16. Spieltag, SV 07 Elversberg - 1. FC Saarbrücken 3:0 (1:0)

  • Keine Ahnung warum wir immer so hastig und verunsichert in Elversberg auftreten. Wir kommen diesmal als stabiler Tabellenführer, dem ein Unentschieden reicht und lassen uns abkochen und billig provozieren. Verkehrte Welt, manchmal meine ich, dass die "Heim"kulisse dann auch eher Fluch als Segen ist. Gegen Köln war es wichtig körperlich dagegenzuhalten und auch mal Zeichen zu setzen, die Elven haben das aber dankbar mit ihrer theatralischen Art und der frühen Führung im Rücken angenommen. Und so ging es völlig in die Hose 'über den Kampf ins Spiel zu finden', da uns einfach ein Plan nach vorne fehlte, der darüber hinaus ging, Jurcher in drei Abwehrspieler zu schicken. Wir verloren uns in Nickligkeiten, die uns immer weiter aus dem Konzept brachten. Wie gegen Alzenau konnten wir nie unser Spiel aufziehen, waren stets darum bemüht Spielkontrolle zu erlangen und ließen dabei den Gegner das Spiel machen, dass wir uns vorgenommen hatten. Und am Ende stand dann leider kaum eine echte Torchance in 93 Minuten für den FCS auf dem Tableau.
    Fand den Schiri auch völlig überfordert, jedoch müssen wir da einfach cleverer mit umgehen. Zwei mal Perdada und heute Vungu, das geht einfach nicht.


    Wir alles wissen, dass das Team viel mehr kann. Mit der heutigen Leistung wäre es auch gegen ein Kellerkind schwierig geworden.
    Es gibt aber auch einfach mal solche Spiele und gegen Homburg darf und wird sich gleiches nicht wiederholen.

    „Tradition macht nur dann Sinn, wenn der Wille zu noch größeren Taten vorhanden ist.“ Franz Kremer

  • Was klar wurde ist, wen wir früh am eigenen 16er schon unter druck gesetzt und angelaufen werden, haben wir aller größte Probleme.
    So war es gegen Steinbach und jetzt auch gegen Elversberg. Wobei wir gegen Steinbach gewonnen haben (wie auch immer) aber im Spiel hatten wir kaum was zu bestellen genau wie jetzt auch.
    0 Torchancen Lügen nicht.

  • Mit der Leistung bin ich absolut nicht einverstanden,genauso die Unkonzentriertheit!!! Das Pokalspiel war kräftezehrend,ist jedem klar,aber nach 3 Tagen Erholung,ist es denk ich,nicht zu viel verlangt,von den angeblichen Profis mehr zu verlangen,als dass,was die Mannschaft geboten hat!! Ich mein,wenn die Bauarbeiter am Ludwigspark,nicht jeden Tag Malochen würden, wär wahrscheinlich der Berliner Flughafen vorher fertig!

  • Wenn es dumm läuft verlieren wir vor der Winterpause gegen Homburg und Steinbach noch alles.


    Die Mannschaft MUSS nach der Niederlage gestern, am Sonntag auf jeden Fall gegen den FCH gewinnen!
    Wir wollen und müssen diese Saison aufsteigen, da kann man ruhig mal gegen einen direkten Verfolger gewinnen.
    Gegen Steinbach hatten wir schon genug Glück, das wird nicht immer so sein !

  • Taktisch hätte ich aber defensiver gespielt da uns ein unendschieden gereicht hätte und natürlich kräfteschonender gewesen wäre nach dem Pokalfight aber richtig ist das was ich vorher sagte von Elversberg ausgeführt wurde.Ich bleibe auch dabei diese Mannschaft ist sehr gut es reicht bei den meisten Gegnern nicht uns etwas entgegenzusetzen, doch 4 bis 5 Mannschaften vorne sind in der Lage uns Schwierigkeiten zu bereiten und alle diese Spiele haben wir glücklich gewonnen und ich habe jetzt schon die Hosen voll wenn am Ende der Saison es entscheidend sein kann gerade gegen diese zu gewinnen, meist setzen wir die wichtigen Saisonspiele,in den Sand das Manko von Lottner. Wir spielen in Elversberg meist unglücklich weil die gewinnen wollen und wir sie ausspielen möchten. Ich war nicht in der Kabine vielleicht war die Taktik ja auch wenn wir die heute schlagen sind sie 11 Punkte hinten und die Offensive sollte für Beschäftigung sorgen, aber Elversberg hat unsere Schwäche gnadenlos aufgezeigt ähnlich wie Steinbach früh angelaufen und gepresst, viele taktische Fouls und Spielstörungen, dann das frühe Tor jeweils hat genau gepasst. Und dann diese Nicklichkeiten und aggressiven überhäuften Fouls die bei Elversberg nicht geahndet wurden,aber bei uns sofort mit Karten belegt wurden. Ok einfach Scheisse gelaufen. Gut war das Lot
    tner das auch angesprochen hat, also die Schiedsrichter sind nicht auf unserer Seite das kann man mit Fug und Recht behaupten. Jetzt kommen für Lottner und sein Team 2 ganz wichtige Spiele, sollten wir beide verlieren, dann behaupte ich wir schaffen es wieder nicht ,holen wir 4 Punkte dann sieht es gut aus für uns.

