7. Spieltag, 1. FC Saarbrücken - SV Wehen Wiesbaden 3:4 (0:4)

  • Die Stimmung im Lupa ist unfassbar. Ich kann es garnicht in Worte fassen. Das hat,ohne Witz, kein Verein in Deutschland aktuell.

    Sorry aber wo genau lebst du bitte 😂😂 kein anderes Stadion. Geh mal in die Bundesliga zum Beispiel nach Dortmund oder Frankfurt etc . Schaust du sonst Fußball nur auf dem Bolzplatz?.. sorry aber musste ich los werden. Zugegeben ja die Stimmung ist dank der dichten Bauweise gut.. aber hey ich bitte dich, wir Spielen gerade mal 3 Liga und haben eben nur 6400 Fans im Stadion. 😂

  • Sorry aber wo genau lebst du bitte 😂😂 kein anderes Stadion. Geh mal in die Bundesliga zum Beispiel nach Dortmund. Kann auch nur jemand schreiben der bisher nur auf dem Bolzplatz spiele schauen war.. sorry für diese Aussage aber ja die Stimmung ist dank der dichten Bauweise gut.. aber hey bitte. Wir Spielen 3 Liga und haben gerade mal 6400 Fans im Stadion. 😂

    Dortmund und gute Stimmung ist auch ein Witz. In Dresden und Magdeburg hat man gute Stimmung, aber doch nicht in Dortmund :D

  • Auswärts stimm ich dir zu, da sind die Dortmunder in der Lage große Haufen ordentlich zu koordinieren. Bei Heimspielen ist Dortmund ein lächerlicher Haufen voller Kunden des Produkts BVB, deren Stimmung ist definitiv nicht besser als das was die letzten Spieltage im Ludwigspark abgebrannt wurde.


    Für mich hat Union Berlin derzeit die besten Fans Deutschlands, die aufgrund ihres sportlichen Laufs auch einfach alle ordentlich heiß sind. Viele andere Stadien sind ja auch noch im Corona Winterschlaf, da stechen wir derzeit besonders raus. Mal seh'n wo sich die Stimmung in unserem Stadion langfristig einpendelt. Aber jeder weiß jetzt, der 12. Mann kann Spiele entscheiden, es ist also die Entscheidung eines jeden Selbst ob er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann vollgas auf der tribüne zu geben oder entspannt sein bierchen zu schlürfen.

  • Schön dass es noch eine bessere 2Hz war, aber unter dem Strich bringt das null. Schön, dass eine tolle Stimmung, aber auch das bringt null Punkte.


    Die Frage ist doch wie eine solche erste Hz passieren kann. Es war die Fortsetzung von Würzburg, nur noch schlechter und gegen einen besseren Gegner.


    Koschinat hat sehr gut reagiert und analysiert, Rehm jedoch hatte eine Klasse Taktik und unser Team komplett überrascht. Auch er ist ein toller Trainer.


    Hoffen wir dass so etwas nicht mehr passiert und es allen Beteiligten eine Lehre war.


    Sollte es keine Lehre gewesen sein, dann wird das eine ganz schwierige Saison mit Blick nach unten, was ich so nicht erwartet habe.


    Es kommt jetzt darauf an wie das Team in Köln reagiert - dort muss nun quasi schon ein Dreier her.

  • Die Lehre ist doch sehr einfach.


    Immer so wie in HZ 2,


    nie wieder so wie in HZ 1!


    😁


    In HZ1 ging alles viel zu einfach für WW. Wir waren 0,0 auf dem Platz und immer zu weit weg. Bei denen hat aber zudem auch echt alles geklappt das muss man auch sagen. Das es 180 Grad besser geht zeigte die 2. Hälfte. Da haben die Wiesbadener keinen Stich mehr gemacht.


    Und was die Stimmung angeht… vielleicht nicht einmalig in Deutschland im Normalfall, aber beim Stand von 0:4 zur Halbzeit absolut, das war schon groß. 👍

  • Ich selbst geh inzwischen auch schon 21 Jahre zu FC um genau zu sein seit ich 9 Jahre alt war.


