21. Spieltag, VfL Osnabrück - 1. FC Saarbrücken 2:1 (1:0)

  • Oh man so ein Sch...1 Punkte wäre absolut drin gewesen, aber sollte heute einfach nicht sein. Osnabrück gewinnt mit viel Glück und Können.


    Starke kämpferische und teils spielerische Leistung von uns! Wenn man jeweils die Anfangsphasen der Hälften weg lässt.

    Zelle gewohnt stark, Krätschmer nach Katastrophenbeginn etwas gefangen und recht solide gespielt. Grimaldi heute einfach unglücklich.

    Schade Schade

  • come on - ja wir haben heute verloren - gegen Osnabrück :!:


    und wir haben gegen einen abwehrstarken Gegner viele Chancen ausgearbeitet

    und hatten auch Qualitativ bessere Chancen - und ja Jänickes Pech war für Osnabrücks Glück

    Osnabrück hat sich aber sauber in Führung gebracht und wir sind wie im Hinspiel dem Rückstand hinterhergelaufen

    und hätten einen Ausgleich schon in Halbzeit 1 erzielen müssen - aber ....



    Warum man hier uns wieder schlecht redet ist mir ein Rätsel - ja die Niederlage frustet aber

    ich habe von uns einen guten Fussball gesehen - leider zu wenig Tore und die zählen nun mal


    heute lasse ich mal den Hetzern freie Bahn, sie haben der Mannschaft sowieso die 2.Liga-Reife abgesprochen

    jetzt können sie gleich die 3.Liga-Reife absprechen


    in Duisburg wird es wieder schwer - die sind mit einem Sieg gestartet und haben einige teure Wintertransfers getätigt

    und dennoch bin ich optimistisch und warum weil die Mannschaft heute gut gespielt hat und in Duisburg noch besser sein wird

  • Genau so unnötig wie das 2:2 gegen Havelse war das heute. Wieder zu spät aufgewacht, man lernt halt nix dazu. So ehrlich muss man sein.

    Ja das stimmt leider, gegenüber unseren Hinrundenstart gegen die beiden Gegner war keine Steigerung zu sehen. Dennoch muss man hier heute mindestens einen Punkt mitnehmen. Osnabrück defensiv auch teils sehr unsortiert, aber wir haben das leider lange zu kompliziert gespielt. Kam aber auch vieles zusammen. Elfer Entscheidung, Abfälscher zum 2:0, Großchancen in HZ1...

    „Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

  • Bleibt mal locker hier im Forum, die die mannschaft schon wieder abschreiben... Wir waren gegen Osnabrück in Osnabrück teilweise 60-70 Minuten die bessere Mannschaft. Leider hatten wir zu viel Wasser im Ohr vor dem Tor.

    Was Osnabrück selber da fabirziert hat Teilweise in der Abwehr war keinesfalls Aufstiegswürdig.


    Unsere Schwachstellen sind ganz klar die Außenverteidiger. Ernst ackert da zwar aber Fußballerisch ist das zu wenig. Und links will ich garnicht erst anfangen. Da hat man noch von keinem gesehen das jemand unsere Lösung ist. Was Krätschmer da gemacht hat in der 1. Halbzeit war genauso Fragwürdig wie Galles Hinrunde. Kann man nächstes Spiel auch wieder Müller hinstellen.

    Außenverteidiger sind zu wichtig um auf beiden Seiten keine guten Fußballer zu haben. Das macht extrem viel aus im Aufbauspiel. Man braucht Außenvertidiger die mit wenig Raum den Ball halten können und unsere können das nich bzw. nur selten.


    Und man hat auch schön gesehen heute das ein 10er fehlt der den Ball halten kann und verteilen kann. Da ist einfach zu oft keiner von uns, dann müssen wir nen hohen Ball spielen um den Raum zu überbrücken was Osnabrück gut verteidigt hat. Zeitz weis nicht ob er keine Kraft mehr hatte, aber in der entscheidenden Phase da 4-5 Flanken katastrophal rein zu bringen, nicht mal den Ball zu packen ist dann auch fragwürdig.

