9. Spieltag, RW Essen - 1. FC Saarbrücken 1:0 (1:0)

  • Ich finde es für alle Außenstehenden immer schwer zu beurteilen warum/weshalb Unmut aufkommt.

    Es geht ja nicht um die Niederlage als solches sondern eher darum, dass unsere Mannschaft keine Entwicklung nimmt und viele Spieler schlechter als besser werden.

    Und unseren Fußball kannst du dir auf Dauer nur schwer über 90 Minuten anschauen.

    Natürlich ist Fußball erstmal Ergebnissport, das weiß jeder, aber wenn du lange Oben mitspielen willst muss seitens des Trainers einfach mehr kommen als Beton anrühren und hoch und weit.

  • Wer das Spiel gesehen hat, hat eine um jeden Ball kämpfende Mannschaft aus Essen gesehen und zwar 94 Minuten lang. Diesen Kampf muß man annehmen wenn man mit seinen spielerischen Mitteln nicht dagegen halten kann. Das war nicht der Fall bis auf die letzten 15 Minuten. Außer Neudecker hat dort keiner den Kampf angenommen. Die Ballbehandlung passen und annehmen war miserabel. Das Spiel sollten sich Trainer und Spieler noch 3 mal hintereinander ansehen "Als Strafe".


    Ich verlange auch nicht das jedes Spiel schön anzusehen ist, aber die Fehlerquote gestern war riesig. Passieren diese nicht gewinnen wir in Essen locker mit 1:0.


    Und auch wenn wir in Bayreuth 0:6 gewonnen haben das Spiel war auch nichts besonderes. Es ist noch viel Arbeit erforderlich und wenn die gut gemacht wird stehen wir am Ende oben.

  • Wer das Spiel gesehen hat, hat eine um jeden Ball kämpfende Mannschaft aus Essen gesehen und zwar 94 Minuten lang. Diesen Kampf muß man annehmen wenn man mit seinen spielerischen Mitteln nicht dagegen halten kann. Das war nicht der Fall bis auf die letzten 15 Minuten. Außer Neudecker hat dort keiner den Kampf angenommen. Die Ballbehandlung passen und annehmen war miserabel. Das Spiel sollten sich Trainer und Spieler noch 3 mal hintereinander ansehen "Als Strafe".


    Ich verlange auch nicht das jedes Spiel schön anzusehen ist, aber die Fehlerquote gestern war riesig. Passieren diese nicht gewinnen wir in Essen locker mit 1:0.


    Und auch wenn wir in Bayreuth 0:6 gewonnen haben das Spiel war auch nichts besonderes. Es ist noch viel Arbeit erforderlich und wenn die gut gemacht wird stehen wir am Ende oben.

    Du musst aber auch mal sehen warum die Fehler passieren. Und nicht nur sagen "wenn die Fehlerquot nicht so hoch wäre".


    Fehler haben ja Ursachen. Manchmal individuelle Ursachen aber auch sehr oft, denkt man es nur und der wirkliche Hintergrund der Ursache ist die Mannschaftsbezogen.


    Also Fehler in der Häufigkeit muss man hinterfragen und damit wird auch der Trainer hinterfragt.

  • Klar muß man da auch mal den Trainer hinterfragen und wer hat die Spieler geholt die wir jetzt haben.

    Das ist die Aufgabe der Verantwortlichen.

    Ich kann nicht beurteilen: Stellt der Trainer falsch auf, wer hat Einfluss auf die Verpflichtung von Spielern gehabt, wurden alle Wünsche erfüllt, wie ist die Stimmung zwischen Trainer und Spieler. Alles nicht mein Thema.

    Ich sehe mir am Wochende die Spiele an und sehe wenn einer den Ball nicht stoppen kann, einer immer nur den sicheren Weg nach hinten wählt, die Situation für bessere Wege nach vorne nicht erkennt usw.

    Bisher haben die Jungs die angesprochene Dinge ja auch umgesetzt. Es war nur meine Erklärung für die Niederlage gegen Essen.


    Wenn ein Trainer auf dem Markt ist der es besser kann, sollte man Ihn verpflichten. Aber eine Garantie das es dann besser läuft ist das nicht. Daher halte ich mich an die Fakten und die stehen in der Tabelle.

  • ... Daher halte ich mich an die Fakten und die stehen in der Tabelle.

    Attention please! Der Tabellenplatz ist ein scheues Reh. Du bist froh ihn zu haben und du glaubst, du hättest ihn verdient....und schwupp ist er weg.

    Tabellenplätze sind - wenn du nicht gerade 9 Punkte Vorsprung hast - nichts weiter als eine Momentaufnahme. Im Profifußball gibt es für mich nur einen einzigen Freund - nämlich den Trend. An ihm orientiere ich mich im Allgemeinen und beim FCS im Speziellen. Und der FCS-Trend zeigt weder nach unten noch nach oben. Man könnte auch sagen, das Team tritt auf der Stelle. Und das reicht zur "Ziehl"erreichung leider nicht aus.

  • Ausser nach dem 38.Spieltag ;)

    Da muss aber noch viel passieren und wird es auch! Doch eins bleibt wohl bis Saison Ende bestehen, unser Lazarett. Das kann uns Platz drei kosten, Spieler die nicht fit sind bringen wenig Leistung. Ach herrjeh was erzähl ich euch da nur wieder, wissen wir doch alle! Wirklich alle :/

  • Es geht den meisten hier nicht darum, dass man ein Spiel verloren hat. Das wäre egal. Aber wenn man in der 87. Minute die erste ernstzunehmende Torchance hat, mal Abgesehen von einer verünglückten Flanke von Neudecker, dann ist das einfach schlecht. Und spielerisch haben wir noch in keinem Saisonspiel wirklich überzeugt, außer Bayreuth und teilweise Elversberg, wobei wir da clever waren, aber spielerisch auch keine Highlights gesetzt haben. Wenn es dumm läuft und die Spiele 1 Minute früher aus sind, dann holen wir gegen Verl und BVB jeweils 2 Punkte weniger und stünden am 9. Spieltag mit 2 Siegen da.

