10. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - SC Freiburg II 2:2 (0:1)

  • Was spricht dagegen, mal so zu spielen gegen Freiburg?


    https://api.meineaufstellung.de/show/a0097f7323/m

    Da spricht so einiges dagegen:

    Cuni: Trifft das Tor nicht

    Biada: ist noch nicht fit

    Scheu: Koschinats Liebling

    Rabihic: Seit dem ersten Spieltag anders als in den Testspielen nicht mehr überzeugt

    Neudecker, Kerber: wenn sie so weiter machen, spielen sie nächste saison wo anders, müssen auf die bank

    Thoelke, Zellner: verteidigen zu viele Tore

    Krätschmer: ist besser als Schwede, darf spielen

    Jänicke: bringt Leistung und mag Wildschweine, darf auch spielen

  • Dein Optimismus in allen ehren , natürlich stehen wir aktuell gut da, das steht bei jedem außer Frage. Aber beim Blick auf die Tabelle und das vom Verein ausgerufene Saisonziel kann man sich nicht auf einer Momentaufnahme, mehr ist die Tabelle aktuell nicht, ausruhen. Es muss kontinuierlich gepunktet werden und bei nunmehr 6 Punkten Rückstand auf die ersten beiden Plätze hat man überhaupt noch nichts erreicht , kann aber in der Tabelle demnächst zurückfallen, wenn man schaut wer die nächsten Gegner sind.

    Bei dem was zuletzt geboten wurde droht die Stimmung unter den Fans und um den Verein zu kippen, die Mehrheit ist mit der Art und Weise nicht zufrieden, und das wiederum muss unbedingt verhindert werden.

  • Bei dem was zuletzt geboten droht die Stimmung unter den Fans und um den Verein zu kippen

    die Genese der Stimmung ist ein hochkomplexes Thema. Letzte Saison war der einzige wirklich wichtige Stimmungsfaktor die Derbysiege. Die wurden nicht geschafft, deshalb war die Stimmung zum Ende gedämpft. Das was aktuell im FCS-Umfeld herrscht wirkt wirklich dubios. Künstlich aufgebauschte Hysterie. Davon war unter den 1000 Essen-Fahrern nahezu nichts zu spüren. Nach dem letzten Heimspiel schon eher. Genauso wie man selbst nach dem Bayreuth-Spiel im Internet wenig Freude über den 6:0 Sieg wahrnehmen konnte. Alles sehr weltfremd.

  • die Genese der Stimmung ist ein hochkomplexes Thema. Letzte Saison war der einzige wirklich wichtige Stimmungsfaktor die Derbysiege. Die wurden nicht geschafft, deshalb war die Stimmung zum Ende gedämpft. Das was aktuell im FCS-Umfeld herrscht wirkt wirklich dubios. Künstlich aufgebauschte Hysterie. Davon war unter den 1000 Essen-Fahrern nahezu nichts zu spüren. Nach dem letzten Heimspiel schon eher. Genauso wie man selbst nach dem Bayreuth-Spiel im Internet wenig Freude über den 6:0 Sieg wahrnehmen konnte. Alles sehr weltfremd.

    Ich hoffe auf einen 3er gegen Freiburg, auf Trainer Rausrufe im Stadion zu hören habe ich wenig Lust.

    Es ist ja toll, dass du und alle Auswärtsfahrer in Essen viel Spaß hattet und die Mannschaft unterstützt habt, Respekt hierfür.

    Am TV war das Spiel fast unerträglich anzuschauen, und ich bin schon sehr lange eingeschworener FCS Fan und hatte über vieles hinweggesehen. Aber auch bei mir ist nun der Punkt erreicht wo kritisch hinterfragt wird und die rosa FCS Brille abgelegt ist.

    Man kann natürlich verlieren, kommt aber immer auf das wie drauf an.

  • Die Hysterie kommt einfach davon, das man weis das der Kader da oben mitspielen kann, auch vom Spielniveau her, nicht nur von der Punkteausbeute her die in den letzten Spielen auch nciht mehr stimmt.


