9. Spieltag, Kickers Offenbach - 1. FC Saarbrücken 1:1 (0:0)

  • Zumindest wenn da keine 300%tige Steigerung kommt und davon geh ich nicht mehr aus, sagt mein Bauchgefühl


    Joo, daran glaub ich eh nicht mehr. Die Saison ist gelaufen. Und nicht mal der "Grüne Tisch" bezüglich Mannheim wird uns da weiterhelfen.
    Es gilt Top Spieler für die nächste Saison zu verpflichten und einige Totalausfälle spätestens in der Winterpause los zu werden....

  • Ein Punkt beim OFC hätte ich in unserer jetzigen Lage vor dem Spiel so unterschrieben.
    Nur die Spielweise gibt einem zu denken. Zuerst mal den Kasten Sauberhalten ist ja ok, aber es muss doch mehr nach vorne kommen. Die 1. HZ waren wir offensiv überhaupt nicht da. Man kann doch nicht hoffen, dass der Gegner zum Schluss einbricht und man das Spiel hintenraus gewinnt. Etwas mehr Offensivgeist muss einfach da sein.
    Ich wiederhole mich trotzdem -- die Saison ist noch sehr lang, es kann alles noch passieren.
    Bin halt ein FCS Optimist :thumbsup:

  • Motto 2018/19 If we're gonna walk, we walk as lions


    [media]https://www.youtube.com/watch?v=DzjfNI2XEBs[/media]



  • Genauso schlecht gespielt wie die ganze Saison schon. Im TV sieht man es halt ganz deutlich.
    Wirklich katastrophal was die Mannschaft da abliefert. Da helfen auch 10 einigermaßen gute Minuten zum Schluß nichts.


    Die Saison ist gelaufen, das sollten auch dir größten Optimisten einsehen. Da geht maximal noch was wenn die Mannheimer noch die 3 Pkt abgezogen bekommen. Aber selbst dann... vermutlich auch nicht mehr.


    Die Mannschaft ist total verunsichert. Wenn ich dieses hintenrumgespiele sehe will ich am liebsten umschalten/das Stadion verlassen. Absolut unerträglich das Ganze im Moment.

  • Spiel im TV angesehen, das war vor allem in der 1. HZ viel zu wenig.
    Man hat zwar hinten nicht viel zugelassen aber vorne fand gar nicht statt.
    Erst am Schluß etwas aufbäumen, Mendler versemmelt eine 100%ige. Dann doch noch das 1 : 1 durch Jakob.


    Alles in allem gerecht, denn Offenbach hatte zwar gefühlt mehr vom Spiel aber wirkliche Chancen hatten die sich auch nicht viel erspielt.
    Fazit:
    wir werden vorne mitspielen aber für den Meistertitel wird es so nicht reichen.

  • Es wird Zeit sich auf die nächste Regio Saison einzustellen:
    Am besten ohne Pseudo Spieler wie:


    -Markus Obernoster
    -José-Pierre Vunguidica
    -Martin Dausch
    -Marlon Krause
    -Mario Müller
    -Sascha Wenninger


    Jeder von diesen Pfeifen oder Dauerverletzen ist ersetzbar.


    Und geht die Saison so weiter kommen noch einige hinzu. Garantiert :thumbdown:

  • Das 1:1 kurz vor Schluss war enorm wichtig. Abstand auf Mannheim wurde nicht vergrößert, auf HOM und Ulm einen Punkt ran und Offenbach hinter uns gelassen. Ich kann den Frust absolut verstehen (konnte das Spiel allerdings, außer Ticker, nirgends verfolgen), vor allem schien der Respekt vor Offenbach -laut Aufstellung- schon groß zu sein, zu groß.
    Ich hoffe ganz stark, dass gegen Worms wieder mehr Risiko bzw offensiver gespielt wird.
    Ich weiß es nicht, aber laut Kicker ein 4-1-4-1 System, wohl dann mit Carl rechts oder sogar links? Wenn das wirklich so war, kann ich das in keinster Weise nachvollziehen. Aber wie gesagt, nix vom Spiel gesehen und danach ist man immer der bessere "Trainer"...


    Gegen Pirmasens und in Offenbach 4 Punkte geholt, das ist ok mehr nicht. Die Wochen der Wahrheit gehen weiter.

