34. Spieltag, TSV 1860 München - 1. FC Saarbrücken 1:1 (0:1)

  • Habe mich bewußt zurück gehalten, 1 Halbzeit gutes durchdachtes Spiel. 2 Halbzeit nach ein paar Minuten klar anzusehen die FCS und Ziehl Krankheit zum Anbeginn, kurz danach habe ich meinen Gästen das 1: 1 prophezeit und gleich dazu gesagt wenn er nichts ändert verlieren wir das Spiel noch.

    Es ist immer das selbe in diesen Situationen ich hätte Naifi und zur Sicherheit dahinter Rabihic eingewechselt das Spiel auseinander gezogen und schnelles Passspiel angesagt, die waren doch schon mause tot, statt dessen Ziehl Spielweise halten laufen lassen und vielleicht das 2:0 machen. Spätestens nach einigen Minuten hätte er erkennen müssen die wollen auch nur Standarts oder ein Zufallstor. Was macht er Biada und Schmidt zum Ballhalten und Passspiel was beide noch schlecht gemacht haben. Als Lakenmacher kam muss er den letzten großen Verteidiger mit Uaferro dagegen stellen und später noch Sanchez und Becker bringen damitzum Becker 2 schnell nach vorne spielen kann und wieder Tempo bringt statt dessen laufen wir 10 Leuten hinterher und haben nur durcheinander in der Zuordnung weil keiner mehr nach vorne spielen will ill nur noch quer und zurück.

    Fazit dieses Spiels: Schmidt und Biada schlecht, mit deren Einwechselung waren wir nur noch 9 gegen 10 Schmidt würde ich Wechsel nahelegen ich glsube der spuelt nur eine Saison gut und Biada verabschieden das war eine Fehlinvestition. Gaus ist zu alt er kommt schnelleren Spielern nicht mehr nach und kann sich dann nur noch mit Fouls helfen. Man sollte seine Entscheidung respektieren und hier jungen schnellen Ersatz suchen oder gleich einen Linksaussen mit Torgefahr.

  • Vor dem Spiel wäre ich mit einem unentschieden zufrieden gewesen, nach dem Spielverlauf ist das aber echt viel zu wenig.

    Klar, man kann verteidigen, hat ja auch quasi nichts sonst zugelassen aber dann darf auch so eine Situation bei einer Ecke nicht passieren das da einer vollkommen frei steht.

    So sind es am Ende leider zwei total selbstverschuldete dumm verschenkte Punkte

  • Bei aller Enttäuschung muss man aber auch erkennen , dass 60zig genau wusste was unsere Mannschaft eben nicht kann , gegen einen tief stehenden Gegner das Spiel machen.

    Die haben nur Hinten drin gestanden, Räume eng gemacht und auf Konter gelauert.

    Ihr wisst doch alle , dass unsere Mannschaft mit solch einer Spielerweise nicht zurecht kommt.

    Mir wäre es lieber gewesen die SR hätte gelb gezückt, hatte schon so eine Vorahnung.🫣

  • 🎥 Die Pressekonferenz nach dem Spiel bei 1860 München

    Rüdiger Ziehl:


    🗯️ Es ist eine riesengroße Enttäuschung. Die erste Halbzeit war richtig gut, wir hatten Chancen und haben wenig zugelassen. Nach der Pause war die erste Phase noch okay, danach wurde es immer weniger. Wir haben den Gegner aufgebaut, das ist total ärgerlich. Wir haben noch fünf Spiele, die müssen wir alle fünf gewinnen.

    Quelle: FCS

    Im Fußball wird alles komplizierter durch die Präsenz der gegnerischen Mannschaft.

  • Es war noch nie so leicht gegen so schwache 60 iger zu gewinnen wie heute ,und das ist der Grund warum wir es am Ende nicht schaffen !!!