    Noch nie bin ich halbwegs zufrieden nach einer Niederlage nachhause gefahren, das war gestern irgendwie erstmals der Fall.


    Natürlich darf so eine Halbzeit nicht passieren, kommt eben aber vor. Es gibt halt mal diesen Tag wo bei dem einen überhaupt nichts passt und bei dem Gegner das Gegenteil der Fall ist und eben alles funktioniert.


    Aber im großen und ganzen bin ich sowas von beeindruckt von dieser Aufbruchstimmung die aktuell herrscht. Begeistert von diesem anderen FC. Was wäre noch losgewesen wenn wir vor 3-4 Jahren zur Pause 0:4 hinten gelegen hätten. Diejenigen die solange dabei sind können es sich denken.


    Da wächst aktuell richtig etwas zusammen und dieser zusammenhalt gab es meiner Meinung nach noch nie, zumindest nicht in den vergangenen 20 Jahren. Und das ist für mich die viel wichtigere Erkenntnis als die drei Punkte gestern. Nämlich nur mit dieser Wucht die sich gestern trotz allem entwickelt hat werden wir auf Dauer das Ziel 2. Liga erreichen können. Mag es auch noch nicht in diesem Jahr sein, dafür fehlt vielleicht tatsächlich auch einfach etwas Qualität.


    Auch sollte man nicht vergessen das wir aktuell mit Jacob, Zellner, Uaffero, Erdmann auf vier Spieler verzichten müssen die ansonsten locker für die erste 11 in Frage kommen.


    Ich hoffe das alles weiter so wächst, das diese Stimmung beibehalten werden kann auch wenn es mal weniger läuft.


    Was in den letzten beiden Jahren passiert, wie sich der Verein entwickelt macht mich persönlich etwas stolz.


    Auf drei Punkte nächste Woche in Köln.

  • Sorry aber wo genau lebst du bitte 😂😂 kein anderes Stadion. Geh mal in die Bundesliga zum Beispiel nach Dortmund oder Frankfurt etc . Schaust du sonst Fußball nur auf dem Bolzplatz?.. sorry aber musste ich los werden. Zugegeben ja die Stimmung ist dank der dichten Bauweise gut.. aber hey ich bitte dich, wir Spielen gerade mal 3 Liga und haben eben nur 6400 Fans im Stadion. 😂

    Als BVB Mitglied und einer der vor Corona auch das ein oder andere Heimspiel gesehen hat kann sagen dass die Stimmung dort leider absolut nur noch Mitteklasse ist(Ausnahme vereinzelte Champions League Spiele)..Dagegen durfte ich 2 Europa League Spiele der Eintracht bewundern..Was in diesen Spielen abging,habe ich in Sachen Stimmung noch nicht erlebt

    Aber egal gehört hier eigentlich nicht hin

  • Auch sollte man nicht vergessen das wir aktuell mit Jacob, Zellner, Uaffero, Erdmann auf vier Spieler verzichten müssen die ansonsten locker für die erste 11 in Frage kommen.

    klar muss man das berücksichtigen. Allerdings mehr oder weniger wohl die ganze Saison. Bösel hast Du zudem vergessen. Ich erwarte, dass uns keiner dieser Spieler wirklich noch über mehrere Spiele helfen kann. Alle zu anfällig für Verletzungen und Erdmann, naja warten wir mal ab.


    Klar, die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie ist schon scheintot.

  • Also nochmal, die Moral war gut, die zweite Halbzeit hat man genutzt um Wehen den Schneid abzukaufen, das war schon geil und gut ab vor unseren Fans


    Trotzdem muss man darüber reden warum man mal wieder eine Halbzeit komplett in den Sand setzt, das darf eigentlich nicht passieren.

    und ganz egal wo wir auch stehen, der FCS wird niemals untergehen ....
    *********
    Hoch und weit bringt Sicherheit, flach und tief geht immer schief :-)

  • Jetzt mal zum Spiel..Ehrlich gesagt kann ich keine Freude für das Spiel gestern entwickeln.Die Aufholjagd war gut und schön,aber der Schock über die 1 Halbzeit ist noch zu groß..Das hatte ja absolut gar nichts mit Drittligafußball zu tun..Die IV mit Krätschmer und Zeitz bereitet mir massive Bauchschmerzen.Hoffentlich geht das irgendwie gut

  • So ist es - eine Niederlage ist und bleibt eine Niederlage.