  • Na mal langsam mit den Pferden, die Mannschaft ist verunsichert das merkt man, aber Mannheim bekommt auch noch seine Krise und wir müssen da raus. Aber Lottner macht sich auch die Hosen voll. Das destruktive Ballgeschiebe in der ersten Halbzeit war schon schlimm anzusehen, das ist eindeutig die Marschrichtung des Trainers auch mit hohen Flanken nach vorne das hatten wir auch schon fast vergesssen. Als das Tor für Offenbach gefallen war, musste man die Taktik ändern und plötzlich spielen Sie schnell und aggressiv nach vorne und in der Schlussphase hatten wir 4 Chancen in 6 Minuten. Wir haben doch die Spieler dafür, das hat auch nichts mit den Abhängen der Stürmer zu tun. Jetzt gegen Worms muss mal ein spielerischer Sieg her.

  • 80 Minuten haben wir nach Vorne völlig versagt. Die Offensive war fast nicht vorhanden. Das Einzige was mir heute gut gefallen hat, waren die frühen und guten Wechsel von Lottner. Allerdings muss man sich fragen, warum wir so defensiv - mit drei 6ern - begonnen haben. Die letzten 10 Minuten waren dann besser, allerdings ohne System. Wir spielen viel zu viel quer und nach hinten. Keiner wagt einen vertikalen Pass. KG war zwar in der Defensive stabil, aber er kann nichts für den Spielaufbau tun. Ohne Zellner wäre er völlig verloren, dann ginge es nur noch zu Batz.


    Ich frage mich manchmal, ob das Lottner so will, wenn ja wäre das wirklich traurig.

  • Mannheim wird diese Saison durch marschieren, daran habe ich keinerlei Zweifel.
    Noch eine bessere Mannschaft wie sie schon letzte Saison war.
    Wir konnten uns nicht entsprechend verstärken und dann muss man sich auch keinen Kopf mehr drum machen.


    Glückwunsch nach Mannheim. Ihr habt es schon lange verdient :thumbsup:

  • bei allem Frust; der OFC hat in den letzten beiden Heimspielen 12 mal genetzt! Heute hatten sie neben ihrem Abseitstor noch eine !! super Chance, wir hingegen neben unsrem klasse regulär raus gespielten Ausgleich derer zwei. Das wir zuerst hinten sichern und viel hinten rum spielen ist genau richtig, nur so hat man ne Chance bei denen, siehe FSV, der blind anrannte und einen Konter nach dem andren bekam bei Ballverlusten in der eigenen Hälfte. Das Remis geht in Ordnung und das musste dort zuerst mal holen. Das Spiel war ein reines Kampfspiel, auch weil der OFC nur darauf aus war uns nieder zu kämpfen, spielerisch kam da nix. Für mich war es nochmals ein Schritt nach vorne, denn wir haben dagegen gehalten, uns den Schneid nicht abkaufen lassen sind zurück gekommen und waren am Ende näher an den drei Punkten als der OFC. Die Moral stimmt. Darauf kann man aufbauen. Und unsere Stürmer werden jetzt immer besser werden. Ungeduld bringt gar nix. Die Saison ist noch lang.

  • Zu diesem Statement braucht man nicht so viel zu sagen denke ich...

    bei allem Frust; der OFC hat in den letzten beiden Heimspielen 12 mal genetzt! Heute hatten sie neben ihrem Abseitstor noch eine !! super Chance, wir hingegen neben unsrem klasse regulär raus gespielten Ausgleich derer zwei. Das wir zuerst hinten sichern und viel hinten rum spielen ist genau richtig, nur so hat man ne Chance bei denen, siehe FSV, der blind anrannte und einen Konter nach dem andren bekam bei Ballverlusten in der eigenen Hälfte. Das Remis geht in Ordnung und das musste dort zuerst mal holen. Das Spiel war ein reines Kampfspiel, auch weil der OFC nur darauf aus war uns nieder zu kämpfen, spielerisch kam da nix. Für mich war es nochmals ein Schritt nach vorne, denn wir haben dagegen gehalten, uns den Schneid nicht abkaufen lassen sind zurück gekommen und waren am Ende näher an den drei Punkten als der OFC. Die Moral stimmt. Darauf kann man aufbauen. Und unsere Stürmer werden jetzt immer besser werden. Ungeduld bringt gar nix. Die Saison ist noch lang.