    Teil eins des Satzes stimme ich zu, denn die Mannschaft hat in der 2.Hälfte weniger als unterdurchschnittlich performt

    da fehlte ALLES was eine Aufstiegs-GEILE Mannschaft zeigen muss, mit der gezeigten Leistung holte man sich

    die Standard-Kollektivstrafe ab

    Teil zwei kann ich nicht zustimmen, denn die anderen "Spitzenteams" verlieren auch Ihre Punkte

    Mittwoch nach dem Essen-Spiel sind wir ALLE klüger - dann ist endlich die Pseudo-Rechnerei vorbei

    Du kannst viele Frauen haben - ABER nur einen Verein

  • 🎥 Die Pressekonferenz nach dem Spiel bei 1860 München

    Rüdiger Ziehl:


    🗯️ Es ist eine riesengroße Enttäuschung. Die erste Halbzeit war richtig gut, wir hatten Chancen und haben wenig zugelassen. Nach der Pause war die erste Phase noch okay, danach wurde es immer weniger. Wir haben den Gegner aufgebaut, das ist total ärgerlich. Wir haben noch fünf Spiele, die müssen wir alle fünf gewinnen.

    Quelle: FCS

    Klar, viele Punkte wird man nicht mehr liegen lassen dürfen. Gilt aber für alle Mannschaften die um Platz 3. spielen.

  • Teil eins des Satzes stimme ich zu, denn die Mannschaft hat in der 2.Hälfte weniger als unterdurchschnittlich performt

    da fehlte ALLES was eine Aufstiegs-GEILE Mannschaft zeigen muss, mit der gezeigten Leistung holte man sich

    die Standard-Kollektivstrafe ab

    Teil zwei kann ich nicht zustimmen, denn die anderen "Spitzenteams" verlieren auch Ihre Punkte

    Mittwoch nach dem Essen-Spiel sind wir ALLE klüger - dann ist endlich die Pseudo-Rechnerei vorbei

    Und die Spiele von Münster und Essen morgen noch abwarten.

  • Ich hatte eher den Eindruck, dass die Mannschaft mit der Überzahl nervös wurde, da hat sicherlich der Kopf auch eine Rolle gespielt.

    Die Mannschaft tut sich in Überzahl verdammt schwer, das wissen die Spieler ja auch.

    Und jetzt auf einzelnen Spielern rumzuhacken ist auch unfair, man hat zuvor eine unnötige Ecke verursacht.

    Wenn das stimmt spricht das alles gegen Spieler und Mannschaft. Wenn du als 3. Bundesligamannschaft es nicht schaffst in Überzahl anders aufzutreten dann lass es mit Profisport. Man hat alle Vorteile und kann aus dieser Situation nicht die nötigen Schlüsse ziehen um das Ding zu gewinnen? Armseelig.

    Der Trainer selbst hat doch mit seinen Wechseln gezeigt wie er seine Mannschaft einschätzt und was er ihr zutraut. Nämlich nicht viel, vllt mit gut Glück das 1-0 halten. Was ein geiler Matchplan für die zweite Hälfte...

    ach will mich nicht streiten bin nur mega salzig

  • Habe mich bewußt zurück gehalten, 1 Halbzeit gutes durchdachtes Spiel. 2 Halbzeit nach ein paar Minuten klar anzusehen die FCS und Ziehl Krankheit zum Anbeginn, kurz danach habe ich meinen Gästen das 1: 1 prophezeit und gleich dazu gesagt wenn er nichts ändert verlieren wir das Spiel noch.