    Ansonste bin ich zufrieden mit der Leistung.

  • Halbzeitfazit ist auch Schlussfazit: Spiel gut, Ergebnis kacke. Absolut unverdiente Niederlage. Die Osnasen kamen erst in den letzten 10 Minuten zu richtig guten Chancen, als wir das defensive MF komplett aufgelöst hatten, zudem auf 3er-Kette umgestellt hatten und all in gingen. Mit dem Spiel bin ich bis auf die Chancenverwertung eigentlich ganz zufrieden. Das war phasenweise bockstark, auch schon vor dem 0:1, siehe Riesenchance von Adi am 5er in der 10. Minute. Wir waren Osnabrück fast über das gesamte Spiel überlegen, haben auch gut gepresst und gegengehalten. Umgekehrt machen die ein abgefälschtes Gurkentor zum 2:0. Wenn ich unser Spiel heute vergleiche mit dem Spiel in der Hinrunde haben wir uns enorm verbessert. Das war Männerfußball und über 90 Minuten viel Tempo und Dampf. Auch viel gute Staffetten. Klar gingen auch mal Bälle verloren, aber da waren wir im Umschaltspiel sofort wieder da und konnten fast immer die Gefahr abwenden. Vor allem Zelle tut uns dabei richtig gut. Bockstark und sehr souverän. Einzig das Ergebnis passt nicht zum Spiel. Heute war es mal umgekehrt. Keine Punkte, trotz starkem Spiel. Mund abwischen und weiter. Darauf kann man sehr gut aufbauen.

  • Ich fand Pius gar nicht so schlecht heute. Wenn man das mit Galle vergleicht sehe ich das schon einen positiven Unterschied. Er hat wenigstens versucht, das Offensivspiel zu beleben. OK, da waren gerade zu Beginn wieder einige Wackler drin, in Summe aber OK.

    Ja klar. Aber Gegner werden dieses Spiel auch wieder Analysieren.

    Ergebnis Analyse: Alle Linksverteidiger hoch anlaufen, weil dann wird ihnen schwindelig.


    Egal wer da auf Links spielt im nächsten Top Spiel kann sich drauf gefasst machen das er zu gepresst wird an unserem Strafraum und da wird dann auch wieder gewackelt.

    War ja teilweise unfassbar wie Pius reagiert hat auf das Pressing.

  • Das war phasenweise bockstark, auch schon vor dem 0:1, siehe Riesenchance von Adi am 5er in der 10. Minute. Wir waren Osnabrück fast über das gesamte Spiel überlegen, haben auch gut gepresst und gegengehalten. Umgekehrt machen die ein abgefälschtes Gurkentor zum 2:0. Wenn ich unser Spiel heute vergleiche mit dem Spiel in der Hinrunde haben wir uns enorm verbessert. Das war Männerfußball und über 90 Minuten viel Tempo und Dampf. Auch viel gute Staffetten. Klar gingen auch mal Bälle verloren, aber da waren wir im Umschaltspiel sofort wieder da und konnten fast immer die Gefahr abwenden. Vor allem Zelle tut uns dabei richtig gut. Bockstark und sehr souverän. Einzig das Ergebnis passt nicht zum Spiel. Heute war es mal umgekehrt. Keine Punkte, trotz starkem Spiel. Mund abwischen und weiter. Darauf kann man sehr gut aufbauen.

    Also bockstark finde ich dann aber auch etwas sehr optimistisch...;) Es war ganz gut, auch spielerisch variabler. Aber über weite Strecken dann aber auch sehr harmlos. Nicht zu vergessen, dass Osnabrück einige Ausfälle hatte.

    Wir müssen nun aufpassen, dass jetzt keine Negativspirale in Gang gesetzt wird. Duisburg wird auch nicht leichter.

