33. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - SV Waldhof Mannheim 0:0

  • Die Liga ist Maßstab und da hatten wir (Mit T. München) 10:2 Tore und 12 Punkte aus 4 Spielen vorzuweisen mit der 3er Kette. Gibt es irgendetwas, dass diesen Fakt widerlegt?


    Das denke ich nicht. Auch ich hätte lieber die Dreierkette fortgesetzt obwohl ich - ich kann es immer nur wieder betonen - alles andere als ein Freund dieses Systems bin. Wir hatten Samstag kurz vor dem Spiel auch diskutiert, inwiefern man vielleicht bei der Dreierkette bleibt und dafür den Weg mit Jänicke, Günni oder Scheu auf der linken Außenbahn geht.


    Aber am Ende steht und fällt alles mit den Alternativen. Ich glaube nicht, dass man Zeitz noch mal freiwillig in die Abwehrkette steckt, vor allem nicht bei dem was er seit Monaten im defensiven Mittelfeld leistet. Natürlich kann ich bei vielleicht nur zwei fitten Innenverteidigern so lange an der Mannschaft basteln bis ich trotzdem eine Dreierkette spielen kann. Aber ob es sich lohnt wenn ich solch große Rochaden durchführe und viele Spieler dann auf ungewohnten Positionen spielen? Es ist oft im Fußball die Frage ob ich fest ein System spiele und dann die Spieler in das System presse und wo meine Linie ist, an der ich dann meine taktischen Abläufe doch nach dem Spielermaterial richten möchte. Zumal realistisch momentan die Alternativen fehlen. Dafür sind zu viele Spieler verletzt, nach Corona/Verletzungen nicht in Form oder heißen Minos Gouras.

  • Warum flexible 5er-Kette?

    mittlerweile spielen fast alle Mannschaften mit nur einem Stoß-Stürmer

    warum dann zuviele Spieler in der letzten Defensiv-Reihe binden, es müssen 3 Spieler reichen

    und wenn Zellner ( ist sowieso Unsinn, den besten MF-Spieler, den wir haben in der Abwehr einzusetzen ) eben angeschlagen ist

    muss man eben umstellen - es geht darum die Position zu besetzen - und wenn man die gesamte Mannschaftsqualität zu halten

    oder zu erhöhen setzt man eben Müller links in die hintere "3er-Kette" um die linke Seite mit Krätschmer zu sicheren


    Fakt: Man benötigt mehr Spieler im Mittelfeld, denn dort finden die Entscheidungen statt


    Insbesonders gegen Mannheim, wer sich noch vage an das Hinspiel erinnert: war mit Abstand unser schlechteste Saisonspiel

    um eine Wiederholung zu vermeiden müssen Problem-Spieler wie Zeitz und Scheu auf die Reservebank

    ein 6er, der zu langsam in der Rückwärtsbewegung ist, ist immer eine Einladung für den Gegner

    ein Scheu, obwohl angeschlagen immer in der Startelf ist einfach absurd - auch hat er nur Luft für 60min und das ist zu wenig


    Es spricht alles für eine moderne 5er-Kette um ein funktionierendes Umschaltspiel zu etablieren

    was nur geht wenn ich laufstarke Spieler einsetze und die von Anfang an dagegenhalten und aktiv arbeiten ,

    es kann nicht sein, dass man immer sehr früh in Rückstand gerät weil man den Gegner kommen lässt


    Wir können uns nicht immer auf das Abschluss-Pech des Gegners verlassen, denn das war über die Saison immer

    wieder festzustellen, man hat den Gegner kommen lassen und geriet sehr häufig früh in Rückstand und mit Glück eben

    nur mit einem Tor und konnte dann mit noch mehr Glück und Kondition dagegenhalten und Rückstände egalisieren oder drehen

    Wenn der Gegner allerdings kein Abschlusspech hat - siehe Hinspiel gegen Wehen geht es eben schwer in die Hose


