32. Spieltag, 1. FC Kaiserslautern - 1. FC Saarbrücken 2:1 (2:1)

  • Du kennst den Verein doch genauso wie ich. Wäre es so verwunderlich wenn da die Tage noch eine Reaktion erfolgt? Das einige im Verein (ich meine jetzt KEINE Fans) LK keinen "guten" Abgang hier gönnen ist doch bekannt. Denk mal an der BILD Bericht zu dem Thema Derby/LK. Da steckt immer ein Stückchen Wahrheit drin und manche stecken solche Infos gerne der Presse.


    Das einzig positive ist das Koschinat heute genau unsere Baustellen im Kader gesehen hat. Und auf welche Spieler er nächste Saison verzichten kann.

    ich denke Koschinat wird Trainer ca. 1 Woche vor dem Saarlandpokal(Spielen)

    um der Mannschaft einen Schub zu geben - ich wiederhole mich der Pokal muss diesmal gewonnen werden

    denn eine der wenigen Dinge die ich LK nicht verzeihe war das Abschenken des Pokals gegen Homburg

  • solch einer "Leistung" in einem Derby auf das man Jahrzehnte wartet, kann man nicht einfach zur Tagesordnung übergehen

    Das ist der Punkt. Dass wir nach dem Spiel über eine ärgerliche Niederlage sprechen, kann immer passieren..., aber dass wir über Charakter sprechen müssen. Damit habe ich ehrlich gesagt bei der Truppe nicht gerechnet. Relativiert leider wieder so ein wenig die Fan und Profi Beziehung. Kann die besondere Enttäuschung der Leute aus der Mannschaftsverabschiedung verstehen.

  • Da wäre ich vorsichtig. Zwar bin auch ich der Meinung, dass L. K. der Mannschaft emotional nicht mehr glaubwürdig etwas mitgeben kann, aber den Nachfolger in dieser Phase der Saison schon zu bringen, wo - nach meiner Meinung - nicht mehr viel gehen wird, hätte das Zeug, den neuen Trainer schon halb "zu beschädigen". Nein, Uwe Koschinat soll nach dem finalen Saisonspiel übernehmen.

    Der Meinung bin ich auch..

    Nach dem heutigen Tag kann Lukas eigtl nicht mehr viel kaputt machen (wie auch so manche Spieler, die im Kopf bereits die Koffer gepackt haben)

    Selbst wenn wir jetzt einen Großteil der restlichen Spiele unter Kwasniok verlieren, ist es im Grunde total egal ob du 5. oder 10. wirst...

    Dafür wäre auch die Gefahr zu groß, dass die Mannschaft in der jetzigen Konstellation auch unter UK nicht mehr wirklich was liefert, da doch nicht wenige gehen werden/gegangen werden und die Saison auch in den Köpfen der Spieler durch ist.. Da wird sich keiner mehr groß zerreißen und ehrlich gesagt für was auch? Goldenen Ananas?


    Wenn man wirklich noch Angst um den Saarlandpokalsieg unter Kwasniok hat, dann soll man ihn freistellen und JL übernehmen lassen die paar Wochen..

    Aber der wird zusammen mit UK eigtl mehr als genug zutun haben mit der Kaderplanung.. Das wird nicht passieren


    Höchstens Ferner übernimmt für die Saarlandpokalspiele nochmal haha


    Aber ja.. Mal schauen

    Dann is halt jetzt der Pokal unser nächstes und letztes Ziel für diese Saison..

    Nüchtern betrachtet haben wir zum Glück unser Hauptziel zumindest erreicht mit dem Klassenerhalt... Alle anderen Ziele, die sich der Spitzentrainer lauthals mit der Mannschaft daruf gesteckt hat, sind genauso baden gegangen wie unser Rasen in den zurückliegenden Wintermonaten :sleeping:

  • Eine Nacht geschlafen und ich ärgere mich immer noch. Aber die gestern gezeigte Leitsung hat sich doch schon im letzten Spiel angedeutet. Wenn nur 5 bis 6 Spieler ihre Leistung bringen, reicht es nicht zum Sieg. Den Vorwurf das Spieler nicht bei der Sache sind oder gar negative Charaktereigenschaften haben möchte ich ausschließen. Gestern war waren es wieder zwei individuelle Fehler die zu Toren der Gegner führen. Ausserdem hat das Spielsystem und die Spielweise gegen robuste Pfälzer nicht gepasst. Hohe Bälle auf die unser kleinen Stürmer konnten fast nie fest gemacht werden was auch daran lag die die Abwehrreihe von den Pfälzern immer weit hinten stand. Egel nächstes Spiel nächste Glück.

    Das wir als Aufsteiger alles gewinnen kann man nicht erwarten. Das wir als Aufsteiger im Moment auf Platz 5 stehen kann man nicht erwarten. Ich halte weiter zu der Mannschaft und auch LK und geniese den Rest der Saison und hoffe noch auf den Saarlandpokalsieg.


    Für den Derbysieg gegen Kaiserslautern gibt es vielleicht nächste Saison nochmal zwei Chancen. Oder die steigen ab, dass ist den auch eine Genugtuung.

  • ja sehr ärgerlich.Wenn ich mir die Szene vorm zweiten Tor nochmal anschaue dann sieht man wie Breitenbach nach dem Kullerballrückpass erst nachläuft dann im Strafraum kurz abbricht und dann weiter läuft.Wäre er konsequent durchgelaufen hätte er den Pass zum Gegentor verhindern können.Das Spielsystem gestern werd ich nie verstehen und die Blockaden in den Köpfen einiger Spieler gestern auch nicht.Ich habe noch nicht fertig mit Kopfschütteln.