    Es ist immer das selbe in diesen Situationen ich hätte Naifi und zur Sicherheit dahinter Rabihic eingewechselt das Spiel auseinander gezogen und schnelles Passspiel angesagt, die waren doch schon mause tot, statt dessen Ziehl Spielweise halten laufen lassen und vielleicht das 2:0 machen. Spätestens nach einigen Minuten hätte er erkennen müssen die wollen auch nur Standarts oder ein Zufallstor. Was macht er Biada und Schmidt zum Ballhalten und Passspiel was beide noch schlecht gemacht haben. Als Lakenmacher kam muss er den letzten großen Verteidiger mit Uaferro dagegen stellen und später noch Sanchez und Becker bringen damitzum Becker 2 schnell nach vorne spielen kann und wieder Tempo bringt statt dessen laufen wir 10 Leuten hinterher und haben nur durcheinander in der Zuordnung weil keiner mehr nach vorne spielen will ill nur noch quer und zurück.

    Fazit dieses Spiels: Schmidt und Biada schlecht, mit deren Einwechselung waren wir nur noch 9 gegen 10 Schmidt würde ich Wechsel nahelegen ich glsube der spuelt nur eine Saison gut und Biada verabschieden das war eine Fehlinvestition. Gaus ist zu alt er kommt schnelleren Spielern nicht mehr nach und kann sich dann nur noch mit Fouls helfen. Man sollte seine Entscheidung respektieren und hier jungen schnellen Ersatz suchen oder gleich einen Linksaussen mit Torgefahr.

    Sanchez? Der war doch überhaupt nicht im Kader😆

    Es ist nichts Neues, dass die Mannschaft mit Überzahl nichts anfangen kann, leider heute wiederholt bewiesen 😒

    Das ist mMn eher eine Kopfsache, weil man unnötig nervös wurde, siehe auch die vielen Querschläger, die zu Eckbällen geführt haben.

  • Wenn sie merken, dass es um was geht scheißen sie sich in die Bux!

    Das ist ja nicht das erste Mal, dass man das eindeutig sieht.

    Aus diesem Grund und nicht nur aus diesem Grund haben sie da oben letztendlich nichts verloren.

    Forever 1.FCS

  • Ok - Ärger zur Seite schieben ... Ich hatte bereits geschrieben, dass bei einem Unentschieden weiterhin alle Chancen bestehen und dabei bleibe ich .. wir spielen noch in Münster und alle Mannschaften werden bald den Druck spüren gegen Ende ... es bleibt megaspannend.

    Fakt ist, dass unsere Mannschaft die großen Spiele kann dieses Jahr, aber die anderen eben nicht ... und da wird es besonders gegen Halle und SCFII mehr als schwierig für uns ...

  • das ist doch taktische Vorgabe vom Trainer. Bei Führung nichts mehr riskieren. Nach einem Rückstand oder Ausgleich lässt er dann die Jungs von der Leine und da viele über Qualität verfügen, drehen wir meistens oft ein Spiel. Ich wusste schon als es Ecke gab, jetzt klingelt es . Über ne Halbzeit in Überzahl, die Kaderstärksten Spieler der Münchner nicht mehr auf dem Feld und dann kommt so ne Leistung. Der Trainer lernt es einfach nicht. Schon das Nachholspiel gegen Unterhachingen hätte ein Remis verdient. Wahrscheinlich spielt die Mannschaft am Mittwoch wieder frei auf , weil sie mit der Rücken zur Wand steht und der Trainer es sich nicht leisten kann wieder abwartend spielen zu lassen.Ich hätte Naifi für Brünker erwartet und Stehle auf dem Feld gelassen. Man muss sich nur die Körpersprache des Trainers ansehn. Hände in der Hosentasche Kaugummi knierschend, schaut er regenslos dem Untergang zu. Den Aufstieg hätten wir nicht verdient.Schaut euch Osnabrück und Wehen an, so würde es auch uns ergehen.Einzig die Hoffnung dass wir nächste Saison einen neuen Trainer haben würde mich positiv stimmen.

    Die falschen Personalentscheidungen mit der falschen Torhüterwahl, Rabihic anstatt Civeja und Günther Schmidt als erste Wechseloption, Stehle meist ohne Einsatz oder wenig Einsatzzeit haben uns viele Punkte gekostet.

    Mal gucken was Münster morgen macht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!