    Fussball ist nicht rein akademisch und auch nicht buchhalterisch zu lösen dazu gibt es zuviele Unschärfen

    ein Guter Trainer stellt immer die best-mögliche Mannschaft auf, um das Spiel zu gewinnen

    der Rheinländer stellt aber so auf, dass das Spiel nicht verloren wird - blöd ist nur, dass das den Gegner nicht interessiert


    Die Mannheimer freuen sich auf unsere 4er-Kette, da können Sie ihr spielstarkes MF zur Entfaltung bringen


    Fazit: es wird ein Trainer-Spiel: setzt er auf 4er-Kette und mit Scheu und Zeitz in der Startelf

    ist eine Niederlage vorprogrammiert:!: mit einer beweglichen 5-er-Kette sichert man das Remis

    und mit klugen Einwechselungen springt auch ein 3er raus

    denn wenn man Platz 4 erreichen will muss gegen Mannheim gewonnen werden

  • Anzahl der Begegnung von Spielern im FCS-Trikot gegen Mannheim


    10 Spiele

    Manuel Zeitz


    7 Spiele

    Mario Müller, Daniel Batz, Tobias Jänicke


    6 Spiele

    Steven Zellner


    3 Spiele

    Sebastian Jacob


    2 Spiele

    Boné Uaferro, Minos Gouras, Luca Kerber


    1 Spiel

    Lukas Boeder, Dominik Ernst, Alexander Groiß, Adriano Grimaldi, Pius Krätschmer, Dave Gnaase, Robin Scheu, Justin Steinkötter, Julian Günther-Schmidt


    Kein Spiel

    Marius Köhl, Marcel Johnen, Jonas Hupe, Jalen Hawkins, Bjarne Thoelke, Dominik Becker

  • Einsätze im Park


    33 Einsätze

    Daniel Batz


    32 Einsätze

    Tobias Jänicke


    31 Einsätze

    Manuel Zeitz


    25 Einsätze

    Mario Müller, Sebastian Jacob, Minos Gouras


    20 Einsätze

    Julian Günther-Schmidt


    19 Einsätze

    Luca Kerber, Steven Zellner


    18x Maurice Deville,

    15x Dominik Ernst, Pius Krätschmer,

    14x Anthony Barylla, Nicklas Shipnoski, Marin Sverko,

    13x Markus Mendler, Boné Uaferro, Justin Steinkötter

    12x Kianz Froese, Timm Golley, Adriano Grimaldi, Alexander Groiß

    11x Fanol Perdedaj, Lukas Boeder, Robin Scheu,

    10x Dave Gnaase

    8x Jayson Breitenbach

    7x Nick Galle

    6x Lukas Schleimer

    5x Rasim Bulic, Sebastian Bösel

    4x Dennis Erdmann

    3x José Vunguidica, Bjarne Thoelke

    2x Marius Köhl, Jalen Hawkins, Dominik Becker

  • Jetzt bin ich wirklich auf den Spieltag gespannt wie Koschinat die Mannschaft aufstellt und was wir für ein Ergebnis erzielen.

    In der Tat haben wir im Mittelfeld oft den Knackpunkt.

    Aber Koschinat aus "defensiv" Denken nichts zuzutrauen halte ich für falsch.

    Er wird sich etwas dabei gedacht haben zur 4er Kette zurückzukehren.

    Bin gespannt welche Dinge im Training verbessert wurden.

    Wird spannend.

  • Oje hoffentlich geht es nicht in die Bux, also ich für mein Dafürhalten würde die 3 er

    Kette bevorzugen, da Sie ja funktioniert hat Stimme ich da Thomas zu.

  • Geht es bei Julian Günther-Schmidt und seiner existierenden Vertragsklausel um 30 Saisoneinsätze beziehungsweise 25 Startelfeinsätze, so könnte die Verlängerung mit dem Heimspiel am Samstag erreicht werden. In beiden Fällen würde dem Offensivspieler noch dieser eine Einsatz fehlen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!