    Man hat ja nicht das Gefühl "Hey dem Trainerteam noch ein bisschen Zeit geben, dann haben wir unsere Spielidee".... Nein das was wir sehen ist die Spielidee und das kann nicht alles sein mit dem Kader

  • Eigentlich haben wir unter Koschinat nicht ein richtig überzeugendes Spiel erlebt das wir dann auch noch gewonnen haben, sorry doch letztes Jahr glaube in Osnabrück. Wenn ich jetzt LK in den Vergleich setze mindestens 10 Stück, setzen wir aber die Punkte gegeneinander geben sich beide nicht viel und es war ja unsere Hoffnung das UK die Defensive neu aufbaut, so richtig ist ihm das auch nicht gelungen, trotz Personalauswahl. Nun was wollen wir dann lieber sehen, welchen Fussball bevorzugen wir denn und dafür muss doch ein Trainer passen, ich persönlich denke da an Trares, gibt aber sicher auch noch andere.

  • Die Stimmung in der Kabine ist bestens. So hört man es immer wieder. Und das ist gut so :thumbup:

    Eine negative Stimmung muss man hier im Forum genau deswegen nicht verbreiten.


    Seit Tagen und den Kommentaren müsste ich meinen das wir kurz vorm Abstieg stehen. :wacko:

    Ist aber nicht so Leute.

    Wir sind voll im Rennen und bis zur Winterpause schlagen wir eh alle Gegner ;)

  • Ist eigentlich nicht viel passiert. Grimaldi stand in den letzten Wochen eh nur sporadisch auf dem Platz. Jetzt ist die Zeit von Cuni gekommen. Er - in vorderster Spitze - mit Sebi dahinter, das muss sich jetzt einspielen. Zusätzlich würde ich noch JG-S ins vordere Zentrum ziehen. Performt er auch dort nicht, ab auf die Bank und 2, 3 Spiele Zeit zum Nachdenken und regenerieren geben. Rabihic auf Linksaußen von Beginn an bringen, damit er endlich sein Können unter Beweis stellen kann. Und Biada Von Spiel zu Spiel mehr Einsatzzeiten geben. Die "Invaliden" nicht mehr über die volle Distanz einsetzen (Thoelke, Zellner). Bei 5 Auswechselmöglichkeiten kann der Trainer immer ein oder zwei schon vorab "geplante" Auswechslungen vornehmen.

    Dann bleiben immer noch 3 Wechselmöglichkeiten wegen Verletzung oder Schlechtleistung.

    Würde ich auch so machen ABER....

  • verstehe nicht woher der Frust auf allen Seiten kommt


    Bin immer noch voller demut und dankbarkeit, dass wir diese Woche in Essen spielen durften. war einer der denkwürdigsten Abende in den letzten 10 Jahren. An der Hafenstraße ist mehr atmosphäre als bei Schalke und dem bvb. Trotz der schweren Lage des rwe. Wäre eine lehrstunde für einige hier.


    Wir stehen gut da, wir marschieren weiter.

    Absolut richtig, man ist in einer tollen Liga mit vielen tollen Vereinen angekommen und kann Fußballspiele sogar wieder in der eigenen Stadt austragen. Ok, für alle anderen Vereine ist das selbstverständlich. ;)

    Das wird in Liga 1 und 2 nicht wesentlich besser, nur dass es dort andere tolle Vereine sind. Je höher, desto mehr besonders sinnlose Gegner sind aber auch dabei.



    Trotzdem kann man ja die sportliche Entwicklung kritisieren, wenn für viele Fans gefühlt mehr drin wäre, wenn man eine andere Art Fußball spielen lässt.

    ---------- ---------- ---------- ---------- ---------- Boycott Qatar ---------- ---------- ---------- ---------- ----------

  • Das macht absolut keinen Spaß mehr hier noch irgendwas zu lesen weil absolut klar ist in welche Richtung es wieder verzweifelt gelenkt wird um ein wenig Aufmerksamkeit zu erhaschen.

    Glaub mir es ist schon besser geworden. Beispiele? Schmackes ist deaktiviert (kanntest du ihn überhaupt?), Skul ist mittlerweile medikamentös richtig eingestellt (8o) und bringt wirklich gute Beiträge. Bär ist im Winterschlaf, das bedeutet auch weniger Konfrontationen (auch wenn er tatsächlich FCS Fan durch und durch ist und viel Positives hier rein brachte. Hoffe er taucht bald wieder auf) und die Negativen haben sich etwas zum Positiven entwickelt und die "zu"Positiven etwas Richtung Mitte.

    Aber allgemein gilt eben, Kritik kann jeder äußern und wenn sie angebracht ist, ist sie angebracht. Alles gut und Jeder muss eben wissen, wie weit er gehen kann. Eigenverantwortung ist im Internet wichtig. Das sollte Jeder bedenken.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!