    Das sehe ich genauso. Mit 3 Punkten wären wir zwar besser bedient gewesen aber man hat wenigstens nicht verloren, die Tabellensituation etwas verbessert und auch in den letzten Minuten gute Ansätze gesehen, auf die man aufbauen kann.

  • Mannheim wird diese Saison durch marschieren, daran habe ich keinerlei Zweifel.
    Noch eine bessere Mannschaft wie sie schon letzte Saison war.
    Wir konnten uns nicht entsprechend verstärken und dann muss man sich auch keinen Kopf mehr drum machen.


    Glückwunsch nach Mannheim. Ihr habt es schon lange verdient :thumbsup:


    Da du kein FCS Fan bist, erübrigt sich jeder weitere Kommentar.

  • Gute Ansätze sind leider auf Dauer zu wenig. Die Fortschritte sind sichtbar, aber im Schneckentempo. Auch Kampf und Wille sind nun erkennbar, das ist aber die Grundvoraussetzung und kein Herausstellungsmerkmal. Wird sind gutes oberes Mittelmaß und bei einem neu aufgebauten Team mit mittlerem Ligaetat würde man sagen, gut. Nur leider wollen wir am Ende der Saison keine gute, sondern im Schnitt eine überragende Leistung gezeigt haben. Und da fehlt leider zu viel, weder können einzelne regelmäßig brillieren, noch entstehen robuste, funktionierende Achsen, vor allem im Offensivspiel. So dumm den Kopf jetzt aber bereits in den Sand zu stecken wird hoffentlich keiner sein. Es kann noch alles passieren, vlt. gelingt es uns ja noch aus dem Verfolgerfeld eine Rakete zu zünden, auch wenn mir Stand heute die Idee fehlt wie.

    „Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

  • bei allem Frust; der OFC hat in den letzten beiden Heimspielen 12 mal genetzt! Heute hatten sie neben ihrem Abseitstor noch eine !! super Chance, wir hingegen neben unsrem klasse regulär raus gespielten Ausgleich derer zwei. Das wir zuerst hinten sichern und viel hinten rum spielen ist genau richtig, nur so hat man ne Chance bei denen, siehe FSV, der blind anrannte und einen Konter nach dem andren bekam bei Ballverlusten in der eigenen Hälfte. Das Remis geht in Ordnung und das musste dort zuerst mal holen. Das Spiel war ein reines Kampfspiel, auch weil der OFC nur darauf aus war uns nieder zu kämpfen, spielerisch kam da nix. Für mich war es nochmals ein Schritt nach vorne, denn wir haben dagegen gehalten, uns den Schneid nicht abkaufen lassen sind zurück gekommen und waren am Ende näher an den drei Punkten als der OFC. Die Moral stimmt. Darauf kann man aufbauen. Und unsere Stürmer werden jetzt immer besser werden. Ungeduld bringt gar nix. Die Saison ist noch lang.

    Wenn du aufsteigen willst,kann man auch gerne mal gegen den OFC gewinnen.Die haben meiner Meinung nach höchstens ne Truppe die im Mittelfeld landen wird.Konnte heute seit langem mal nicht im Stadion sein und musste es vorm TV gucken.Und es war über 70 Min wirklich teilweise ganz schlimm anzugucken.Ich weiß nicht,wie viele Freistösse der OFC bekam,weil wir immer einen Schritt zu langsam waren.Jänicke auf rechts ein Totalausfall,Carl auf ungewohnter Position li.ks genauso.Dazu ein Mendy,dem man leider mittlerweile das Alter anmerkt.Bis auf Zellner,hatte keiner auch nur annährend die Form von letzter Saison.Mendler kam dann ungefähr die letzten 20 Min und hat meiner Meinung nach dann dort aufgehört,wo er die letzten Wochen angefangen hat.Total verunsichert und die Füße aktuell anscheinend irgendwie total falsch eingehängt.Ganz anders Jurcher,der das lebende Element war und für die gefährlichen Momente sorgte


    Ich bin hier im Forum keiner,der oft Kritik an der Mannschaft übt.Aber heute war es über 75/80 Min nicht zu ertragen
    Aus einer ganz schwachen Leistung stach heute nur Zellner(wie eigentlich immer),Jurcher und Jacob(wegen des Ausgleichstors) hervor
    Mann oh Mann ?(

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!