    Der Trend aktuell ist auch nur die Fortsetzung der Rückrunde von letzter Saison. Also das ganze Jahr 2022 läuft beim FCS nicht so, wie es bei einem Aufstiegsanwärter sein sollte und das sind jetzt immerhin schon 9 Monate und nicht das eine Spiel gegen Essen

    Auch wir hätten 4 Punkte weniger, wenn man den Sieg GG Verl und das späte Tor GG Köln Mal nimmt..


    Und auch wenn die Punkte bisher schmeichelhaft waren, so hat man sie und die kann einem keiner mehr nehmen.

    In den nächsten Spielen wird sich zeigen, ob es unter Koschinat funktioniert.

    Holt man da auch nur 4 Punkte, dann ist die Tabellenspitze zwar weggezogen, man hat aber nach 12 Spielen dann 20 Punkte und ist immer noch voll im Soll

  • Auch wir hätten 4 Punkte weniger, wenn man den Sieg GG Verl und das späte Tor GG Köln Mal nimmt..


    Und auch wenn die Punkte bisher schmeichelhaft waren, so hat man sie und die kann einem keiner mehr nehmen.

    In den nächsten Spielen wird sich zeigen, ob es unter Koschinat funktioniert.

    Holt man da auch nur 4 Punkte, dann ist die Tabellenspitze zwar weggezogen, man hat aber nach 12 Spielen dann 20 Punkte und ist immer noch voll im Soll

    Wenn das Ziel ist nach Oben nicht abreißen zu lassen sind 20 Punkte nach 12 Spieltagen zu wenig, insofern redest du unsere aktuelle Situation schöner als sie dann ist😉

    Zumal es hinter uns in der Tabelle sehr eng zugeht, da kannste schnell im Niemandsland der Tabelle landen.

    Unsere Leistung in Essen war nix, sowas den 1000 Auswärtsfahrern , an einem Montag, anzubieten ist nicht akzeptabel. Unsere Formkurve zeigt nicht nach oben, das Gegenteil ist aktuell der Fall.

  • Alle diese Diskussionen hatten wir nach Kaiserslautern und Mannheim schon, ebenso nach Homburg im Pokal und zwischendurch immer wieder. An unserer Spielweise unter Koschinat wird sich nichts ändern, basta. Entweder will er es nicht, oder er kann es nicht, das müssen jetzt andere klären.

  • Auch wir hätten 4 Punkte weniger, wenn man den Sieg GG Verl und das späte Tor GG Köln Mal nimmt..


    Und auch wenn die Punkte bisher schmeichelhaft waren, so hat man sie und die kann einem keiner mehr nehmen.

    In den nächsten Spielen wird sich zeigen, ob es unter Koschinat funktioniert.

    Holt man da auch nur 4 Punkte, dann ist die Tabellenspitze zwar weggezogen, man hat aber nach 12 Spielen dann 20 Punkte und ist immer noch voll im Soll

    Wir hatten in den letzten 16 Spielen nur 4 Siege. Sorry das ist viel zu wenig mit diesem Kader (egal welcher Kader, letztes jahr oder dieses Jahr) udn auch viel zu wenig für unsere Ziele. Und da gibt es auch kein schön reden.


    Dazu ein Sieg in der 95. und ein Sieg in der 93. Minute die sehr gut Unentschieden hätte ausgehen können. Dann wäre man bei 16 Spielen und 2 Siege. Dann wäre UK heute schon weg. oder noch schlimmer: Diese Saison bei 12 Punkten und Tabellenplatz 10. oder 11.


    Es ist einfach zu wenig was auf dem Platz passiert und das seit Monaten bzw eigentlich schon seit UK Trainer ist.

  • Wenn man noch etwas wartet, könnte evtl ein Schultz oder Klauss frei werden..Glöckner, Capretti und Muzzicato sind wiederum aktuell freie.

    Evtl muss man aber ja gar keinen neuen holen, wenn man Ziehl geholt hat

    Ziehl wird nicht Trainer... Er darf höchstens den Trainer suchen.


    Denn Ziehl steht unter dem Präsidenten. Hätte man das im hinterkopf gehabt wäre er unter oder gleichtwertig wie Luginger eingestellt worden.


    Muzzi klingt von der Spielweise tatsächlich interessant aber er hat bisher ein Regal zu tief trainiert. Man kann mit ihm nicht das Ziel Aufstieg ausrufen.

    Glöckner klingt auch gut, hat die Balance zwischen Offensive und Defensive nicht hin bekommen bei Waldhof.

    Capretti mochte ich bei Verl. Zumindest wüsste er wie man Rabihic einsetzt bei uns aber glaube ich nicht dran das er geholt wird.


    Für mich klingt am besten Glöckner von den dreien.

  • Die Frage ist aber auch kann und will man einen 2ten Trainer bis Saisonende bezahlen.

    Möglichkeiten gibt es mehrere: Uwe geht und Ziehl macht Interimstrainer bis Saisonende er steht ja eh auf der Payroll; das gesparte Geld investiert man in Spieler.

    Aber ich denke Uwe bleibt zumindest vorerst und Ziehl wird schon am Samstag im Testspiel für eine andere Aufstellung inkl. Spielausrichtung sorgen.😉

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!