  • Was für eine Weltuntergangsszimmung, weil wir 1 Spiel gegen den Tabellenzweiten verloren haben....
    Na und? An der Kaiserlinde sehen wir seit Jahren immer schlecht aus, egal welcher Trainer und welche Spieler. Ich weiß nicht warum, aber es zieht sich wie ein roter Faden. Scheinbar wollen wir dort immer zu viel, lassen uns viel zu leicht provozieren oder keine Ahnung was.
    Wir haben immernoch satte 5 Punkte Vorsprung. Zuletzt liefen 2 Spieltage ziemlich für uns, jetzt mal einer gegen uns. Passiert. Warum sollte das denn die ganze restliche Saison beeinflussen? Von den Top 7 der Tabelle haben wir gegen Homburg noch nicht gespielt, gegen Elversberg und Alzenau verdient verloren, gegen Steinbach glücklich gewonnen und gegen Mainz und Ulm souvrän gewonnen. Passt doch alles.
    Eine Meisterschaft entscheidet sich einfach niemals in den direkten Duellen, sondern in den Spielen die man vermeitlich gewinnen "muss". Und da haben wir alles gewonnen. Die Gegner nehmen sich doch selbst auch nochmal gegenseitig die Punkte weg. Schaut euch doch nur mal das Programm bis zur Winterpause an. Wir holen aus den 4 Spielen meiner Meinung nach 7-10 Punkte. Mehr wird keiner der ersten 5 holen, niemals. Wir gehen zu 100% mit ca. 5 Punkten Vorsprung in die Pause und ich bin mir noch sicherer, dass wir spätestens in Offenbach, eher gegen Bahlingen Meister sind. Da gehe ich jede Wette ein. Die bisherige Saison gibt auch nicht 1 Sekunde Anlass daran zu zweifeln

  • Ich verstehe nicht, dass hier einige so pessimistisch denken.
    Hättet ihr vor Beginn der Saison geglaubt,
    dass wir nach 16 Spieltagen mit 5 Pkt. Abstand an der Tabellenspitze stehen?
    Wir haben 2 Spiele verloren und 1 unentschieden gespielt.
    Nein, wahrscheinlich nicht.


    Gestern kam alles gegen uns zusammen,
    angefangen von der Mannschaftsleistung, Schiri und der Schauspielertruppe aus Spiesen.
    Einfach ein Tag zum vergessen.


    Einfach mal Ruhe bewahren und von Spiel zu Spiel schauen.
    Wir haben noch keine HZ und es wird schon wieder gezweifelt, ob wir es diesmal schaffen.
    Es wird keine Mannschaft dabei sein, die kein Spiel mehr verliert.

  • In dieser Saison ist ganz wichtig mit 110% Professioneller Einstellung auch die vermeintlich „kleinen“ so zu bespielen das die Punkte bei uns bleiben! Dann werden eventuelle Punkt Verluste gegen zwei drei ebenfalls Top geführte Teams nicht sooo weh tun grade am Ende der Saison.


    Also was ich meine Alzenau oder sowas in der Art geht gar nicht mehr!

  • Alzenau ist fuer dich einer der Kleinen? Hast du mal einen Blick in die Tabelle geworfen? Nur mal zur Information: Alzenau steht vor dem OFC.

    "Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst."


    Evelyn Beatrice Hall

  • Klar, jede Niederlage schmerzt, jetzt sollten wir uns aber nicht weiter verrückt machen. Wenn wir bis zur Winterpause unsere 5 Punkte Vorsprung halten, wäre ich voll zufrieden. Homburg und Elversberg haben einen Lauf aber auch der wird mal enden. Wir können nächsten Sonntag schon dafür sorgen, dass der Höhenflug von Homburg beendet wird. Kann mir auch nicht vorstellen, dass Elversberg bis zur Winterpause alles gewinnt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!