    Natürlich macht die 2. Halbzeit Mut, ohne sie würde ich jetzt wirklich anfangen zu zweifeln, aber der Schock über die erste Halbzeit sitzt einfach zu tief.

    Das Positive ist dass die Fans die Mannschaft nicht hängen ließ und dass die Mannschaft in der 2. Halbzeit Moral gezeigt hat und sich nicht nur gegen eine höhere Niederlage gestemmt hat, sondern das Spiel komplett in die Hand genommen hat.

  • Natürlich war die Stimmung gestern wieder absolut fantastisch. Aber was bringt uns das denn ? Klar puscht das die Mannschaft in der Regel. Aber wenn ich ständig nem Rückstand hinterherlaufe wird das nicht auf Dauer gut gehen. Zumal es jetzt eh nur einmal gut ging.
    da jetzt davon zu reden daß in Lautern bei nem 4:0 Rückstand gepfiffen wird ist doch absoluter Quatsch. die erleben halt jetzt seit Jahren absoluten Grottenfußball. Sollten wir noch ein paar Halbzeiten wie gestern die erste, oder beide in Würzburg spielen ist es hier auch bald vorbei mit der guten Stimmung.

    Zum Spiel selbst : Bombenmoral in Hälfte zwei bewiesen. Und anders als Koschinat finde ich daß der Ausgleich sehr wohl noch verdient gewesen wäre.

    Zum Personal auch noch ein paar Worte : Galle gestern absolut überfordert und zurecht so früh ausgewechselt. er wurde ja schonmal recht früh ausgewechselt die Saison, hat aber zumindest in anderen Spielen bewiesen daß er was kann.
    Scheu nach meiner Meinung der einzige der auch mal spielerische Elemente reinbringt. Hoffentlich nichts schlimmes und kein längerer Ausfall.
    Sollte sich die Erdmann Geschichte gut ausgehen, vll. mal mit Krätschmer die IV bilden lassen. Weil, Kapitän hin oder her, auch ein Zeitz muss sich eingestehen wenn es nicht passt. Und in der IV ist er einfach eine Katastrophe. Da geht soviel Unsicherheit von ihm aus, daß das so nicht weitergehen kann. Sein kämpferisches Engagement im Mittelfeld in allen Ehren, aber da gibt es halt auch noch eine Absicherung hinten dran.
    Und dann noch der größte Fehleinkauf der letzten Jahre : Dave Gnaase. echt Wahnsinn wie wenig der zum Spiel beiträgt. in keinem seiner Einsätze auch nur eine gute Aktion gehabt. Also ehrlich gesagt kann man seine Aktionen überhaupt vermutlich an zwei Händen abzählen. Wie sagte ein Kollege von mir ziemlich passend : der Instagram Fußballer. Hauptsache die Haare sitzen und die Stutzen hängen auf Halbmast. Im Spiel gegen Würzburg ist mir das bei der Magenta Übertragung etliche male aufgefallen. bei jeder Unterbrechung wo er im Bild war wurden die Stutzen "gerichtet".... was ich damit sagen will : da sind einfach viele andere Sachen wichtiger als Fußball.

  • Also nochmal, die Moral war gut, die zweite Halbzeit hat man genutzt um Wehen den Schneid abzukaufen, das war schon geil und gut ab vor unseren Fans


    Trotzdem muss man darüber reden warum man mal wieder eine Halbzeit komplett in den Sand setzt, das darf eigentlich nicht passieren.

    Der Trainer sagte es doch in der PK.

    Natürlich war das aufgeblasene "Thema" diese Woche, auch an der Mannschaft nicht Spurlos vorbei gegangen.

    Da kommt so eine HZ eben mal zustande. Hinzu kommt die Kraftraubende Spielweise von WW in der ersten HZ.

    Die waren ab der 55-60ten Platt wie eine Flunder und wollten nur noch den Sieg über die Zeit bekommen.