  • Einmal drüber schlafen hat bei mir auch nicht ausgereicht, ich ärgere mich auch immer noch maßlos über die gestern dargebotene Mannschaftsleistung. Bei KL hat man deutlich gemerkt, dass die gestern unbedingt wollten... bei uns mit wenigen Ausnahmen nicht.


    Für mich bleibt die Saison auch weiterhin richtig stark, ich glaube das Gesamtergebnis hätten die meisten von uns vor der Saison sofort unterschrieben (ich zumindest).


    Wenn ich an die bisherigen Südwestduelle gegen KL und MA denke, dann kehrt sich meine Gefühlslage jedoch schnell um und ich kann mich noch nicht so ganz auf Mittwoch freuen...

  • Wenn ich an die bisherigen Südwestduelle gegen KL und MA denke, dann kehrt sich meine Gefühlslage jedoch schnell um und ich kann mich noch nicht so ganz auf Mittwoch freuen...

    Mal schauen, wie sich die Wege der Teams weiter entwickeln. Es ist jedoch in der Tat verdammt frustrierend, da die Umstände (wir sind der spielstarke und tabellarische Favorit) so erst mal wieder eintreten müssen. Vor der Saison hätte man uns als Underdog gegen den FCK und den Waldhof gesehen und in diesen Spielen treten wir dann plötzlich auch genau so auf. Im besten Fall spielen wir auf Augenhöhe mit, von einem dominanten Aufritt sind wir jedoch Lichtjahre entfernt.

    „Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

  • Jeder gute Trainer + Fußballexperte wird auf die Feststellung, dass eine Mannschaft in der Vergangenheit gute Leistungen bot, antworten, dass das "Schnee von gestern" ist. So auch beim FCS. Die schon seit geraumer Zeit gebotenen Leistungen unterscheiden sich kaum von denen der Teams, die am Ende der Tabelle stehen. Ich habe immer den Trend im Auge, und der Trend beim FCS - nicht unbedingt nur bei der Punktausbeute - zeigt rasant nach unten.


    Hand aufs Herz: Wann haben wir das letzte mal eine insgesamt überzeugende Leistung der Mannschaft über weite Strecken eines Spiels gesehen?

    Meine Antwort: Beim 3 : 1 Auswärtserfolg in Verl. Das war´s. Danach bestenfalls noch sporadisch gute Leistungen über max. 25 Minuten.

    Das bereitet mir Sorge. Zuversichtlich macht mich die Trainerentscheidung Koschinat und die Tatsache, dass er genügend Zeit hat, die Schwachstellen zu identifizieren und zu beheben. Von der restlichen Saison erwarte ich rein nichts mehr. Auf die neue Spielzeit freue ich mich.

  • Natürlich kann man sagen ausgerechnet gegen Lautern aber was soll's ist auch nur ein Spiel und Lautern war nüchtern betrachtet auch das eine Tor besser.

    Und dazu geführt haben mehrere Gründe, einmal die Aufstellung, die ich gar nicht nachvollziehen kann. Warum muss Zeitz wieder IV spielen, er kann es aber wir haben einen Boné der das besser kann. Unsere gesamt Defensive ist zu fehleranfällig gestern war es mal Breitenbach der völlig neben der Rolle stand. Ist zwar nach 30 Min korrigiert worden aber was die Anfangsformation soll auch, dass Jacob auf der Bank saß hätte mit dem Wechsel von Breitenbach auch schon zeitgleich korrigiert werden müssen. Lautern ist im Abstiegskampf und hat den, zumindest gestern war es deutlich zu sehen, auch angenommen.

    Insgesamt wie gesagt Lautern um das eine Tor besser.

    Für nächste Saison sollte unsere Defensive aber stabiler werden, ohne die Anfangseuphorie wie in dieser Saison bist du dann nämlich schnell im Abstiegskampf.

  • Immer wieder interessant: Jene, die im Vorfeld mit am meisten davon gesprochen haben wie wenig Druck der FCS doch in Kaiserslautern habe, sind nach dem Spiel jene, die mit am Lautesten sind.

    Weil es um so enttäuschender ist, solch eine Einstellung geboten zu bekommen von einem Team, das ohne "negativen" Druck des Gewinnenmüssens, sondern nur mit einer durch die Derbysituation entfachten positiven Spannung zeigen kann, was es "drauf hat". Also die besten Voraussetzungen hat.


    Nebenbei bemerkt war auch deine Zusammenfassung des Spiels mit Analyse alles andere als euphorisch, was die gezeigte Leistung anbelangt.

  • Und noch einmal, wie kann ich Spieler samstags einsetzen, denen man am Mittwoch gesagt hat, sie bekommen keinen Vertrag mehr.

    Da kann kein normaler Mensch Leistung bringen es sei denn er hat Nerven wie Drahseile, soviel Fingerspitzengefühl sollte auch ein Trainer mitbringen.

  • Naja, der Trainer war aber genauso amateurhaft, ohne Not einen aussortieren Spieler einzusetzen. Und einen Spieler, den der Verein halten möchte und zuvor noch gelobt wurde, aus dem Kader zu streichen.

    Bei aller Dankbarkeit für eine tolle Saison, der letzte Eindruck bleibt immer haften.

  • Naja, der Trainer war aber genauso amateurhaft, ohne Not einen aussortieren Spieler einzusetzen. Und einen Spieler, den der Verein halten möchte und zuvor noch gelobt wurde, aus dem Kader zu streichen.

    Bei aller Dankbarkeit für eine tolle Saison, der letzte Eindruck bleibt immer haften.

    Ich glaube da hat sich keiner der Verantwortlichen mit Ruhm bekleckert... Ich frage mich ob die miteinander reden?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!