23. Spieltag, FC-Astoria Walldorf - 1. FC Saarbrücken 1:0 (1:0)

  • Am Dienstag waren alle unsere Helden und heute hauen wieder einige drauf :thumbdown:


    Leider war uns heute das Toreschiessen nicht vergönnt. Ansonsten fand ich das spiel unserer Elf nicht so schlecht.


    Natürlich darf man enttäuscht sein aber was hier und im Stadion von manchen sogenannten Fans veranstaltet wird ist unterstes Niveau.
    Auf der Tribüne kam es fast zu ner Keilerei weil manche sich nur durch Spieler beschimpfen etc. hervortaten , da mußte sogar David Fischer dazwischen gehen um zu schlichten.

  • Die Unzufriedenheit ist doch leicht zu erklären.. uns gelingt es nicht Pokal Siege und diese Euphorie mit in den ligaaltag zu nehmen...das war wieder totales Versagen in einem Bigpointspiel..ganz einfach! Und das schlimmste ist ja das 70% aller Fans damit gerechnet haben das es so kommt :rolleyes: jetzt ist richtig Druck...ihr denkt doch nicht wirklich das sowas an der Mannschaft abprallt...das wird garantiert die nächsten Spiele kampf und krampf..

  • Selten so viel bullshit wie von einigen Vorredner gehört. Was ich noch viel Amüsanter finde das sich ein paar Versager hier anmelden um zu Sticheln. Was seit ihr denn für kleine
    Witz Figuren. Wie armselig muss man sein . Ihr seit erbärmlich. Zum Spiel kann ich nicht viel sagen da ich nicht vor Ort war. Enttäuscht bin ich aber auch und hoffe das wir am Samstag wieder in die Spur kommen.

  • Also das Ergebnis heute war nicht das was man sich gewünscht hat, aber ich denke man sollte jetzt auch nicht in Panik verfallen...... wir haben ein Recht gutes Spiel abgeliefert, nur halt nicht getroffen, das kann halt
    leider Mal passieren. Ist halt Fussball und da zählt ein dreckiges 1:0 mehr als ein tolles 0:1.

  • Das kann man so unterschreiben.
    Das Runde wollte nicht in das Eckige, leider gibts immer mal solche Spiele ;(
    Aber Mund abputzen ,konzentriert weiter arbeiten und am Samstag besser machen.
    Rückschläge gehören halt auch dazu, wenn man denn gestärkt daraus hervorgeht wird der Aufstieg auch gelingen :!:

  • Ich komme immer noch net klar auf die 5 gegen 1 Situation kurz nach der Pause. Irgendwie ein Spiegelbild des gesamten Spiels, es sollte heute einfach nicht sein. Nach dem 1:0 auch noch vor der Hz 2-3 mal allein vorm Torwart wahnsinn

    und jeder der mal Fussball gespielt hat, hat uch a Situtationen selbst erlebt
    und zwar auf der Gewinner- als auch auf der Verliererseite


    Frag mal die Fortunen nach dem DFB-Pokalspiel, eigentlich ein Fussball-Wunder, dass wir bei der
    Chancen-Statistik weitergekommen sind: unser Glück war Fortunas Pech ( Achtung kein Wortspiel )


    Es gibt halt solche Blackout-Tage

  • und jeder der mal Fussball gespielt hat, hat uch a Situtationen selbst erlebt
    und zwar auf der Gewinner- als auch auf der Verliererseite


    Frag mal die Fortunen nach dem DFB-Pokalspiel, eigentlich ein Fussball-Wunder, dass wir bei der
    Chancen-Statistik weitergekommen sind: unser Glück war Fortunas Pech ( Achtung kein Wortspiel )


    Es gibt halt solche Blackout-Tage

    Ganz deiner Meinung


    Manchmal verliert die besser Mannschaft, das heißt das oft Fussballwunder
    Wenn wir wie gegen die Elfen oder Steinbach gespielt hätten würde ich mir mehr Sorgen machen.

  • Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken!
    Wer meint, dass die Elfen oder eben Steinbach keine Punkte liegen lassen ist auf dem Holzweg.
    Am 31.3. ist der Showdown in Steinbach, wer da verliert wird’s schwer haben wieder Anschluss zu finden.


    Das einzige was man der Mannschaft gestern vorwerfen konnte war die Chancenverwertung, und daran kann und wird man arbeiten.


    Ich bin zu 1903% überzeugt, dass wir den Aufstieg schaffen werden!!!!