  • Selten, dass ein ganzes Stadion Mannschaft und Trainer nach einer Niederlage abfeiert. Gestern war das so. Verstehen kann das nur, wer dabei war. Ich hab jetzt noch Gänsehaut. Das Spiel wird für die Saison noch enorm wichtig werden. Scheiss auf die 3 Punkte. Denn das Potential ist riesig und aus diesem Spiel werden wir enorm viel lernen. Nur. Der. FCS. 💙🖤💙🖤💙🖤💙🖤💙🖤

  • Selten, dass ein ganzes Stadion Mannschaft und Trainer nach einer Niederlage abfeiert. Gestern war das so. Verstehen kann das nur, wer dabei war. Ich hab jetzt noch Gänsehaut. Das Spiel wird für die Saison noch enorm wichtig werden. Scheiss auf die 3 Punkte. Denn das Potential ist riesig und aus diesem Spiel werden wir enorm viel lernen. Nur. Der. FCS. 💙🖤💙🖤💙🖤💙🖤💙🖤

    nun ja das der FCS-Fan an sich etwas besonderes war ist und bleibt ist unbestritten


    aber was zurückbleibt ist das Gefühl - man hätte das Spiel gewinnen können

    wenn die erste Halbzeit nicht so unglaublich schlecht gewesen wäre


    und was ALLE daraus lernen - Du must von Anfang an Leistung bringen, denn grundsätzlich

    ist Fussball ein Kampfspiel - wer nicht in die Zweikämpfe geht verliert


    Respekt an UK der zugibt falsch gecoacht zu haben und dann umgestellt hat

    hat die Möglichkeit der 5 Wechsel verstanden


    Respekt an die Mannschaft, dass man mit Mentalität und "LEIDEN-SCHAFFT" Resultate erzielen kann


    NEVER GIVE UP - eine Einstellung die ein Spieler haben muss

    denn jeder Spieler ist ein Teil eines Puzzle - das wiederum ein Bild nach Außen abgibt



    und s.o. STARK der Fan-Support

    der Funke ging von den Tribünen aus - und so eine Unterstützung freut jeden Spieler

    = Du darfst Fehler machen - aber Du musst weiterkämpfen = Wir stehen hinter Dir :!:

  • Wehen war in HZ 1 einfach aber auch sehr präsent und konsequent , wir dagegen hinten völlig überfordert . Mir schien es einfach so ,dass man sich nicht mehr traut richtig in die Zweikämpfe zu gehen , dazu die Körpersprache ,wie ein geschlagener Straßenköter.


    Das hat der Trainer auch genau so erkannt , so gewinnst Du in Liga 3 kein Spiel .


    HZ 2 waren wir wieder im Spiel , der Kopf war scheinbar plötzlich wieder frei , die Beine fit , ein ganz anderes Auftreten auf dem Platz , fehlt nur das verdient 4:4.


    Leider muss man sagen Magdeburg hat uns völlig aus dem Tritt gebracht , hoffen wir das wird jetzt abgehakt.


    Aber egal , ich sehe es wie ein anderer hier auch , hier kann gerade etwas zusammen wachsen im neuen Stadion was wir 30 Jahre nicht mehr hatten.


    Die ganze Gegengerade dreht am Rad sobald der FC am Drücker ist , eine super Stimmung ohne Schmähgesänge , das komplette Stadion zieht mit .


    Das ist einfach nur geil .


    Und ja , ich war selten so gut gelaunt nach einer Niederlage .


    Gegen Köln drehen wir wieder auf und dann kommt das nächste Fest im Park.

  • Ergänzung: Die Wechsel waren leider nötig , Galle kam mit seiner Seite überhaupt nicht klar . Müller und Tobi taten dem Spiel gut , der Junge Steinkötter mit der ersten Bude , eigentlich wäre das 4:4 auch seiner gewesen hätte der Tormann nicht einen glücklichen Flug gehabt. Dazu noch 1-2 Grimaldi Dinger die er machen kann und Gouras in Sekunde 1 . Ein Punkt wäre mehr als gerecht gewesen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!