    Mein Fazit: schlecht spielen und gewinnen macht mehr Spaß!

  • Zu den AV's. Ihre esret Aufgabe ist es hinten dicht zu machen und das hat Pius bis auf eine einzige Szene super gemacht. Mir werden hier die AV viel zu sehr nur mit ihren offensiven Qualitäten bewertet, aber da haben wir genug Power - mal vom Abschluss heute abgesehen - im Team. Und einen 10er habe ich auch nicht vermisst. Denn wir kamen sehr oft bis an den und in den 16er. Und das sehr variabel. Schnelles Pass- und Laufspiel. Aber auch lang ng hoch mit Ablagen auf den mitgelaufenen AS. Was fehlte waren doch eher saubere Flanken. Die Flanken waren ja da, aber vor allem Manu kann das bestimmt viel besser.

  • Der FC hat insgesamt wirklich gut gespielt heute. Spielerische war das eines unserer besten Spiele in diesem Jahr. Krätschmer auf links mit einer sehr starken Partie, ebenso Zellner ganz stark. Damit haben wir wieder eine deutlich bessere Spieleröffnung. Es ist heute einfach sehr unglücklich gelaufen. Jännicke MUSS ein Tor machen, das Abseitstor war unglücklich und es war ein klarer Handelfer und dazu das 2-1 noch unglücklich abgefälscht. Kann passieren.


    Mit dieser Leistung und diesem Team genau so weitermachen, dann kommen wieder die Punkte.


    Jakob leider erschreckend schwach heute, sonst war das gut. Das Spiel zeigt, dass wir auch gegen diese Mannschaften auswärts auf Augenhöhe sind!

  • Genau so unnötig wie das 2:2 gegen Havelse war das heute. Wieder zu spät aufgewacht, man lernt halt nix dazu. So ehrlich muss man sein.

    Und das ist nicht nur mega ärgerlich sondern mittlerweile auch nicht mehr hinnehmbar.

    Es kann nicht sein, dass wir so oft erstmal in Rückstand geraten müssen um wach zu werden, was soll das?


    Ich hab echt nix dagegen, wenn man defensiv spielen möchte und dann mit Nadelstichen "eiskalt" zuschlagen will bzw das Spiel von einer sicheren Defensive erstmal aufzubauen und dann aber auch Angriffe zu starten.


    Nur sollte man für so einen Matchplan aber auch die Mannschaft dazu haben, die eine top Defensive vorweist.

    Ich denke man sollte langsam merken, dass diese Mannschaft seit Jahren und auch in dieser Saison nach mehr als der Hälfte gespielter Partien einfach nicht gut ist in der Defensive.

    An so einem System kannst du festhalten, wenn du wie Lautern in 21 Spielen nur 13 Tore kassiert weil deine Defensive eben hält und diesen Plan aufgehen lassen würde.

    Aber wenn du in 21 Spielen 26 Buden bekommst, dann musst du merken, dass du mit diesen Spielern so ein System nicht spielen kannst.

    Da rettet uns auch ein Zellner allein nicht, auch wenn er ne tolle Partie gemacht hat.

    Darauf hat vlt Koschinat gehofft, dass mit Zelle nun sein System gehen wird. Dem ist aber nicht so!

    Lass Sie endlich Vollgas spielen und auf Tore drücken... Klar, da kann auch ein Koschinat nix machen wenn Jännicke die Dicken Dinger wie heute nicht netzt, da kann kein Trainer was für.

    Aber er muss einsehen, dass sein System nicht zieht, wir sind, und das ohne drauf kloppen zu wollen, genauso wie ohne schön reden, in der Abwehr einfach zu schwach für diese taktische Ausrichtung.


    Bei uns kann es mit der Truppe eigtl nur so gehen: schieß einfach ein Tor mehr als der Gegner, Vollgas nach vorn ist die beste Verteidigung... Wenn deine Abwehr schon nicht besonders gut ist

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!