  • Ligafrust folgt auf Pokallust. Wenige Tage nach dem Einzug ins Pokalhalbfinale verlor der FCS am Samstag nicht unverdient bei Astoria Walldorf mit 0:1. Vor 1.911 Zuschauern, darunter rund 1.400 aus Saarbrücken hatte Lukas Kwasniok seine Mannschaft auf vier Positionen geändert. Miotke, Golley, Eisele und Jacob (bei seinem Ligacomeback) spielten für Schorch, Uaferro, Jänicke und Jurcher.




    In der ersten Halbzeit hat der FCS an sich vieles richtig gemacht. Man hat eine gute Leistung gezeigt, hat den Gegner an sich kontrolliert und hat sich eine Reihe an guten Chancen gegen Walldorf erspielt. Begonnen mit einem Spiel ausgeführten Freistoß von Mendler auf Golley, der scheitert jedoch am Keeper. Auch in der Folge hatte der FCS einige richtig gute Möglichkeiten, brachte den Ball jedoch nicht über die Linie. So kam es wie es kommen musste. Fünf Minuten vor der Halbzeit war man viel zu passiv, bekam keinen Druck auf den Gegner und der traf in Person von Burgio in die Ecke. Man wurde bestraft für Nachlässigkeit und mangelnde Chancenverwertung. Auch in der zweiten Halbzeit hatte der FCS ausreichend Chancen um zumindest den Ausgleich zu erzielen. Wir hatten nach Ballgewinn eine 5:1 oder 5:2-Situation die man leichtfertig vergab, Jacob, Eisele und Perdedaj hatten weitere Gelegenheiten. An diesem Tag hätte der FCS jedoch noch lange spielen können und hätte den Ball nicht über die Linie gebracht und mit zunehmender Spieldauer gab es zwar offensive Wechsel (Jänicke für Barylla, Vunguidica für Müller, dazu kam Froese für Eisele), allerdings zeigte sich auch mehr und mehr körperliche und mentale Müdigkeit. Im verzweifelten Versuch den Ausgleich zu erzielen unterliefen dem FCS in der letzten halben Stunde viele einfache Fehler, viele Ballverluste und die Gastgeber hatten einige sehr gute Chancen um die Entscheidung zu erzielen.


    Am Ende hätte der FCS definitiv nicht verlieren müssen. Man hatte ausreichend Chancen um mindestens ein Tor zu erzielen und wie gewohnt kann man nicht abschätzen wie ein solches Spiel verläuft wenn man in Hälfte 1 die verdiente Führung erzielt. Hat man aber nicht und man kann sich am Ende dann auch nicht beschweren wenn man ein solches Spiel verliert. Es war unter dem Strich ein gebrauchter Tag. Nachdem man letzte Woche Punkte auf die beiden Konkurrenten gut machen konnte wird man in dieser Woche mindestens gegen Steinbach verlieren und muss damit rechnen das auch Elversberg am Montag wieder an den FCS heranrückt. Es ist mega schade das man es wieder nicht geschafft hat nach einem Pokalhighlight die Euphorie mitzunehmen und das folgende Spiel zu gewinnen. Es ist ein schwerer Rückschlag. Nächste Woche gegen Mainz II gilt es dann wieder drei Punkte zu holen!

  • Natürlich hat das 0:1 auch was mit der IV zu tun. Flanken von Astoria kommen unbedrängt von links und rechts in den Strafraum. Burgio steht in der gefährlichen Zone völlig blank.Nicht umsonst hat der FCS die vorherigen Spiele zu Null absolviert. Das Stellungsspiel von Uaferro und Schorch ist einmalig. Auch deren Anweisungen an die Mitspieler sind ungemein wichtig. Dass Uaferro verletzt ist, dafür kann niemand was. Aber Schorch war einen Tag vorm Spiel noch fit für Interviews (Zitat:"Wenn wir gewinnen, können die Anderen hinter uns machen was sie wollen."). Er ist offensichtlich über Nacht erkrankt. Ihn zu "schonen" wäre jedoch fahrlässig gewesen.


    Und noch eine Anmerkung:
    Offensichtlich ist unser neuer Stürmer immer noch nicht einsetzbar. Hoffentlich erfolgte seine Verpflichtung nicht mit der Hoffnung, dass er im allerletzten Saisonspiel in HOM in der 90. Min. eingewechselt wird und in der 93. Minute das aufstiegsentscheidende Tor erzielt.
    Hätte man nicht einen Stürmer wie den Christoph Hemlein vom 1. FCK ausleihen können? Der wäre voll im Saft, sofort einsetzbar und hat mir in der 3. Liga immer gut gefallen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!