur Kaderplanung - Erdmann und Bulic sind weg und haben im Budget mind. 250k frei gemacht

    das würde für einen guten gesunden Thoelke reichen - aber ist er wirklich gesund


    Egal nur der Verein kennt den Markt genau und hat ein Budget, dass nur mit freundlicher Hilfe von Victor´s aufgestockt werden kann


    wer also 2.-Liga erfahrene Kicker fordert soll seine Sparbüchse aufmachen


    wo ist eigentlich hepp60 - immer wenn man Ihn und seine Sparbüchse braucht ist er gerade beim Wein-Trinken - vermutlich mit Erklärbär

  • Also ich kann mir nicht vorstellen dass das für Thoelke ein akzeptabel es Angebot ist - erstens ist es in der Gesamtsumme doch recht niedrig und 2. beinhaltet es natürlich ein finazielles Risiko für ihn, auch wenn ich Dir zustimme dass der Verein ja das gleiche Risiko trägt.

  • U23-Spieler in der Saison 2021/22 (Stand: 12.01.2022)


    Übersicht (9)

    - TW: Marcel Johnen (Vertrag bis 30.06.2023)

    - TW: Jonas Hupe (Vertrag bis 30.06.2023)

    - LV: Nick Galle (Vertrag bis 30.06.2022)

    - IV: Dominik Becker (Vertrag bis 30.06.2023/Leihe)

    - DM: Luca Kerber (Vertrag bis 30.06.2023)

    - DM: Alexander Groiß (Vertrag bis 30.06.2023)

    - ST: Justin Steinkötter (Vertrag bis 30.06.2023)

    - ST: Marius Köhl (Vertrag bis 30.06.2022)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!